Hauptmenü öffnen

Die 12. U-16-Fußball-Europameisterschaft wurde in der Zeit vom 26. April bis 8. Mai 1994 in Irland ausgetragen. Es war das erste UEFA-Turnier in Irland. Sieger wurde die Türkei durch einen 1:0-Sieg über Dänemark. Deutschland wurde Gruppendritter und schied bereits nach der Vorrunde aus. Titelverteidiger Polen konnte sich ebenso wie der Vorjahresfinalgegner Italien nicht qualifizieren.

ModusBearbeiten

Die 16 qualifizierten Mannschaften wurden auf vier Gruppen zu je vier Mannschaften aufgeteilt. Innerhalb der Gruppen spielte jede Mannschaft einmal gegen jede andere. Zum ersten Mal wurden für einen Sieg drei Punkte vergeben, für ein Unentschieden gab es weiterhin einen Punkt. Die Gruppensieger und die Gruppenzweiten erreichten das Viertelfinale. Von dort an ging es im k.o.-System weiter.

TeilnehmerBearbeiten

Am Turnier haben folgende Mannschaften teilgenommen:

AustragungsorteBearbeiten

Gespielt wurde in den Städten Cobh, Cork, Drogheda, Dublin, Dundalk, Limerick und Tipperary.

VorrundeBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

Weißrussland und Österreich beendeten die Vorrunde punkt- und torgleich. Auch der direkte Vergleich ging unentschieden aus. Daher wurde ein Elfmeterschießen um den ersten Gruppenplatz angesetzt, welches Weißrussland gewann.

Rang Land S G U N Tore Diff. Punkte
1. Weissrussland 1991  Weißrussland 3 1 2 0 3:2 +1 5
2. Osterreich  Österreich 3 1 2 0 3:2 +1 5
3. Spanien  Spanien 3 1 1 1 5:2 +3 4
4. Albanien  Albanien 3 0 1 2 1:6 −5 1
26. April 1994, Dundalk
Österreich - Albanien 1:0
26. April 1994, Drogheda
Weißrussland - Spanien 1:0
28. April 1994, Dundalk
Spanien - Österreich 1:1
28. April 1994, Drogheda
Weißrussland - Albanien 1:1
30. April 1994, Dundalk
Spanien - Albanien 4:0
30. April 1994, Drogheda
Weißrussland - Österreich 1:1, 4:3 i. E.

Gruppe BBearbeiten

Alle Spiele fanden in Dublin statt.

Rang Land S G U N Tore Diff. Punkte
1. England  England 3 2 1 0 4:2 +2 7
2. Portugal  Portugal 3 2 0 1 5:1 +4 6
3. Tschechien  Tschechien 3 1 0 2 2:4 −2 3
4. Irland  Irland 3 0 1 2 1:5 −4 1
26. April 1994
Tschechien - Irland 1:0
England - Portugal 1:0
28. April 1994
England - Irland 1:1
Portugal - Tschechien 2:0
30. April 1994
England - Tschechien 2:1
Portugal - Irland 3:0

Gruppe CBearbeiten

Auf Grund des direkten Vergleiches wurde Russland Gruppenerster, Dänemark Gruppenzweiter und Deutschland Gruppendritter.

Rang Land S G U N Tore Diff. Punkte
1. Russland  Russland 3 2 0 1 9:4 +5 6
2. Danemark  Dänemark 3 2 0 1 10:9 +1 6
3. Deutschland  Deutschland 3 2 0 1 9:6 +3 6
4. Schweiz  Schweiz 3 0 0 3 5:14 −9 0
26. April 1994, Cobh
Russland - Deutschland 2:0
26. April 1994, Cork
Dänemark - Schweiz 4:3
28. April 1994, Limerick
Dänemark - Russland 3:2
28. April 1994, Tipperary
Deutschland - Schweiz 5:1
30. April 1994, Cork
Deutschland - Dänemark 4:3
Russland - Schweiz 5:1

Gruppe DBearbeiten

Alle Spiele fanden in Dublin statt.

Rang Land S G U N Tore Diff. Punkte
1. Turkei  Türkei 3 2 1 0 7:2 +5 7
2. Ukraine  Ukraine 3 2 1 0 5:3 +2 7
3. Belgien  Belgien 3 1 0 2 3:7 −4 3
4. Island  Island 3 0 0 3 3:6 −3 0
26. April 1994
Türkei - Island 2:1
Ukraine - Belgien 2:1
28. April 1994
Belgien - Island 2:1
Türkei - Ukraine 1:1
30. April 1994
Türkei - Belgien 4:0
Ukraine - Island 2:1

FinalrundeBearbeiten

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
3. Mai 1994, Dublin        
  Weissrussland 1991  Weißrussland   1
5. Mai 1994, Dublin
  Danemark  Dänemark   3  
  Danemark  Dänemark  2 (5)1
3. Mai 1994, Dublin
    Ukraine  Ukraine  2 (3)  
  England  England  2 (6)
8. Mai 1994, Dublin
  Ukraine  Ukraine  2 (7)1  
  Turkei  Türkei   1
3. Mai 1994, Dundalk
    Danemark  Dänemark   0
  Turkei  Türkei  0 (5)1
5. Mai 1994, Dublin
  Portugal  Portugal  0 (3)  
  Turkei  Türkei   1 Spiel um Platz drei
3. Mai 1994, Dublin
    Osterreich  Österreich   0  
  Russland  Russland   0   Ukraine  Ukraine   2
  Osterreich  Österreich   2     Osterreich  Österreich   0
8. Mai 1994, Dublin

1 Sieg im Elfmeterschießen

Die U-16-Junioren der Turkei  Türkei wurden somit zum ersten Mal Fußball-Europameister der U16/U17-Junioren.

Die Siegerelf: Tuncay - Caliskan, Seletli, Özke, Habiboglu, Terke, Bayhan, Meric, Önür, Saglam, Aydin

Meric erzielte den Siegtreffer