Hauptmenü öffnen
Open 13 2018
Logo des Turniers „Open 13 2018“
Datum 19.2.2018 – 25.2.2018
Auflage 26
Navigation 2017 ◄ 2018 ► 2019
ATP World Tour
Austragungsort Marseille
FrankreichFrankreich Frankreich
Turniernummer 496
Kategorie World Tour 250
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 28E/16Q/16D
Preisgeld 645.485 
Finanz. Verpflichtung 718.810 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) FrankreichFrankreich Jo-Wilfried Tsonga
Vorjahressieger (Doppel) FrankreichFrankreich Julien Benneteau
FrankreichFrankreich Nicolas Mahut
Sieger (Einzel) RusslandRussland Karen Chatschanow
Sieger (Doppel) SudafrikaSüdafrika Raven Klaasen
NeuseelandNeuseeland Michael Venus
Turnierdirektor Jean-François Caujolle
Turnier-Supervisor Miro Bratoev
Letzte direkte Annahme FrankreichFrankreich Nicolas Mahut (103)
Stand: 26. Februar 2018

Die Open 13 2018 waren ein Tennisturnier, das vom 19. bis 25. Februar 2018 in Marseille stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2018 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden in Rio de Janeiro die Rio Open sowie in Delray Beach die Delray Beach Open gespielt. Letztere zählten genau wie die Open 13 zur Kategorie ATP World Tour 250, während die Rio Open zur Kategorie ATP World Tour 500 gehörten.

Jo-Wilfried Tsonga war der Titelverteidiger im Einzel, im Doppel gewann die Paarung aus Julien Benneteau und Nicolas Mahut im Vorjahr.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel erhielten jeweils ein Freilos in die zweite Runde. Das Gesamtpreisgeld betrug 645.485 Euro; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 718.810 Euro.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand vom 17. bis 18. Februar 2018 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigen.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
Belgien  Ruben Bemelmans Ukraine  Serhij Stachowskyj
Italien  Stefano Travaglia
Slowakei  Norbert Gombos
Weissrussland  Ilja Iwaschka

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die über die Qualifikation ins Hauptfeld einzogen, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Preisgelder für den Doppelwettbewerb galten pro Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 115.150 €
Finale 175 60.645 €
Halbfinale 110 32.850 €
Viertelfinale 60 18.715 €
Achtelfinale 25 11.030 €
Erste Runde 0 6.535 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 2.940 €
Erste Runde 0 1.470 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 34.980 €
Finale 175 18.390 €
Halbfinale 110 9.960 €
Viertelfinale 60 5.700 €
Erste Runde 0 3.340 €

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Belgien  David Goffin Rückzug
02. Schweiz  Stan Wawrinka Achtelfinale
03. Frankreich  Lucas Pouille Finale
04. Tschechien  Tomáš Berdych Halbfinale

05. Spanien  Roberto Bautista Agut Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
06. Luxemburg  Gilles Müller Achtelfinale

07. Bosnien und Herzegowina  Damir Džumhur Viertelfinale

08. Serbien  Filip Krajinović Viertelfinale

09. Russland  Karen Chatschanow Sieg

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  5  Spanien  R. Bautista Agut 62 65
 Tunesien  M. Jaziri 4 3      Frankreich  J. Benneteau 7 7  
 Frankreich  J. Benneteau 6 6      Frankreich  J. Benneteau 4 4
 Deutschland  M. Zverev 6 6       9  Russland  K. Chatschanow 6 6  
ALT  Slowenien  B. Kavčič 4 4      Deutschland  M. Zverev 2 1
Q  Belgien  R. Bemelmans 3 62     9  Russland  K. Chatschanow 6 6  
9  Russland  K. Chatschanow 6 7     9  Russland  K. Chatschanow 6 6
      4  Tschechien  T. Berdych 3 2  
  4  Tschechien  T. Berdych 5 7 6
WC  Frankreich  H. Gaston 2 2     Q  Italien  S. Travaglia 7 64 3  
Q  Italien  S. Travaglia 6 6     4  Tschechien  T. Berdych 7
 Italien  T. Fabbiano 6 6       7  Bosnien und Herzegowina  D. Džumhur 64 r  
 Kanada  F. Auger-Aliassime 3 4      Italien  T. Fabbiano 7 67 65
 Kasachstan  M. Kukuschkin 7 63 1     7  Bosnien und Herzegowina  D. Džumhur 65 7 7  
7  Bosnien und Herzegowina  D. Džumhur 66 7 6     9  Russland  K. Chatschanow 7 3 7
8  Serbien  F. Krajinović 3 6 6       3  Frankreich  L. Pouille 5 6 5
 Portugal  J. Sousa 6 4 4     8  Serbien  F. Krajinović 6 6
 Deutschland  M. Marterer 63 64      Frankreich  G. Simon 3 3  
 Frankreich  G. Simon 7 7     8  Serbien  F. Krajinović 65 6 4
 Frankreich  P.-H. Herbert 6 7       3  Frankreich  L. Pouille 7 3 6  
Q  Slowakei  N. Gombos 2 63      Frankreich  P.-H. Herbert 6 66 4
  3  Frankreich  L. Pouille 3 7 6  
    3  Frankreich  L. Pouille 6 7
6  Luxemburg  G. Müller 7 6       Q  Weissrussland  I. Iwaschka 3 66  
LL  Ukraine  S. Stachowskyj 5 3     6  Luxemburg  G. Müller 6 2 4
 Frankreich  N. Mahut 7 7      Frankreich  N. Mahut 3 6 6  
 Griechenland  S. Tsitsipas 5 64      Frankreich  N. Mahut 6 3 5
 Serbien  L. Đere 3 1       Q  Weissrussland  I. Iwaschka 4 6 7  
Q  Weissrussland  I. Iwaschka 6 6     Q  Weissrussland  I. Iwaschka 6 1
  2  Schweiz  S. Wawrinka 4 1 r  
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Sudafrika  Raven Klaasen
Neuseeland  Michael Venus
Sieg
02. Indien  Rohan Bopanna
Frankreich  Édouard Roger-Vasselin
Halbfinale
03. Frankreich  Julien Benneteau
Frankreich  Nicolas Mahut
Halbfinale
04. Neuseeland  Marcus Daniell
Vereinigtes Konigreich  Dominic Inglot
Finale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Sudafrika  R. Klaasen
 Neuseeland  M. Venus
6 6        
ALT  Italien  T. Fabbiano
 Italien  S. Travaglia
3 3     1  Sudafrika  R. Klaasen
 Neuseeland  M. Venus
6 6  
 Rumänien  F. Mergea
 Kanada  D. Nestor
7 6    Rumänien  F. Mergea
 Kanada  D. Nestor
3 3  
 Bosnien und Herzegowina  D. Džumhur
 Kroatien  A. Šančić
610 4       1  Sudafrika  R. Klaasen
 Neuseeland  M. Venus
3 7 [10]  
3  Frankreich  J. Benneteau
 Frankreich  N. Mahut
63 6 [10]     3  Frankreich  J. Benneteau
 Frankreich  N. Mahut
6 64 [8]  
 Niederlande  S. Arends
 Niederlande  M. Middelkoop
7 3 [4]     3  Frankreich  J. Benneteau
 Frankreich  N. Mahut
6 6  
 Deutschland  A. Begemann
 Kasachstan  M. Kukuschkin
7 7    Deutschland  A. Begemann
 Kasachstan  M. Kukuschkin
2 4  
WC  Frankreich  A. Hoang
 Frankreich  A. Müller
69 64       1  Sudafrika  R. Klaasen
 Neuseeland  M. Venus
62 6 [10]
 Israel  J. Erlich
 Deutschland  P. Petzschner
3 4     4  Neuseeland  M. Daniell
 Vereinigtes Konigreich  D. Inglot
7 3 [4]
 Frankreich  J. Eysseric
 Frankreich  G. Simon
6 6      Frankreich  J. Eysseric
 Frankreich  G. Simon
1 1    
 Deutschland  M. Marterer
 Portugal  J. Sousa
611 62   4  Neuseeland  M. Daniell
 Vereinigtes Konigreich  D. Inglot
6 6  
4  Neuseeland  M. Daniell
 Vereinigtes Konigreich  D. Inglot
7 7       4  Neuseeland  M. Daniell
 Vereinigtes Konigreich  D. Inglot
6 6
 Vereinigte Staaten  J. Cerretani
 Kanada  A. Shamasdin
6 62 [10]     2  Indien  R. Bopanna
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
1 4  
WC  Frankreich  D. Guez
 Frankreich  Q. Halys
4 7 [7]      Vereinigte Staaten  J. Cerretani
 Kanada  A. Shamasdin
6 63 [4]  
 Vereinigtes Konigreich  K. Skupski
 Griechenland  S. Tsitsipas
6 3 [6]   2  Indien  R. Bopanna
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
3 7 [10]  
2  Indien  R. Bopanna
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
2 6 [10]    

Weblinks und QuellenBearbeiten