Hauptmenü öffnen
European Open 2018
Datum 15.10.2018 – 21.10.2018
Auflage 19
Navigation 2017 ◄ 2018 ► 2019
ATP World Tour
Austragungsort Antwerpen
BelgienBelgien Belgien
Turniernummer 7485
Kategorie World Tour 250
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 28E/16Q/16D
Preisgeld 612.755 US$
Finanz. Verpflichtung 686.080 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) FrankreichFrankreich Jo-Wilfried Tsonga
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Lipsky
IndienIndien Divij Sharan
Sieger (Einzel) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Kyle Edmund
Sieger (Doppel) FrankreichFrankreich Nicolas Mahut
FrankreichFrankreich Édouard Roger-Vasselin
Turnierdirektor Dick Norman
Turnier-Supervisor Carlos Sanches
Letzte direkte Annahme SpanienSpanien Roberto Carballés Baena (97)
Stand: 22. Oktober 2018

Die European Open 2018 waren ein Tennisturnier, das vom 15. bis 21. Oktober 2018 in Antwerpen stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2018 und wird in der Halle auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden in Stockholm die Intrum Stockholm Open sowie in Moskau der Kremlin Cup gespielt, die genau wie das Turnier in Antwerpen zu Kategorie ATP World Tour 250 zählten.

Titelverteidiger waren im Einzel Jo-Wilfried Tsonga sowie im Doppel die Paarung Scott Lipsky und Divij Sharan.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel erhielten jeweils ein Freilos in der ersten Runde.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand vom 13. bis 14. Oktober 2018 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten. Dazu kamen drei Lucky Loser.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
Spanien  Marcel Granollers Frankreich  Constant Lestienne
Weissrussland  Ilja Iwaschka Frankreich  Stéphane Robert
Niederlande  Tallon Griekspoor Italien  Salvatore Caruso
Ukraine  Serhij Stachowskyj  

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Die Beträge für den Doppelbewerb galten je Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 109.310 $
Finale 150 57.570 $
Halbfinale 90 31.185 $
Viertelfinale 45 17.770 $
Achtelfinale 20 10.470 $
Erste Runde 0 6.200 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 2.790 $
Erste Runde 0 1.400 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 33.210 $
Finale 150 17.460 $
Halbfinale 90 9.460 $
Viertelfinale 45 5.410 $
Erste Runde 0 3.170 $

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Vereinigtes Konigreich  Kyle Edmund Sieg
02. Argentinien  Diego Schwartzman Halbfinale
03. Kanada  Milos Raonic Achtelfinale
04. Frankreich  Richard Gasquet Halbfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Frankreich  Gilles Simon Viertelfinale

06. Frankreich  Gaël Monfils Finale

07. Vereinigte Staaten  Frances Tiafoe 1. Runde

08. Niederlande  Robin Haase 1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Vereinigtes Konigreich  K. Edmund 6 6
 Spanien  A. Ramos 6 6      Spanien  A. Ramos 0 2  
LL  Frankreich  S. Robert 4 4     1  Vereinigtes Konigreich  K. Edmund w. o.
 Indien  Y. Bhambri 66 7 1       Q  Weissrussland  I. Iwaschka  
LL  Italien  S. Caruso 7 5 6     LL  Italien  S. Caruso 3 7 5
Q  Weissrussland  I. Iwaschka 7 7     Q  Weissrussland  I. Iwaschka 6 68 7  
8  Niederlande  R. Haase 65 68     1  Vereinigtes Konigreich  K. Edmund 6 6
      4  Frankreich  R. Gasquet 3 4  
  4  Frankreich  R. Gasquet 6 4 6
 Spanien  J. Munar 4 4      Tschechien  J. Veselý 3 6 3  
 Tschechien  J. Veselý 6 6     4  Frankreich  R. Gasquet 6 6 7
 Deutschland  J.-L. Struff 6 6        Deutschland  J.-L. Struff 4 7 6  
LL  Frankreich  C. Lestienne 2 3      Deutschland  J.-L. Struff 6 3 7
 Spanien  F. López 6 7      Spanien  F. López 1 6 63  
7 WC  Vereinigte Staaten  F. Tiafoe 4 65     1  Vereinigtes Konigreich  K. Edmund 3 7 7
6  Frankreich  G. Monfils 6 6       6  Frankreich  G. Monfils 6 62 64
WC  Belgien  R. Bemelmans 0 3     6  Frankreich  G. Monfils 6 3 6
 Frankreich  J.-W. Tsonga 7 5 7      Frankreich  J.-W. Tsonga 4 6 4  
 Argentinien  G. Pella 5 7 65     6  Frankreich  G. Monfils 7 6
 Argentinien  L. Mayer 3 5        Kanada  V. Pospisil 5 4  
 Kanada  V. Pospisil 6 7      Kanada  V. Pospisil 7 7
  3 WC  Kanada  M. Raonic 63 5  
    6  Frankreich  G. Monfils 6 6
5  Frankreich  G. Simon 6 6       2  Argentinien  D. Schwartzman 3 4  
Q  Ukraine  S. Stachowskyj 0 4     5  Frankreich  G. Simon 6 6
 Vereinigte Staaten  M. McDonald 6 7      Vereinigte Staaten  M. McDonald 1 1  
 Chile  N. Jarry 1 68     5  Frankreich  G. Simon 4 3
Q  Spanien  M. Granollers 3 2       2  Argentinien  D. Schwartzman 6 6  
 Vereinigtes Konigreich  C. Norrie 6 6      Vereinigte Staaten  M. McDonald 61 7 5
  2  Argentinien  D. Schwartzman 7 63 7  
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Japan  Ben McLachlan
Deutschland  Jan-Lennard Struff
1. Runde
02. Frankreich  Nicolas Mahut
Frankreich  Édouard Roger-Vasselin
Sieg
03. Niederlande  Robin Haase
Niederlande  Matwé Middelkoop
Viertelfinale
04. Indien  Divij Sharan
Neuseeland  Artem Sitak
Halbfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Japan  B. McLachlan
 Deutschland  J.-L. Struff
7 2 [11]        
 Argentinien  M. González
 Chile  N. Jarry
5 6 [13]      Argentinien  M. González
 Chile  N. Jarry
0 7 [5]  
 Brasilien  M. Demoliner
 Mexiko  S. González
6 7    Brasilien  M. Demoliner
 Mexiko  S. González
6 5 [10]  
WC  Belgien  R. Bemelmans
 Belgien  J. De Loore
2 63        Brasilien  M. Demoliner
 Mexiko  S. González
6 6  
3  Niederlande  R. Haase
 Niederlande  M. Middelkoop
65 7 [13]      Spanien  G. Granollers
 Spanien  M. Granollers
3 4  
 Argentinien  G. Pella
 Argentinien  D. Schwartzman
7 65 [11]     3  Niederlande  R. Haase
 Niederlande  M. Middelkoop
6 2 [4]  
 Spanien  D. Marrero
 Argentinien  L. Mayer
3 4    Spanien  G. Granollers
 Spanien  M. Granollers
2 6 [10]  
 Spanien  G. Granollers
 Spanien  M. Granollers
6 6        Brasilien  M. Demoliner
 Mexiko  S. González
4 5
 Niederlande  S. Arends
 Monaco  R. Arneodo
3 7 [8]     2  Frankreich  N. Mahut
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
6 7
 Vereinigte Staaten  M. McDonald
 Vereinigtes Konigreich  C. Norrie
6 65 [10]      Vereinigte Staaten  M. McDonald
 Vereinigtes Konigreich  C. Norrie
1 2    
 Indien  L. Paes
 Mexiko  M. Á. Reyes Varela
5 4   4  Indien  D. Sharan
 Neuseeland  A. Sitak
6 6  
4  Indien  D. Sharan
 Neuseeland  A. Sitak
7 6       4  Indien  D. Sharan
 Neuseeland  A. Sitak
5 63
 Spanien  F. López
 Spanien  J. Munar
7 7     2  Frankreich  N. Mahut
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
7 7  
WC  Belgien  S. Gillé
 Belgien  J. Vliegen
66 63      Spanien  F. López
 Spanien  J. Munar
4 5  
 Deutschland  P. Petzschner
 Vereinigte Staaten  F. Tiafoe
2 2   2  Frankreich  N. Mahut
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
6 7  
2  Frankreich  N. Mahut
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
6 6    

Weblinks und QuellenBearbeiten