U-16-Fußball-Europameisterschaft 1988

Die 6. U-16-Fußball-Europameisterschaft wurde in der Zeit vom 11. bis 21. Mai 1988 in Spanien ausgetragen. Sieger wurde der Gastgeber durch einen 4:2-Sieg nach Elfmeterschießen über Portugal. Im Spiel um Platz drei besiegte die DDR die Bundesrepublik mit 5:4 nach Elfmeterschießen. Es war das letzte Aufeinandertreffen zweier Mannschaften der Bundesrepublik und der DDR bei einem internationalen Fußballturnier.

ModusBearbeiten

Die 16 qualifizierten Mannschaften wurden auf vier Gruppen zu je vier Mannschaften aufgeteilt. Innerhalb der Gruppen spielte jede Mannschaft einmal gegen jede andere. Die Gruppensieger erreichten das Halbfinale. Die Halbfinalsieger erreichten das Finale, die Halbfinalverlierer spielten um Platz drei.

TeilnehmerBearbeiten

Am Turnier haben folgende Mannschaften teilgenommen:

Mannschaften aus dem deutschsprachigen RaumBearbeiten

DFV-Auswahl[1]
Spieler Verein
Daniel Hoffmann Hansa Rostock
Hendrik Fichtenau HFC Chemie
Christian Korth BFC Dynamo
Tom Persich HFC Chemie
Thomas Reif Hansa Rostock
Angelo Vier BFC Dynamo
Christian Beeck BFC Dynamo
Sven Wende FC Karl-Marx-Stadt
Uwe Bartholmé FC Carl Zeiss Jena
Frank Seifert SG Dynamo Dresden
Knut Bartsch BFC Dynamo
Mike Buth BFC Dynamo
Karsten Kriska FC Carl Zeiss Jena
Heiko Weinrich FC Rot-Weiß Erfurt
Nico Däbritz SG Dynamo Dresden
Sven Ratke SG Dynamo Dresden

AustragungsorteBearbeiten

Gespielt wurde in den Städten Alicante, Almendralejo, Antequera, Arroyo, Badajoz, Baraceldo, Basauri, Benidorm, Bilbao, Careres, Don Benito, Elche, Elda, Getafe, Getxo, Los Santos, Madrid, Málaga, Marbella, Mérida, Santa Pola, Santurce, Sestao und Valdemoro.

VorrundeBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland  3  2  1  0 006:200  +4 05:10
 2. Norwegen  Norwegen  3  1  1  1 003:200  +1 03:30
 3. Finnland  Finnland  3  1  0  2 002:400  −2 02:40
 4. Osterreich  Österreich  3  1  0  2 001:400  −3 02:40
11. Mai 1988, Alicante
Finnland Österreich 1:0
11. Mai 1988, Elche
BR Deutschland Norwegen 1:1
13. Mai 1988, Santa Pola
Norwegen Finnland 2:0
13. Mai 1988, Benidorm
BR Deutschland Österreich 3:0
15. Mai 1988, Alicante
BR Deutschland Finnland 2:1
15. Mai 1988, Elda
Österreich Norwegen 1:0

Gruppe BBearbeiten

Da die DDR und Schweden nach der Vorrunde punkt- und torgleich waren, wurde ein Elfmeterschießen angesetzt. Dies gewann die DDR mit 5:4 und wurde dadurch Gruppensieger.

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR  3  1  2  0 003:200  +1 04:20
 2. Schweden  Schweden  3  1  2  0 003:200  +1 04:20
 3. Rumänien 1965  Rumänien  3  0  3  0 003:300  ±0 03:30
 4. Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien  3  0  1  2 001:300  −2 01:50
11. Mai 1988, Caceres
DDR Rumänien 1:1
11. Mai 1988, Don Benito
Schweden Jugoslawien 1:0
13. Mai 1988, Almendralejo
Rumänien Schweden 1:1
13. Mai 1988, Badajoz
DDR Jugoslawien 1:0
15. Mai 1988, Los Santos
Rumänien Jugoslawien 1:1
15. Mai 1988, Merida
DDR Schweden 1:1, 5:4 i. E.

Gruppe CBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Spanien  Spanien  3  2  1  0 005:200  +3 05:10
 2. Ungarn 1957  Ungarn  3  1  2  0 002:100  +1 04:20
 3. Frankreich  Frankreich  3  1  1  1 002:200  ±0 03:30
 4. Turkei  Türkei  3  0  0  3 002:600  −4 00:60
11. Mai 1988, Antequera
Spanien Ungarn 0:0
11. Mai 1988, Arroyo
Frankreich Türkei 1:0
13. Mai 1988, Arroyo
Ungarn Türkei 1:0
13. Mai 1988, Marbella
Spanien Frankreich 1:0
15. Mai 1988, Málaga
Spanien Türkei 4:2
15. Mai 1988, Marbella
Frankreich Ungarn 1:1

Gruppe DBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Portugal  Portugal  3  2  1  0 002:000  +2 05:10
 2. Irland  Irland  3  1  2  0 003:200  +1 04:20
 3. Belgien  Belgien  3  1  0  2 002:300  −1 02:40
 4. Schweiz  Schweiz  3  0  1  2 003:500  −2 01:50
11. Mai 1988, Basauri
Portugal Irland 0:0
11. Mai 1988, Bilbao
Belgien Schweiz 2:1
13. Mai 1988, Santurce
Irland Schweiz 2:2
13. Mai 1988, Baraceldo
Portugal Belgien 1:0
15. Mai 1988, Getxo
Irland Belgien 1:0
15. Mai 1988, Sestao
Portugal Schweiz 1:0

FinalrundeBearbeiten

  Halbfinale Finale
18. Mai 1988, Getafe      
 Spanien  Spanien 3
 Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland 0  
   
21. Mai 1988, Madrid
 Spanien  Spanien 0 (4)1
   Portugal  Portugal 0 (2)
 
Spiel um Platz drei
18. Mai 1988, Valdemoro 21. Mai 1988, Madrid
 Portugal  Portugal 4  Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR 0 (5)1
 Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR 0    Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland 0 (4)

1 Sieg im Elfmeterschießen

Die U-16-Nationalmannschaft von Spanien  Spanien wurde somit zum zweiten Mal Europameister der U16/U17-Junioren.

Die Siegerelf: Iglesias – Martinez, Elizondo, Dadie, Gallardo, Calvo, Cuellar (Porro), Torre (Lopez), Urzaiz, Lasa, Delgado

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. fuwo 19/88 vom 10. Mai 1988 S. 13.