Hauptmenü öffnen
Open Parc Auvergne-Rhône-Alpes Lyon 2018
Datum 20.5.2018 – 26.5.2018
Auflage 2
Navigation 2017 ◄ 2018 ► 2019
ATP World Tour
Austragungsort Lyon
FrankreichFrankreich Frankreich
Turniernummer 7694
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 28E/16Q/16D
Preisgeld 501.345 
Finanz. Verpflichtung 561.345 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) FrankreichFrankreich Jo-Wilfried Tsonga
Vorjahressieger (Doppel) ArgentinienArgentinien Andrés Molteni
KanadaKanada Adil Shamasdin
Sieger (Einzel) OsterreichÖsterreich Dominic Thiem
Sieger (Doppel) AustralienAustralien Nick Kyrgios
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jack Sock
Turnierdirektor Thierry Ascione
Turnier-Supervisor Thomas Karlberg
Letzte direkte Annahme FrankreichFrankreich Calvin Hemery (135)
Stand: 26. Mai 2018

Die Geneva Open 2018 waren ein Tennisturnier, welches vom 20. bis 26. Mai 2018 in Lyon stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2018 und wurde im Freien auf Sandplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden in Genf die Banque Eric Sturdza Geneva Open gespielt, die genau wie die Open Parc Auvergne-Rhône-Alpes Lyon zur Kategorie ATP World Tour 250 zählten.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel erhielten jeweils ein Freilos in der ersten Runde. Das Gesamtpreisgeld betrug 501.345 Euro; die finanziellen Verpflichtungen beliefen sich auf 561.345 Euro.

Inhaltsverzeichnis

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand am 18. und 19. Mai 2018 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler überstanden die Qualifikation:

Qualifikanten Lucky Loser
Serbien  Laslo Đere Argentinien  Federico Coria
Dominikanische Republik  José Hernández Belgien  Joris De Loore
Slowakei  Filip Horanský  
Spanien  Jordi Samper Montaña

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die über die Qualifikation ins Hauptfeld einzogen, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Preisgelder für den Doppelwettbewerb gelten pro Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 89.435 €
Finale 150 47.105 €
Halbfinale 90 25.515 €
Viertelfinale 45 14.535 €
Achtelfinale 20 8.565 €
Erste Runde 0 5.075 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 2.285 €
Erste Runde 0 1.145 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 27.170 €
Finale 150 14.280 €
Halbfinale 90 7.740 €
Viertelfinale 45 4.430 €
Erste Runde 0 2.590 €

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Osterreich  Dominic Thiem Sieg
02. Vereinigte Staaten  John Isner Viertelfinale
03. Vereinigte Staaten  Jack Sock Achtelfinale
04. Korea Sud  Chung Hyeon Rückzug
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Frankreich  Adrian Mannarino 1. Runde

06. Frankreich  Gaël Monfils 1. Runde

07. Portugal  João Sousa 1. Runde

08. Australien  John Millman Rückzug

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Osterreich  D. Thiem 6 6
 Spanien  R. Carballés Baena 7 64 6      Spanien  R. Carballés Baena 2 4  
Q  Serbien  L. Đere 63 7 3     1  Osterreich  D. Thiem 64 7 6
WC  Frankreich  C. Moutet 7 4 3        Spanien  G. García-López 7 60 4  
 Frankreich  C. Hemery 64 6 6      Frankreich  C. Hemery 64 3
 Spanien  G. García-López 6 4 6      Spanien  G. García-López 7 6  
5 WC  Frankreich  A. Mannarino 3 6 1     1  Osterreich  D. Thiem 6 5 6
       Serbien  D. Lajović 4 7 4  
  3  Vereinigte Staaten  J. Sock 66 2
 Vereinigte Staaten  T. Fritz 6 6      Vereinigte Staaten  T. Fritz 7 6  
 Australien  M. Ebden 4 2      Vereinigte Staaten  T. Fritz 5 1
 Serbien  D. Lajović 6 6        Serbien  D. Lajović 7 6  
 Argentinien  H. Zeballos 4 2      Serbien  D. Lajović 6 7
Q  Slowakei  F. Horanský 6 3 6     Q  Slowakei  F. Horanský 4 5  
7  Portugal  J. Sousa 4 6 4     1  Osterreich  D. Thiem 3 7 6
LL  Argentinien  F. Coria 4 6 7        Frankreich  G. Simon 6 61 1
 Argentinien  N. Kicker 6 1 5     LL  Argentinien  F. Coria 2 3
WC  Frankreich  G. Barrère 2 3      Kasachstan  M. Kukuschkin 6 6  
 Kasachstan  M. Kukuschkin 6 6      Kasachstan  M. Kukuschkin 6 4 65
 Frankreich  G. Simon 6 6        Frankreich  G. Simon 4 6 7  
Q  Spanien  J. Samper Montaña 4 2      Frankreich  G. Simon 7 6
  LL  Belgien  J. De Loore 63 2  
     Frankreich  G. Simon 6 7
6  Frankreich  G. Monfils 6 4 4        Vereinigtes Konigreich  C. Norrie 1 66  
 Deutschland  M. Marterer 2 6 6      Deutschland  M. Marterer 1 4
 Vereinigtes Konigreich  C. Norrie 7 6      Vereinigtes Konigreich  C. Norrie 6 6  
Q  Dominikanische Republik  J. Hernández 65 1      Vereinigtes Konigreich  C. Norrie 7 6
 Argentinien  F. Delbonis 7 5 4       2  Vereinigte Staaten  J. Isner 61 4  
 Moldau Republik  R. Albot 67 7 6      Moldau Republik  R. Albot 63 3
  2  Vereinigte Staaten  J. Isner 7 6  
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Pakistan  Aisam-ul-Haq Qureshi
Niederlande  Jean-Julien Rojer
1. Runde
02. Indien  Rohan Bopanna
Frankreich  Édouard Roger-Vasselin
Viertelfinale
03. Chile  Julio Peralta
Argentinien  Horacio Zeballos
Viertelfinale
04. Polen  Marcin Matkowski
Japan  Ben McLachlan
1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Pakistan  A.-u,-H. Qureshi
 Niederlande  J.-J. Rojer
4 2        
 Spanien  G. García-López
 Indien  D. Sharan
6 6      Spanien  G. García-López
 Indien  D. Sharan
67 7 [10]  
 Vereinigte Staaten  J. Cerretani
 Vereinigte Staaten  N. Monroe
3 7 [4]    Vereinigtes Konigreich  K. Skupski
 Vereinigtes Konigreich  N. Skupski
7 68 [8]  
 Vereinigtes Konigreich  K. Skupski
 Vereinigtes Konigreich  N. Skupski
6 64 [10]        Spanien  G. García-López
 Indien  D. Sharan
5 4  
4  Polen  M. Matkowski
 Japan  B. McLachlan
6 5 [2]      Australien  N. Kyrgios
 Vereinigte Staaten  J. Sock
7 6  
 Argentinien  G. Durán
 Argentinien  A. Molteni
2 7 [10]      Argentinien  G. Durán
 Argentinien  A. Molteni
2 2  
 Australien  N. Kyrgios
 Vereinigte Staaten  J. Sock
7 6    Australien  N. Kyrgios
 Vereinigte Staaten  J. Sock
6 6  
 Argentinien  F. Delbonis
 Portugal  J. Sousa
63 3        Australien  N. Kyrgios
 Vereinigte Staaten  J. Sock
7 2 [11]
 Frankreich  F. Martin
 Indien  P. Raja
7 7      Tschechien  R. Jebavý
 Niederlande  M. Middelkoop
5 6 [9]
 Chile  H. Podlipnik-Castillo
 Vereinigte Staaten  J. Withrow
66 65      Frankreich  F. Martin
 Indien  P. Raja
7 6    
 Argentinien  M. González
 Chile  N. Jarry
2 7 [5]   3  Chile  J. Peralta
 Argentinien  H. Zeballos
5 4  
3  Chile  J. Peralta
 Argentinien  H. Zeballos
6 63 [10]        Frankreich  F. Martin
 Indien  P. Raja
5 1
 Tschechien  R. Jebavý
 Niederlande  M. Middelkoop
6 3 [11]      Tschechien  R. Jebavý
 Niederlande  M. Middelkoop
7 6  
WC  Frankreich  J. Eysseric
 Frankreich  H. Nys
3 6 [9]      Tschechien  R. Jebavý
 Niederlande  M. Middelkoop
5 6 [10]  
WC  Frankreich  G. Barrère
 Frankreich  T. Lamasine
6 1 [5]   2  Indien  R. Bopanna
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
7 4 [7]  
2  Indien  R. Bopanna
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
3 6 [10]    

Weblinks und QuellenBearbeiten