Hauptmenü öffnen
Next Generation ATP Finals 2018
Datum 6.11.2018 – 10.11.2018
Auflage 2
Navigation 2017 ◄ 2018 ► 2019
ATP World Tour
Austragungsort Mailand
ItalienItalien Italien
Turniernummer 7696
Kategorie ATP Finals
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 8E
Preisgeld 1.400.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger Korea SudSüdkorea Chung Hyeon
Sieger GriechenlandGriechenland Stefanos Tsitsipas
Turnierdirektor Ross Hutchins
Sergio Palmeiri
Turnier-Supervisor Tom Barnes
Stand: 5. November 2019

Die Next Generation ATP Finals 2018 fanden vom 6. bis 11. November 2018 auf dem Gelände der Fiera Milano in Mailand statt. Teilnahmeberechtigt waren die besten unter-21-jährigen Tennisspieler der Saison. Das Turnier war Teil der ATP World Tour 2018. Titelverteidiger war der Südkoreaner Chung Hyeon, der in diesem Jahr jedoch nicht mehr spielberechtigt war. Es gewann der Grieche Stefanos Tsitsipas.

QualifikationBearbeiten

Es qualifizierten sich die sieben bestplatzierten unter-21-jährigen Spieler der Saison für diesen Wettbewerb. Der beste italienische Nachwuchsspieler erhielt eine Wildcard. Dazu kamen noch zwei Reservisten.

ATP-Race (unter-21-Jährige) am 29. Oktober 2018[1]
# Spieler Punkte Turniere Alter
1 Deutschland  Alexander Zverev 4950 19 21
2 Griechenland  Stefanos Tsitsipas 2175 29 20
3 Kanada  Denis Shapovalov 1450 26 19
4 Australien  Alex De Minaur 1308 25 19
5 Vereinigte Staaten  Frances Tiafoe 1055 24 20
6 Vereinigte Staaten  Taylor Fritz 974 26 21
7 Russland  Andrei Rubljow 760 28 21
8 Spanien  Jaume Munar 661 29 21
9 Polen  Hubert Hurkacz 636 23 21
Wildcard
114 Italien  Liam Caruana 45 13 20
Ersatzspieler
10 Frankreich  Ugo Humbert 582 24 20
11 Vereinigte Staaten  Michael Mmoh 548 20 20
Nicht qualifiziert
12 Kanada  Félix Auger-Aliassime 525 27 18
13 Sudafrika  Lloyd Harris 520 25 21

Spielplan[2]Bearbeiten

Gruppe ABearbeiten

ErgebnisseBearbeiten

Spieler Spieler Ergebnis
Griechenland  Stefanos Tsitsipas Spanien  Jaume Munar 4:35, 4:33, 3:44, 4:2
Vereinigte Staaten  Frances Tiafoe Polen  Hubert Hurkacz 4:1, 4:2, 2:4, 4:310
Polen  Hubert Hurkacz Spanien  Jaume Munar 4:2, 4:2, 2:4, 3:45, 4:1
Griechenland  Stefanos Tsitsipas Vereinigte Staaten  Frances Tiafoe 4:33, 4:35, 4:2
Spanien  Jaume Munar Vereinigte Staaten  Frances Tiafoe 4:1, 4:33, 4:1
Griechenland  Stefanos Tsitsipas Polen  Hubert Hurkacz 4:1, 4:32, 4:1

TabelleBearbeiten

Pos. Setzliste Spieler Spiele Sätze Punkte
1 1 Griechenland  Stefanos Tsitsipas 3:0 9:1 39:25
2 7 Spanien  Jaume Munar 1:2 6:6 37:37
3 6 Polen  Hubert Hurkacz 1:2 4:8 32:39
4 3 Vereinigte Staaten  Frances Tiafoe 1:2 3:7 27:34

Gruppe BBearbeiten

ErgebnisseBearbeiten

Spieler Spieler Ergebnis
Russland  Andrei Rubljow Vereinigte Staaten  Taylor Fritz 4:2, 1:4, 3:44, 4:32, 4:2
Australien  Alex De Minaur Italien  Liam Caruana 4:1, 4:1, 4:2
Vereinigte Staaten  Taylor Fritz Italien  Liam Caruana 1:4, 4:1, 4:39, 4:2
Australien  Alex De Minaur Russland  Andrei Rubljow 4:1, 3:45, 4:1, 4:2
Russland  Andrei Rubljow Italien  Liam Caruana 4:37, 4:1, 4:2
Australien  Alex De Minaur Vereinigte Staaten  Taylor Fritz 4:38, 4:1, 4:2

TabelleBearbeiten

Pos. Setzliste Spieler Spiele Sätze Punkte
1 2 Australien  Alex De Minaur 3:0 9:1 39:18
2 5 Russland  Andrei Rubljow 2:1 7:5 36:36
3 4 Vereinigte Staaten  Taylor Fritz 1:2 5:7 34:38
4 8 Italien  Liam Caruana 0:3 1:9 20:37

HalbfinaleBearbeiten

Spieler Spieler Ergebnis
Griechenland  Stefanos Tsitsipas Russland  Andrei Rubljow 4:33, 3:45, 4:0, 2:4, 4:32
Australien  Alex De Minaur Spanien  Jaume Munar 3:45, 4:1, 4:1, 3:44, 4:2

Spiel um Platz 3Bearbeiten

Spieler Spieler Ergebnis
Russland  Andrei Rubljow Spanien  Jaume Munar 1:4, 4:34, 2:4, 4:2, 4:33

FinaleBearbeiten

Spieler Spieler Ergebnis
Griechenland  Stefanos Tsitsipas Australien  Alex De Minaur 2:4, 4:1, 4:33, 4:33

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rankings | Race to Milan | ATP Tour | Tennis. In: atptour.com. Abgerufen am 9. November 2019 (englisch).
  2. NEXT GEN ATP FINALS 2019 SINGLES COMPETITION. 9. November 2019, abgerufen am 9. November 2019 (englisch).