Die European Open 2021 waren ein Tennisturnier, das vom 18. bis 24. Oktober 2021 in Antwerpen stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2021 und wurde in der Lotto Arena auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche fanden in Moskau die Kremlin Open statt, die wie die European Open zur Kategorie ATP Tour 250 zählten.

European Open 2021
Datum 18.10.2021 – 24.10.2021
Auflage 6
Navigation 2020 ◄ 2021 ► 2022
ATP Tour
Austragungsort Antwerpen
Belgien Belgien
Turniernummer 7485
Kategorie Tour 250
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 28E/16Q/16D
Preisgeld 508.600 
Finanz. Verpflichtung 584.125 
Website Offizielle Website
Sieger (Einzel) Italien Jannik Sinner
Sieger (Doppel) Frankreich Nicolas Mahut
Frankreich Fabrice Martin
Turnierdirektor Dick Norman
Turnier-Supervisor Carlos Sanches
Letzte direkte Annahme Australien Jordan Thompson (76)
Stand: 21. November 2021

Titelverteidiger waren im Einzel Ugo Humbert sowie im Doppel John Peers und Michael Venus.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel erhielten jeweils ein Freilos in der ersten Runde. Das Gesamtpreisgeld betrug 508.600 Euro; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 584.125 Euro.

Qualifikation Bearbeiten

Die Qualifikation fand am 17. und 18. Oktober 2021 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
Vereinigte Staaten  Jenson Brooksby
Vereinigte Staaten  Brandon Nakashima
Schweiz  Henri Laaksonen
Osterreich  Dennis Novak

Preisgelder und Weltranglistenpunkte Bearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten waren die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Die Beträge für den Doppelbewerb galten je Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 49.885 €
Finale 150 35.770 €
Halbfinale 90 25.465 €
Viertelfinale 45 16.975 €
Achtelfinale 20 10.915 €
Erste Runde 0 6.565 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 3.205 €
Erste Runde 0 1.665 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 18.620 €
Finale 150 13.340 €
Halbfinale 90 8.780 €
Viertelfinale 45 5.710 €
Erste Runde 0 3.350 €

Einzel Bearbeiten

Setzliste Bearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Italien  Jannik Sinner Sieg
02. Argentinien  Diego Schwartzman Finale
03. Chile  Cristian Garín Achtelfinale
04. Spanien  Roberto Bautista Agut Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Vereinigte Staaten  Reilly Opelka 1. Runde

06. Australien  Alex de Minaur 1. Runde

07. Sudafrika  Lloyd Harris Halbfinale

08. Serbien  Dušan Lajović Achtelfinale

Zeichenerklärung

Ergebnisse Bearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Italien  J. Sinner 7 6
 Italien  L. Musetti 7 7      Italien  L. Musetti 5 2  
 Italien  G. Mager 62 63     1  Italien  J. Sinner 6 6
 Argentinien  F. Delbonis 4 4        Frankreich  A. Rinderknech 4 2  
 Frankreich  A. Rinderknech 6 6      Frankreich  A. Rinderknech 6 4 6
WC  Frankreich  R. Gasquet 63 1     8  Serbien  D. Lajović 3 6 2  
8  Serbien  D. Lajović 7 6     1  Italien  J. Sinner 6 6
      7  Sudafrika  L. Harris 2 2  
  4  Spanien  R. Bautista Agut 7 3 1
Q  Osterreich  D. Novak 64 2      Ungarn  M. Fucsovics 65 6 6  
 Ungarn  M. Fucsovics 7 6      Ungarn  M. Fucsovics 2 5
 Deutschland  J.-L. Struff 6 3 6       7  Sudafrika  L. Harris 6 7  
 Spanien  A. Ramos 3 6 3      Deutschland  J.-L. Struff 2 3
WC  Belgien  Z. Bergs 64 3     7  Sudafrika  L. Harris 6 6  
7  Sudafrika  L. Harris 7 6     1  Italien  J. Sinner 6 6
5  Vereinigte Staaten  R. Opelka 4 4       2  Argentinien  D. Schwartzman 2 2
Q  Vereinigte Staaten  J. Brooksby 6 6     Q  Vereinigte Staaten  J. Brooksby 6 6
 Australien  A. Popyrin 4 6 0      Niederlande  B. van de Zandschulp 2 0  
 Niederlande  B. van de Zandschulp 6 3 6     Q  Vereinigte Staaten  J. Brooksby 7 6
 Spanien  A. Davidovich Fokina 6 6        Spanien  A. Davidovich Fokina 5 0  
 Australien  J. Thompson 3 3      Spanien  A. Davidovich Fokina 4 6 6
  3  Chile  C. Garín 6 3 3  
    Q  Vereinigte Staaten  J. Brooksby 4 0
6  Australien  A. de Minaur 4 0       2  Argentinien  D. Schwartzman 6 6  
Q  Vereinigte Staaten  B. Nakashima 6 6     Q  Vereinigte Staaten  B. Nakashima 7 65 6
Q  Schweiz  H. Laaksonen 4 6 6     Q  Schweiz  H. Laaksonen 65 7 3  
 Frankreich  B. Paire 6 0 3     Q  Vereinigte Staaten  B. Nakashima 4 2
 Vereinigte Staaten  F. Tiafoe 62 7 68       2  Argentinien  D. Schwartzman 6 6  
WC  Vereinigtes Konigreich  A. Murray 7 67 7     WC  Vereinigtes Konigreich  A. Murray 4 66
  2  Argentinien  D. Schwartzman 6 7  
 

Doppel Bearbeiten

Setzliste Bearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Kroatien  Ivan Dodig
Brasilien  Marcelo Melo
Viertelfinale
02. Frankreich  Nicolas Mahut
Frankreich  Fabrice Martin
Sieg
03. Niederlande  Wesley Koolhof
Niederlande  Jean-Julien Rojer
Finale
04. Belgien  Sander Gillé
Belgien  Joran Vliegen
1. Runde

Zeichenerklärung

Ergebnisse Bearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Kroatien  I. Dodig
 Brasilien  M. Melo
6 7        
 Niederlande  D. Pel
 Niederlande  B. van de Zandschulp
3 64     1  Kroatien  I. Dodig
 Brasilien  M. Melo
4 6 [7]  
WC  Sudafrika  L. Harris
 Belgien  X. Malisse
6 7   WC  Sudafrika  L. Harris
 Belgien  X. Malisse
6 3 [10]  
 Monaco  R. Arneodo
 Australien  M. Reid
4 64       WC  Sudafrika  L. Harris
 Belgien  X. Malisse
4 2  
3  Niederlande  W. Koolhof
 Niederlande  J.-J. Rojer
6 6     3  Niederlande  W. Koolhof
 Niederlande  J.-J. Rojer
6 6  
 Tschechien  R. Jebavý
 Belarus  A. Wassileuski
4 2     3  Niederlande  W. Koolhof
 Niederlande  J.-J. Rojer
w. o.  
 Italien  L. Musetti
 Frankreich  B. Paire
62 7 [10]    Italien  L. Musetti
 Frankreich  B. Paire
 
 Vereinigte Staaten  N. Monroe
 Vereinigte Staaten  R. Opelka
7 67 [8]       3  Niederlande  W. Koolhof
 Niederlande  J.-J. Rojer
0 1
 Danemark  F. Nielsen
 Kroatien  M. Sabanov
4 4     2  Frankreich  N. Mahut
 Frankreich  F. Martin
6 6
 Ukraine  D. Moltschanow
 Kasachstan  A. Nedowessow
6 6      Ukraine  D. Moltschanow
 Kasachstan  A. Nedowessow
6    
 Argentinien  F. Delbonis
 Spanien  D. Vega Hernández
5 6 [11]    Argentinien  F. Delbonis
 Spanien  D. Vega Hernández
3 r  
4  Belgien  S. Gillé
 Belgien  J. Vliegen
7 4 [9]        Ukraine  D. Moltschanow
 Kasachstan  A. Nedowessow
65 2
 Osterreich  O. Marach
 Osterreich  P. Oswald
4 6 [10]     2  Frankreich  N. Mahut
 Frankreich  F. Martin
7 6  
 Israel  J. Erlich
 Schweden  A. Göransson
6 4 [6]      Osterreich  O. Marach
 Osterreich  P. Oswald
63 4  
WC  Belgien  R. Bemelmans
 Belgien  K. Coppejans
3 2   2  Frankreich  N. Mahut
 Frankreich  F. Martin
7 6  
2  Frankreich  N. Mahut
 Frankreich  F. Martin
6 6    

Weblinks Bearbeiten