U-18-Fußball-Europameisterschaft 1994

Die 10. U-18-Fußball-Europameisterschaft wurde in der Zeit vom 24. bis 31. Juli 1994 in Spanien ausgetragen. Sieger wurde Portugal durch einen 4:1-Sieg im Elfmeterschießen gegen Deutschland. Titelverteidiger England konnte sich wie Österreich und die Schweiz nicht qualifizieren.

ModusBearbeiten

Die acht qualifizierten Mannschaften werden auf zwei Gruppen zu je vier Mannschaften aufgeteilt. Innerhalb der Gruppen spielt jede Mannschaft einmal gegen jede andere. Die beiden Gruppensieger erreichen das Finale, während die Gruppenzweiten um den dritten Platz spielen. Die Gruppendritten spielen um den fünften europäischen Startplatz bei der Junioren-Fußballweltmeisterschaft 1995.

TeilnehmerBearbeiten

Am Turnier nahmen folgende Mannschaften teil:

AustragungsorteBearbeiten

Gespielt wurde in den Städten Almendralejo, Badajoz, Cáceres, Don Benito, Jerez und Mérida.

VorrundeBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Portugal  Portugal  3  3  0  0 006:100  +5 09
 2. Niederlande  Niederlande  3  1  1  1 004:400  ±0 04
 3. Frankreich  Frankreich  3  1  0  2 006:700  −1 03
 4. Schweden  Schweden  3  0  1  2 002:600  −4 01
24. Juli 1994 in Caceres
Portugal Frankreich 3:1
24. Juli 1994 in Badajoz
Niederlande Schweden 1:1
26. Juli 1994 in Don Benito
Niederlande Frankreich 3:2
26. Juli 1994 in Caceres
Portugal Schweden 2:0
28. Juli 1994 in Don Benito
Frankreich Schweden 3:1
28. Juli 1994 in Merida
Portugal Niederlande 1:0

Gruppe BBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Deutschland  Deutschland  3  2  0  1 007:300  +4 06
 2. Spanien  Spanien  3  2  0  1 009:600  +3 06
 3. Russland  Russland  3  2  0  1 007:700  ±0 06
 4. Weissrussland 1991  Weißrussland  3  0  0  3 002:700  −5 00
24. Juli 1994 in Almendralejo
Spanien Russland 4:2
24. Juli 1994 in Jerez
Deutschland Weißrussland 3:0
26. Juli 1994 in Jerez
Russland Deutschland 2:1
26. Juli 1994 in Almendralejo
Spanien Weißrussland 4:1
28. Juli 1994 in Badajoz
Russland Weißrussland 3:2
28. Juli 1994 in Caceres
Deutschland Spanien 3:1

WM-QualifikationBearbeiten

31. Juli 1994 in Badajoz
Russland  Russland Frankreich  Frankreich 2:0

FinalrundeBearbeiten

Spiel um Platz dreiBearbeiten

31. Juli 1994 in Merida
Spanien  Spanien Niederlande  Niederlande 5:2

FinaleBearbeiten

31. Juli 1994 in Merida
Portugal  Portugal Deutschland  Deutschland 1:1 n. V., 4:1 i. E.

EntscheidungenBearbeiten

Portugal ist zum ersten Mal U-18-Fußball-Europameister.

Die Siegerelf: Silva Sampao – Madureira, Viana, Cruz (Magalhaes), Mendonca, D'Aqua (Lopes), Boia Lopes, Teixeira, Ferreira, Soares, Deus

Deutschland spielte mit: Simon JentzschSebastian HahnMustafa Doğan, Marcell FenschMarcus Wedau, Carsten Hinz, Frank Gerster, Michael BochtlerLars RickenMarco Küntzel (81. André Schuster), Kai Michalke (75. Roland Regenbogen)

Frank Gerster hatte die DFB-Junioren in der 34. Minute in Führung gebracht, den Ausgleichstreffer für die im Elfmeterschießen siegreichen Portugiesen erzielte in Minute 64 Viana.

Neben Portugal qualifizierten sich Deutschland, die Niederlande, Russland und Spanien für die Junioren-Fußballweltmeisterschaft 1995.

WeblinksBearbeiten