Hauptmenü öffnen

Libéma Open 2019/Herren

Tennisturnier der ATP Tour
Libéma Open 2019
Datum 10.6.2019 – 16.6.2019
Auflage 30
Navigation 2018 ◄ 2019 ► 2020
ATP World Tour
Austragungsort ’s-Hertogenbosch
NiederlandeNiederlande Niederlande
Turniernummer 440
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Rasen
Auslosung 28E/16Q/16D
Preisgeld 635.750 
Finanz. Verpflichtung 711.275 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) FrankreichFrankreich Richard Gasquet
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dominic Inglot
KroatienKroatien Franko Škugor
Sieger (Einzel) FrankreichFrankreich Adrian Mannarino
Sieger (Doppel) NeuseelandNeuseeland Marcus Daniell
NiederlandeNiederlande Wesley Koolhof
Turnierdirektor Marcel Hunze
Turnier-Supervisor Thomas Karlberg
Letzte direkte Annahme SlowenienSlowenien Aljaž Bedene (81)
Stand: 16. Juni 2019

Die Libéma Open 2019 waren ein Tennisturnier der Herren in Rosmalen bei ’s-Hertogenbosch. Das Rasenplatzturnier der Kategorie ATP World Tour 250 war Teil der ATP Tour 2019 und fand vom 10. bis 16. Juni 2019 zeitgleich zum Turnier in Stuttgart statt.

Titelverteidiger waren Richard Gasquet im Einzel und die Paarung Dominic Inglot/Franko Škugor im Doppel.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel bekamen jeweils ein Freilos in der ersten Runde. Das Gesamtpreisgeld betrug 635.750 Euro; die finanziellen Verpflichtungen lagen bei 711.275 Euro.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand vom 8. bis 9. Juni 2019 statt. In dieser qualifizierten sich vier Spieler. Hinzu kam ein Lucky Loser.

Folgende Spieler haben die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
Vereinigte Staaten  Tommy Paul Italien  Thomas Fabbiano
Italien  Salvatore Caruso
Italien  Jannik Sinner
Spanien  Alejandro Davidovich Fokina

Preisgeld und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Preisgelder für den Doppelbewerb wurden pro Team ausgezahlt.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 109.590 €
Finale 150 59.255 €
Halbfinale 90 32.730 €
Viertelfinale 45 18.590 €
Achtelfinale 20 10.695 €
Erste Runde 0 6.405 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 3.100 €
Erste Runde 0 1.550 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 35.960 €
Finale 150 18.430 €
Halbfinale 90 9.990 €
Viertelfinale 45 5.720 €
Erste Runde 0 3.340 €

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Griechenland  Stefanos Tsitsipas Achtelfinale
02. Kroatien  Borna Ćorić Halbfinale
03. Australien  Alex De Minaur Viertelfinale
04. Spanien  Fernando Verdasco Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Belgien  David Goffin Viertelfinale

06. Vereinigte Staaten  Frances Tiafoe Achtelfinale

07. Chile  Christian Garín Viertelfinale

08. Frankreich  Richard Gasquet Halbfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Griechenland  S. Tsitsipas 4 6 4
Q  Italien  J. Sinner 64 3      Chile  N. Jarry 6 3 6  
 Chile  N. Jarry 7 6      Chile  N. Jarry 68 4
 Italien  L. Sonego 7 4 4       8  Frankreich  R. Gasquet 7 6  
 Kasachstan  M. Kukuschkin 5 6 6      Kasachstan  M. Kukuschkin 4 3
 Slowenien  A. Bedene 7 65 4     8  Frankreich  R. Gasquet 6 6  
8  Frankreich  R. Gasquet 63 7 6     8  Frankreich  R. Gasquet 5 3
       Australien  J. Thompson 7 6  
  3  Australien  A. De Minaur 7 6
LL  Italien  T. Fabbiano 610 5      Italien  A. Seppi 5 3  
 Italien  A. Seppi 7 7     3  Australien  A. De Minaur 6 2 3
 Australien  J. Thompson 3 6 6        Australien  J. Thompson 4 6 6  
Q  Vereinigte Staaten  T. Paul 6 1 4      Australien  J. Thompson 6 6
 Portugal  J. Sousa 2 60     6  Vereinigte Staaten  F. Tiafoe 3 2  
6  Vereinigte Staaten  F. Tiafoe 6 7      Australien  J. Thompson 67 3
5  Belgien  D. Goffin 6 6        Frankreich  A. Mannarino 7 6
Q  Spanien  A. Davidovich Fokina 0 2     5  Belgien  D. Goffin 6 7
 Australien  M. Ebden 4 5      Frankreich  P.-H. Herbert 3 5  
 Frankreich  P.-H. Herbert 6 7     5  Belgien  D. Goffin 6 5 3
WC  Niederlande  T. de Bakker 2 1        Frankreich  A. Mannarino 4 7 6  
 Frankreich  A. Mannarino 6 6      Frankreich  A. Mannarino 1 6 6
  4  Spanien  F. Verdasco 6 3 4  
     Frankreich  A. Mannarino 4 6 7
7  Chile  C. Garín 6 6       2  Kroatien  B. Ćorić 6 3 64  
Q  Italien  S. Caruso 1 4     7  Chile  C. Garín 7 7
 Niederlande  R. Haase 5 7 7      Niederlande  R. Haase 5 5  
 Frankreich  U. Humbert 7 62 64     7  Chile  C. Garín 7 3 66
WC  Osterreich  J. Rodionov 62 4       2  Kroatien  B. Ćorić 64 6 7  
 Vereinigte Staaten  T. Fritz 7 6      Vereinigte Staaten  T. Fritz 6 3 3
  2  Kroatien  B. Ćorić 4 6 6  
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Polen  Łukasz Kubot
Brasilien  Marcelo Melo
Viertelfinale
02. Sudafrika  Raven Klaasen
Neuseeland  Michael Venus
Viertelfinale
03. Vereinigtes Konigreich  Jamie Murray
Vereinigtes Konigreich  Neal Skupski
Viertelfinale
04. Vereinigte Staaten  Rajeev Ram
Vereinigtes Konigreich  Joe Salisbury
Viertelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Polen  Ł. Kubot
 Brasilien  M. Melo
7 6        
 Monaco  R. Arneodo
 Frankreich  P.-H. Herbert
5 2     1  Polen  Ł. Kubot
 Brasilien  M. Melo
7 3 [3]  
WC  Niederlande  T. de Bakker
 Niederlande  D. Pel
5 2    Vereinigtes Konigreich  D. Inglot
 Vereinigte Staaten  A. Krajicek
5 6 [10]  
 Vereinigtes Konigreich  D. Inglot
 Vereinigte Staaten  A. Krajicek
7 6        Vereinigtes Konigreich  D. Inglot
 Vereinigte Staaten  A. Krajicek
7 6  
4  Vereinigte Staaten  R. Ram
 Vereinigtes Konigreich  J. Salisbury
5 7 [10]      Australien  A. De Minaur
 Spanien  D. Vega Hernández
65 3  
 Niederlande  S. Arends
 Niederlande  M. Middelkoop
7 6 [5]     4  Vereinigte Staaten  R. Ram
 Vereinigtes Konigreich  J. Salisbury
3 6 [8]  
WC  Australien  L. Hewitt
 Australien  J. Thompson
6 6 [8]    Australien  A. De Minaur
 Spanien  D. Vega Hernández
6 4 [10]  
 Australien  A. De Minaur
 Spanien  D. Vega Hernández
4 7 [10]        Vereinigtes Konigreich  D. Inglot
 Vereinigte Staaten  A. Krajicek
6 4 [10]
 El Salvador  M. Arévalo
 Mexiko  M. Á. Reyes Varela
3 4      Neuseeland  M. Daniell
 Niederlande  W. Koolhof
4 6 [4]
 Niederlande  R. Haase
 Niederlande  J.-J. Rojer
6 6      Niederlande  R. Haase
 Niederlande  J.-J. Rojer
7 6    
 Chile  C. Garín
 Chile  N. Jarry
5 6 [7]   3  Vereinigtes Konigreich  A. Murray
 Vereinigtes Konigreich  N. Skupski
5 3  
3  Vereinigtes Konigreich  A. Murray
 Vereinigtes Konigreich  N. Skupski
7 3 [10]        Niederlande  R. Haase
 Niederlande  J.-J. Rojer
3 6 [5]
 Neuseeland  M. Daniell
 Niederlande  W. Koolhof
6 6      Neuseeland  M. Daniell
 Niederlande  W. Koolhof
6 4 [10]  
ALT  Italien  A. Seppi
 Portugal  J. Sousa
1 4      Neuseeland  M. Daniell
 Niederlande  W. Koolhof
6 7  
 Tschechien  R. Jebavý
 Slowakei  I. Zelenay
6 5 [7]   2  Sudafrika  R. Klaasen
 Neuseeland  M. Venus
4 63  
2  Sudafrika  R. Klaasen
 Neuseeland  M. Venus
4 7 [10]    

Weblinks und QuellenBearbeiten