Hauptmenü öffnen
Erste Bank Open 2018
Logo des Turniers „Erste Bank Open 2018“
Datum 22.10.2018 – 28.10.2018
Auflage 44
Navigation 2017 ◄ 2018 ► 2019
ATP World Tour
Austragungsort Wien
OsterreichÖsterreich Österreich
Turniernummer 337
Kategorie World Tour 500
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/16Q/16D/4QD
Preisgeld 2.198.250 
Finanz. Verpflichtung 2.788.570 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) FrankreichFrankreich Lucas Pouille
Vorjahressieger (Doppel) IndienIndien Rohan Bopanna
UruguayUruguay Pablo Cuevas
Sieger (Einzel) SudafrikaSüdafrika Kevin Anderson
Sieger (Doppel) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Joe Salisbury
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Neal Skupski
Turnierdirektor Herwig Straka
Turnier-Supervisor Hans-Jürgen Ochs
Letzte direkte Annahme UngarnUngarn Márton Fucsovics (43)
Stand: 20. Oktober 2018

Die Erste Bank Open 2018 (offiziell: Erste Bank Open 500) waren ein Tennisturnier, das vom 22. bis 28. Oktober 2018 in Wien stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2018 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden in Basel die Swiss Indoors Basel gespielt, die wie die Erste Bank Open zur Kategorie ATP World Tour 500 zählten.

Titelverteidiger im Einzel war Lucas Pouille, im Doppel war es die Paarung Rohan Bopanna und Pablo Cuevas.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand vom 20. bis 21. Oktober 2018 statt. Ausgespielt werden vier Plätze im Einzel sowie ein Platz im Doppel, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Einzel Doppel
Qualifikanten Lucky Loser Qualifikanten Lucky Loser
Belgien  Ruben Bemelmans Russland  Andrei Rubljow Ukraine  Denys Moltschanow
Slowakei  Igor Zelenay
Deutschland  Andreas Mies
Chile  Hans Podlipnik-Castillo
Frankreich  Pierre-Hugues Herbert Vereinigtes Konigreich  Cameron Norrie
Vereinigte Staaten  Denis Kudla      
Kasachstan  Michail Kukuschkin      

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Die Beträge für den Doppelbewerb galten je Paarung.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 500 473.865 €
Finale 300 232.315 €
Halbfinale 180 116.895 €
Viertelfinale 90 59.450 €
Achtelfinale 45 30.875 €
Erste Runde 0 16.280 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 20
Qualifikationsrunde 10 3.600 €
Erste Runde 0 1.840 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 500 142.670 €
Finale 300 69.850 €
Halbfinale 180 35.040 €
Viertelfinale 90 17.980 €
Erste Runde 0 9.300 €
Qualifikation Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 45
Qualifikationsrunde 25 0 €
Erste Runde 0 0 €

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Osterreich  Dominic Thiem Viertelfinale
02. Sudafrika  Kevin Anderson Sieg
03. Bulgarien  Grigor Dimitrow 1. Runde
04. Vereinigte Staaten  John Isner Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Japan  Kei Nishikori Finale

06. Kroatien  Borna Ćorić Viertelfinale

07. Italien  Fabio Fognini Achtelfinale

08. Vereinigtes Konigreich  Kyle Edmund Achtelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Osterreich  D. Thiem 7 7                        
Q  Belgien  R. Bemelmans 5 65   1  Osterreich  D. Thiem 6 6
 Frankreich  J.-W. Tsonga 3 6 3    Vereinigte Staaten  S. Querrey 4 4  
 Vereinigte Staaten  S. Querrey 6 3 6     1  Osterreich  D. Thiem 3 1
 Russland  K. Chatschanow 6 7   5  Japan  K. Nishikori 6 6  
WC  Osterreich  D. Novak 3 5    Russland  K. Chatschanow 2 2  
 Vereinigte Staaten  F. Tiafoe 63 7 2   5  Japan  K. Nishikori 6 6  
5  Japan  K. Nishikori 7 5 6     5  Japan  K. Nishikori 6 6
3  Bulgarien  G. Dimitrow 4 6 4   Q  Kasachstan  M. Kukuschkin 4 3  
Q  Kasachstan  M. Kukuschkin 6 4 6   Q  Kasachstan  M. Kukuschkin 7 6  
Q  Vereinigte Staaten  D. Kudla 63 0   LL  Russland  A. Rubljow 64 4  
LL  Russland  A. Rubljow 7 6     Q  Kasachstan  M. Kukuschkin 4 7 7
 Ungarn  M. Fucsovics 1 6 7    Ungarn  M. Fucsovics 6 62 64  
WC  Kanada  F. Auger-Aliassime 6 0 5    Ungarn  M. Fucsovics 4 6 6  
 Bosnien und Herzegowina  D. Džumhur 4 3   7  Italien  F. Fognini 6 3 2  
7  Italien  F. Fognini 6 6     5  Japan  K. Nishikori 3 63
8  Vereinigtes Konigreich  K. Edmund 6 7   2  Sudafrika  K. Anderson 6 7
 Argentinien  D. Schwartzman 3 63   8  Vereinigtes Konigreich  K. Edmund 4 6 3  
 Spanien  F. Verdasco 66 6 6    Spanien  F. Verdasco 6 3 6  
Q  Frankreich  P.-H. Herbert 7 3 4      Spanien  F. Verdasco 6 2
SE  Frankreich  G. Monfils 4 6 6   SE  Frankreich  G. Monfils 4 1 r  
 Vereinigte Staaten  S. Johnson 6 3 2   SE  Frankreich  G. Monfils 6 6  
LL  Vereinigtes Konigreich  C. Norrie 7 4 67   4  Vereinigte Staaten  J. Isner 4 4  
4  Vereinigte Staaten  J. Isner 61 6 7      Spanien  F. Verdasco 3 6 4
6  Kroatien  B. Ćorić 65 6 6   2  Sudafrika  K. Anderson 6 3 6  
 Spanien  A. Ramos 7 0 4   6  Kroatien  B. Ćorić 4 6 6  
 Deutschland  P. Kohlschreiber 4 7 4    Frankreich  L. Pouille 6 0 4  
 Frankreich  L. Pouille 6 65 6     6  Kroatien  B. Ćorić 62 2 r
 Kanada  M. Raonic 66 5   2  Sudafrika  K. Anderson 7 1  
WC  Osterreich  J. Melzer 7 7   WC  Osterreich  J. Melzer  
 Georgien  N. Bassilaschwili 6 66 3   2  Sudafrika  K. Anderson w. o.  
2  Sudafrika  K. Anderson 4 7 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Osterreich  Oliver Marach
Kroatien  Ante Pavić
Halbfinale
02. Polen  Łukasz Kubot
Brasilien  Marcelo Melo
Halbfinale
03. Kolumbien  Juan Sebastián Cabal
Kolumbien  Robert Farah
1. Runde
04. Vereinigtes Konigreich  Jamie Murray
Brasilien  Bruno Soares
1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Osterreich  O. Marach
 Kroatien  M. Pavić
6 6        
WC  Osterreich  L. Miedler
 Osterreich  D. Novak
3 4     1  Osterreich  O. Marach
 Kroatien  M. Pavić
6 6  
 Argentinien  M. González
 Argentinien  D. Schwartzman
7 3 [10]    Argentinien  M. González
 Argentinien  D. Schwartzman
1 0  
WC  Osterreich  J. Melzer
 Osterreich  P. Oswald
5 6 [6]       1  Osterreich  O. Marach
 Kroatien  M. Pavić
4 7 [7]  
3  Kolumbien  J. S. Cabal
 Kolumbien  R. Farah
7 4 [4]      Vereinigte Staaten  M. Bryan
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
6 62 [10]  
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
5 6 [10]      Vereinigte Staaten  M. Bryan
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
6 7  
 Spanien  F. López
 Spanien  M. López
3 6 [10]    Spanien  F. López
 Spanien  M. López
4 5  
 Finnland  H. Kontinen
 Australien  J. Peers
6 3 [7]        Vereinigte Staaten  M. Bryan
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
65 3
 Neuseeland  M. Daniell
 Niederlande  W. Koolhof
6 63 [4]      Vereinigtes Konigreich  J. Salisbury
 Vereinigtes Konigreich  N. Skupski
7 6
 Vereinigtes Konigreich  J. Salisbury
 Vereinigtes Konigreich  N. Skupski
3 7 [10]      Vereinigtes Konigreich  J. Salisbury
 Vereinigtes Konigreich  N. Skupski
7 6    
LL  Deutschland  A. Mies
 Chile  H. Podlipnik-Castillo
6 6   LL  Deutschland  A. Mies
 Chile  H. Podlipnik-Castillo
66 3  
4  Vereinigtes Konigreich  J. Murray
 Brasilien  B. Soares
4 2        Vereinigtes Konigreich  J. Salisbury
 Vereinigtes Konigreich  N. Skupski
2 6 [10]
 Tschechien  R. Jebavý
 Deutschland  P. Kohlschreiber
64 5     2  Polen  Ł. Kubot
 Brasilien  M. Melo
6 3 [8]  
 Kroatien  N. Mektić
 Vereinigte Staaten  R. Ram
7 7      Kroatien  N. Mektić
 Vereinigte Staaten  R. Ram
6 4 [4]  
Q  Ukraine  D. Moltschanow
 Slowakei  I. Zelenay
6 5 [5]   2  Polen  Ł. Kubot
 Brasilien  M. Melo
4 6 [10]  
2  Polen  Ł. Kubot
 Brasilien  M. Melo
4 7 [10]    

Weblinks und QuellenBearbeiten