Hauptmenü öffnen
Erste Bank Open 2019
Logo des Turniers „Erste Bank Open 2019“
Datum 21.10.2019 – 27.10.2019
Auflage 45
Navigation 2018 ◄ 2019 ► 2020
ATP World Tour
Austragungsort Wien
OsterreichÖsterreich Österreich
Turniernummer 337
Kategorie World Tour 500
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/16Q/16D/4QD
Preisgeld 2.296.490 
Finanz. Verpflichtung 2.433.810 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) SudafrikaSüdafrika Kevin Anderson
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Joe Salisbury
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Neal Skupski
Sieger (Einzel) OsterreichÖsterreich Dominic Thiem
Sieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rajeev Ram
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Joe Salisbury
Turnierdirektor Herwig Straka
Turnier-Supervisor Hans-Jürgen Ochs
Letzte direkte Annahme KasachstanKasachstan Michail Kukuschkin (57)
Stand: 27. Oktober 2019

Die Erste Bank Open 2019 (offiziell: Erste Bank Open 500) waren ein Tennisturnier, das vom 21. bis 27. Oktober 2019 in Wien stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2019 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden in Basel die Swiss Indoors Basel gespielt, die wie die Erste Bank Open zur Kategorie ATP World Tour 500 zählten.

Titelverteidiger im Einzel waren Kevin Anderson, im Doppel war es die Paarung Joe Salisbury und Neal Skupski.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand vom 19. bis 20. Oktober 2019 statt. Ausgespielt wurden vier Plätze im Einzel sowie ein Platz im Doppel, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler überstanden die Qualifikation und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
Einzel Doppel Doppel
Slowenien  Aljaž Bedene Vereinigtes Konigreich  Luke Bambridge
Japan  Ben McLachlan
Danemark  Frederik Nielsen
Deutschland  Tim Pütz
Bosnien und Herzegowina  Damir Džumhur
Ungarn  Márton Fucsovics    
Deutschland  Philipp Kohlschreiber    

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten waren die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Beträge für den Doppelwettbewerb galten je Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 500 474.295 €
Finale 300 283.205 €
Halbfinale 180 120.190 €
Viertelfinale 90 63.160 €
Achtelfinale 45 31.570 €
Erste Runde 0 17.465 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 20
Qualifikationsrunde 10 6.715 €
Erste Runde 0 3.360 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 500 149.010 €
Finale 300 72.950 €
Halbfinale 180 36.560 €
Viertelfinale 90 18.770 €
Erste Runde 0 9.700 €
Qualifikation Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 45
Qualifikationsrunde 25 0 €
Erste Runde 0 0 €

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Osterreich  Dominic Thiem Sieg
02. Russland  Karen Chatschanow Viertelfinale
03. Italien  Matteo Berrettini Halbfinale
04. Frankreich  Gaël Monfils Halbfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Argentinien  Diego Schwartzman Finale

06. Kanada  Félix Auger-Aliassime Rückzug

07. Argentinien  Guido Pella 1. Runde

08. Kroatien  Borna Ćorić 1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Osterreich  D. Thiem 6 7                        
WC  Frankreich  J.-W. Tsonga 4 62   1  Osterreich  D. Thiem 3 6 6
 Georgien  N. Bassilaschwili 6 2 1    Spanien  F. Verdasco 6 3 2  
 Spanien  F. Verdasco 4 6 6     1  Osterreich  D. Thiem 5
 Spanien  P. Carreño Busta 6 7    Spanien  P. Carreño Busta 0 r  
 Kanada  D. Shapovalov 3 5    Spanien  P. Carreño Busta 63 6 6  
 Kasachstan  M. Kukuschkin 6 6    Kasachstan  M. Kukuschkin 7 4 1  
8  Kroatien  B. Ćorić 4 4     1  Osterreich  D. Thiem 3 7 6
3  Italien  M. Berrettini 3 6 6   3  Italien  M. Berrettini 6 5 3  
 Vereinigtes Konigreich  K. Edmund 6 3 4   3  Italien  M. Berrettini 7 7  
 Bulgarien  G. Dimitrow 6 7    Bulgarien  G. Dimitrow 65 61  
Q  Bosnien und Herzegowina  D. Džumhur 3 5     3  Italien  M. Berrettini 7 7
 Korea Sud  H. Chung 6 7    Russland  A. Rubljow 5 64  
 Kanada  M. Raonic 4 5    Korea Sud  H. Chung 4 2  
 Russland  A. Rubljow 6 63 7    Russland  A. Rubljow 6 6  
LL  Kasachstan  A. Bublik 1 7 66     1  Osterreich  D. Thiem 3 6 6
7  Argentinien  G. Pella 4 4   5  Argentinien  D. Schwartzman 6 4 3
Q  Slowenien  A. Bedene 6 6   Q  Slowenien  A. Bedene 6 3 6  
 Spanien  F. López 4 3    Frankreich  G. Simon 2 6 3  
 Frankreich  G. Simon 6 6     Q  Slowenien  A. Bedene 5 1
WC  Italien  J. Sinner 6 6   4  Frankreich  G. Monfils 7 6  
Q  Deutschland  P. Kohlschreiber 3 4   WC  Italien  J. Sinner 3 68  
WC  Osterreich  D. Novak 6 5 3   4  Frankreich  G. Monfils 6 7  
4  Frankreich  G. Monfils 2 7 6     4  Frankreich  G. Monfils 3 2
5  Argentinien  D. Schwartzman 6 6   5  Argentinien  D. Schwartzman 6 6  
 Frankreich  P.-H. Herbert 4 4   5  Argentinien  D. Schwartzman 65 6 7  
 Vereinigte Staaten  S. Querrey 6 6    Vereinigte Staaten  S. Querrey 7 4 65  
SE  Frankreich  A. Mannarino 3 4     5  Argentinien  D. Schwartzman 7 6
Q  Ungarn  M. Fucsovics 6 6   2  Russland  K. Chatschanow 62 2  
 Italien  L. Sonego 4 4   Q  Ungarn  M. Fucsovics 3 6 1r  
 Polen  H. Hurkacz 4 63   2  Russland  K. Chatschanow 6 4 4  
2  Russland  K. Chatschanow 6 7    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Polen  Łukasz Kubot
Brasilien  Marcelo Melo
Finale
02. Kroatien  Mate Pavić
Brasilien  Bruno Soares
Rückzug
03. Frankreich  Pierre-Hugues Herbert
Frankreich  Nicolas Mahut
Halbfinale
04. Vereinigte Staaten  Rajeev Ram
Vereinigtes Konigreich  Joe Salisbury
Sieg

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Polen  Ł. Kubot
 Brasilien  M. Melo
6 6        
 Argentinien  M. González
 Argentinien  G. Pella
2 3     1  Polen  Ł. Kubot
 Brasilien  M. Melo
6 6  
 Osterreich  O. Marach
 Osterreich  J. Melzer
66 2    Indien  R. Bopanna
 Kanada  D. Shapovalov
0 4  
 Indien  R. Bopanna
 Kanada  D. Shapovalov
7 6       1  Polen  Ł. Kubot
 Brasilien  M. Melo
6 6  
3  Frankreich  P.-H. Herbert
 Frankreich  N. Mahut
6 6     3  Frankreich  P.-H. Herbert
 Frankreich  N. Mahut
4 4  
 Bulgarien  G. Dimitrow
 Spanien  F. López
1 4     3  Frankreich  P.-H. Herbert
 Frankreich  N. Mahut
6 6  
 Argentinien  A. Molteni
 Argentinien  D. Schwartzman
65 6 [10]    Argentinien  A. Molteni
 Argentinien  D. Schwartzman
3 2  
 Vereinigtes Konigreich  D. Inglot
 Vereinigte Staaten  A. Krajicek
7 3 [5]       1  Polen  Ł. Kubot
 Brasilien  M. Melo
4 7 [5]
WC  Osterreich  S. Ofner
 Osterreich  T.-S. Weissborn
2 4     4  Vereinigte Staaten  R. Ram
 Vereinigtes Konigreich  J. Salisbury
6 65 [10]
Q  Vereinigtes Konigreich  L. Bambridge
 Japan  B. McLachlan
6 6     Q  Vereinigtes Konigreich  L. Bambridge
 Japan  B. McLachlan
5 4    
 Russland  K. Chatschanow
 Russland  A. Rubljow
4 64   4  Vereinigte Staaten  R. Ram
 Vereinigtes Konigreich  J. Salisbury
7 6  
4  Vereinigte Staaten  R. Ram
 Vereinigtes Konigreich  J. Salisbury
6 7       4  Vereinigte Staaten  R. Ram
 Vereinigtes Konigreich  J. Salisbury
6 3 [10]
WC  Neuseeland  M. Daniell
 Osterreich  P. Oswald
4 7 [10]     WC  Neuseeland  M. Daniell
 Osterreich  P. Oswald
4 6 [6]  
 Belgien  S. Gillé
 Belgien  J. Vliegen
6 5 [7]     WC  Neuseeland  M. Daniell
 Osterreich  P. Oswald
7 7  
 Finnland  H. Kontinen
 Australien  J. Peers
6 6    Finnland  H. Kontinen
 Australien  J. Peers
62 65  
LL  Danemark  F. Nielsen
 Deutschland  T. Pütz
2 3    

Weblinks und QuellenBearbeiten