Hauptmenü öffnen
Open 13 2008
Logo des Turniers „Open 13 2008“
Datum 11.2.2008 – 17.2.2008
Auflage 16
Navigation 2007 ◄ 2008 ► 2009
ATP World Tour
Austragungsort Marseille
FrankreichFrankreich Frankreich
Turniernummer 496
Kategorie International Series
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 513.000 
Finanz. Verpflichtung 534.000 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) FrankreichFrankreich Gilles Simon
Vorjahressieger (Doppel) FrankreichFrankreich Arnaud Clément
FrankreichFrankreich Michaël Llodra
Sieger (Einzel) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andy Murray
Sieger (Doppel) TschechienTschechien Martin Damm
TschechienTschechien Pavel Vízner
Turnierdirektor Jean-François Caujolle
Turnier-Supervisor Thomas Karlberg
Letzte direkte Annahme RumänienRumänien Andrei Pavel (75)
Stand: 9. Januar 2016

Die Open 13 2008 waren ein Tennisturnier, welches vom 11. bis 17. Februar 2008 in Marseille stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2008 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden in Delray Beach die International Tennis Championships sowie in Costa do Sauípe die Brasil Open gespielt. Beide zählten genau wie die Open 13 zur Kategorie der International Series.

Gilles Simon war der Titelverteidiger im Einzel. Er schied dieses Jahr im Viertelfinale aus. Im Finale siegte der an vier gesetzte Andy Murray in zwei Sätzen mit 6:3 und 6:4 gegen den Wild-Card-Starter Mario Ančić. Im Doppel waren Arnaud Clément und Michaël Llodra im vorherigen Jahr erfolgreich. Sie zogen in diesem Jahr ihre Teilnahme im Doppel zurück und traten nur im Einzel an. Im Finale setzten sich Martin Damm und Pavel Vízner gegen Yves Allegro und Jeff Coetzee in zwei Sätzen mit 7:60 und 7:5 durch.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 513.000 Euro, die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 534.000 Euro.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand vom 9. bis 11. Februar 2008 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
Kroatien  Ivan Dodig
Niederlande  Jesse Huta Galung
Russland  Michail Jelgin
Russland  Teimuras Gabaschwili

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Die Beträge für den Doppelwettbewerb galten je Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 200 85.650 €
Finale 140 46.275 €
Halbfinale 90 25.700 €
Viertelfinale 50 14.300 €
Achtelfinale 15 8.370 €
Erste Runde 0 4.900 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 5
Qualifikationsrunde 0 580 €
Zweite Runde 0 330 €
Erste Runde 0 0 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 200 26.500 €
Finale 140 15.550 €
Halbfinale 90 9.450 €
Viertelfinale 50 5.800 €
Erste Runde 15 1.700 €

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Serbien  Novak Đoković Achtelfinale
02. Frankreich  Richard Gasquet Achtelfinale
03. Russland  Michail Youzhny Viertelfinale
04. Vereinigtes Konigreich  Andy Murray Sieg
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Spanien  Juan Carlos Ferrero Achtelfinale

06. Zypern Republik  Marcos Baghdatis Halbfinale

07. Frankreich  Jo-Wilfried Tsonga 1. Runde

08. Frankreich  Paul-Henri Mathieu Achtelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Serbien  N. Đoković 6 6                          
Q  Kroatien  I. Dodig 1 4     1  Serbien  N. Đoković 2 7 3
WC  Frankreich  D. Guez 2 4      Frankreich  G. Simon 6 66 6  
   Frankreich  G. Simon 6 6      Frankreich  G. Simon 3 4  
WC  Frankreich  M. Llodra 6 7   8  Frankreich  P.-H. Mathieu 6 6    
   Italien  A. Seppi 2 65   WC  Frankreich  M. Llodra 64 65  
   Frankreich  M. Gicquel 67 64   8  Frankreich  P.-H. Mathieu 7 7  
8  Frankreich  P.-H. Mathieu 7 7     8  Frankreich  P.-H. Mathieu 2 2  
4  Vereinigtes Konigreich  A. Murray 6 6     4  Vereinigtes Konigreich  A. Murray 6 6    
Q  Niederlande  J. Huta Galung 4 4     4  Vereinigtes Konigreich  A. Murray 3 7 6  
   Schweiz  S. Wawrinka 3 6 6      Schweiz  S. Wawrinka 6 65 1  
   Frankreich  S. Grosjean 6 4 4     4  Vereinigtes Konigreich  A. Murray 7 7
   Frankreich  N. Mahut 6 6    Frankreich  N. Mahut 5 65  
Q  Russland  M. Jelgin 3 3      Frankreich  N. Mahut 5 6 7  
   Korea Sud  H.-t. Lee 4 1   5  Spanien  J. C. Ferrero 7 4 61  
5  Spanien  J. C. Ferrero 6 6     4  Vereinigtes Konigreich  A. Murray 6 6  
6  Zypern Republik  M. Baghdatis 6 6   WC  Kroatien  M. Ančić 3 4  
   Frankreich  A. Clément 3 4   6  Zypern Republik  M. Baghdatis 6 6    
   Spanien  F. López 7 5 64      Kroatien  I. Karlović 4 4    
   Kroatien  I. Karlović 66 7 7     6  Zypern Republik  M. Baghdatis 7 6  
   Frankreich  J. Benneteau 6 1     3  Russland  M. Youzhny 62 3    
   Rumänien  A. Pavel 2 0 r      Frankreich  J. Benneteau 5 3    
   Kroatien  M. Čilić 4 63   3  Russland  M. Youzhny 7 6    
3  Russland  M. Youzhny 6 7     6  Zypern Republik  M. Baghdatis 4 2  
7  Frankreich  J.-W. Tsonga 5 63     WC  Kroatien  M. Ančić 6 6    
WC  Kroatien  M. Ančić 7 7     WC  Kroatien  M. Ančić 6 6  
   Deutschland  M. Berrer 65 4   Q  Russland  T. Gabaschwili 3 2  
Q  Russland  T. Gabaschwili 7 6     WC  Kroatien  M. Ančić 6 64 6
   Finnland  J. Nieminen 3 7 5    Schweden  R. Söderling 3 7 2  
   Schweden  R. Söderling 6 5 7      Schweden  R. Söderling 4 6 6  
   Italien  S. Bolelli 3 3   2  Frankreich  R. Gasquet 6 3 2  
2  Frankreich  R. Gasquet 6 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Schweden  Simon Aspelin
Osterreich  Julian Knowle
Halbfinale
02. Israel  Jonathan Erlich
Israel  Andy Ram
Rückzug
03. Tschechien  Martin Damm
Tschechien  Pavel Vízner
Sieg
04. Frankreich  Arnaud Clément
Frankreich  Michaël Llodra
Rückzug

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Osterreich  J. Knowle
 Israel  A. Ram
6 6          
   Zypern Republik  M. Baghdatis
 Frankreich  M. Gicquel
1 1       1  Osterreich  J. Knowle
 Israel  A. Ram
6 6    
   Kroatien  M. Čilić
 Frankreich  G. Simon
6 3 [10]      Kroatien  M. Čilić
 Frankreich  G. Simon
3 4    
WC  Kroatien  M. Ančić
 Frankreich  S. Grosjean
4 6 [6]       1  Osterreich  J. Knowle
 Israel  A. Ram
6 65 [8]  
3  Tschechien  M. Damm
 Tschechien  P. Vízner
7 6       3  Tschechien  M. Damm
 Tschechien  P. Vízner
4 7 [10]  
 Deutschland  C. Kas
 Niederlande  R. Wassen
62 4       3  Tschechien  M. Damm
 Tschechien  P. Vízner
6 6    
   Polen  M. Fyrstenberg
 Polen  M. Matkowski
7 6        Polen  M. Fyrstenberg
 Polen  M. Matkowski
3 4    
 Kroatien  I. Karlović
 Tschechien  D. Škoch
5 4         3  Tschechien  M. Damm
 Tschechien  P. Vízner
7 7
   Australien  J. Kerr
 Tschechien  D. Škoch
4 6 [6]        Schweiz  Y. Allegro
 Sudafrika  J. Coetzee
60 5
   Schweden  R. Lindstedt
 Finnland  J. Nieminen
6 2 [10]        Schweden  R. Lindstedt
 Finnland  J. Nieminen
     
   Frankreich  J. Benneteau
 Frankreich  P.-H. Mathieu
6 6      Frankreich  J. Benneteau
 Frankreich  P.-H. Mathieu
w. o.    
ALT  Frankreich  S. de Chaunac
 Frankreich  D. Guez
3 4            Frankreich  J. Benneteau
 Frankreich  P.-H. Mathieu
5 7 [6]
   Schweiz  Y. Allegro
 Sudafrika  J. Coetzee
6 7          Schweiz  Y. Allegro
 Sudafrika  J. Coetzee
7 5 [10]  
   Australien  P. Hanley
 Kanada  D. Nestor
2 65          Schweiz  Y. Allegro
 Sudafrika  J. Coetzee
6 6    
WC  Sudafrika  C. Haggard
 Frankreich  N. Mahut
6 3 [8]   ALT  Italien  S. Bolelli
 Italien  A. Seppi
4 4    
ALT  Italien  S. Bolelli
 Italien  A. Seppi
4 6 [10]    

Weblinks und QuellenBearbeiten