Taylor Fritz

US-Amerikanischer Tennisspieler
Taylor Fritz Tennisspieler
Taylor Fritz
Taylor Fritz 2016 in New York
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 28. Oktober 1997
Größe: 193 cm
Gewicht: 86 kg
1. Profisaison: 2015
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Paul Annacone
David Nainkin
Preisgeld: 4.389.230 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 108:108
Karrieretitel: 1
Höchste Platzierung: 24 (2. März 2020)
Aktuelle Platzierung: 30
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 26:35
Höchste Platzierung: 106 (9. November 2020)
Aktuelle Platzierung: 108
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
19. April 2021
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

Taylor Harry Fritz (* 28. Oktober 1997 in San Diego) ist ein US-amerikanischer Tennisspieler.

KarriereBearbeiten

Bis 2016: Juniorenkarriere und Anfänge bei den ProfisBearbeiten

Taylor Fritz’ größter Erfolg seiner Juniorenkarriere war der Gewinn der Einzelkonkurrenz der US Open 2015. Er spielte Anfang seiner Karriere hauptsächlich auf der ATP Challenger Tour und der ITF Future Tour. Seinen ersten Challengertitel gewann er 2015 in Sacramento.

Sein Debüt im Einzel auf der ATP World Tour gab er im Juni 2015 bei den AEGON Open Nottingham, wo er eine Wildcard für das Hauptfeld erhielt. Er gewann seine Erstrundenpartie gegen Pablo Carreño Busta in zwei Sätzen, bevor er in der zweiten Runde an Feliciano López in ebenfalls zwei Sätzen scheiterte. Im Doppel hatte er zusammen mit Reilly Opelka bei den US Open im August 2015 sein Grand-Slam-Debüt. Dort verloren sie in der ersten Runde gegen Marcus Daniell und Jonathan Marray in drei Sätzen.

Mit einem weiteren Challenger-Turniersieg konnte Fritz noch vor seinem 18. Geburtstag erstmals unter die Top-250 der Weltrangliste vorstoßen; er wurde im Oktober 2015 an Position 232 der Weltrangliste geführt. Durch weitere gute Leistungen erreichte er im Januar erstmals eine Top-100-Platzierung und konnte bis Ende Februar sogar bis auf Platz 81 in der Weltrangliste vorrücken. Als jüngster Spieler innerhalb der Top 100 gewann er 2016 den ATP Star of Tomorrow Award, womit er Alexander Zverev ablöste, der im Vorjahr gewann.

Ab 2017: Etablierung auf der ATP Tour und erster TitelBearbeiten

Zu Beginn der Saison 2017 war Fritz bei den beiden Masters in den USA erfolgreich. In Indian Wells gewann er in der zweiten Runde gegen den Weltranglisten-7. Marin Čilić und erreichte erstmals die dritte Runde eines Masters-Turniers, in Miami kam er in die zweite Runde. Bei den US Open erreichte er durch einen Dreisatzsieg gegen Marcos Baghdatis erstmals die zweite Runde eines Grand-Slam-Turniers, verlor dort aber in vier Sätzen gegen Dominic Thiem. Bei den ATP-250-Turnieren von Winston-Salem und Chengdu kam er zudem jeweils bis ins Viertelfinale.

2018 gewann Fritz zu Jahresbeginn das Challenger-Turnier von Newport Beach. In Indian Wells kam er erstmals ins Achtelfinale eines Masters-Turniers, in Houston stand er erstmals im Halbfinale eines ATP-250-Turniers. Bei den US Open erreichte er erstmals die dritte Runde eines Grand-Slam-Turniers, wie im Vorjahr schied er dann gegen Dominic Thiem aus. Ende des Jahres erreichte Fritz erstmals die Top 50 der Weltrangliste. 2019 stand Fritz dann bei allen vier Grand-Slam-Turnieren und allen neun Masters im Hauptfeld. Bei den Australian Open erreichte er die dritte Runde, wo er gegen Roger Federer unterlag. Eine Woche später konnte er seinen Challenger-Titel von Newport Beach erfolgreich verteidigen. Das erfolgreichste Masters-Turnier der Saison spielte er in Monte-Carlo, wo er gegen Novak Đoković in der dritten Runde unterlag. Beim ATP-250-Turnier von Eastbourne Ende Juni gewann Fritz als ungesetzter Spieler seinen ersten Titel auf der ATP Tour durch einen Finalsieg gegen Sam Querrey. Ende Juli erreichte er innerhalb von zwei Wochen auch in Atlanta und Los Cabos das Finale der dortigen Turniere. Dadurch konnte er sich erstmals in den Top 30 der Weltrangliste platzieren.

2020 erreichte Fritz bei allen drei ausgetragenen Grand-Slam-Turnieren die dritte Runde. Bei den Australian Open schied er zum dritten Mal bei einem Grand-Slam-Turnier gegen Dominic Thiem aus. Bei den US Open schlug er im vierten Satz gegen Denis Shapovalov zum Matchgewinn auf, verlor aber noch in fünf Sätzen gegen den Kanadier. Sein erfolgreichstes Turnier des Jahres war im Februar in Acapulco, wo er erstmals in seiner Karriere ein ATP-500-Finale erreichte und gegen Rafael Nadal unterlag. Die ganze Saison über konnte sich Fritz konstant in den Top 30 bzw. Top 40 der Weltrangliste halten.

2019 debütierte Fritz für die US-amerikanische Davis-Cup-Mannschaft.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250 (1)
ATP Challenger Tour (5)
ATP-Titel nach Belag
Hartplatz (0)
Sand (0)
Rasen (1)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

ATP TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 29. Juni 2019 Vereinigtes Konigreich  Eastbourne Rasen Vereinigte Staaten  Sam Querrey 6:3, 6:4
ATP Challenger TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 11. Oktober 2015 Vereinigte Staaten  Sacramento Hartplatz Vereinigte Staaten  Jared Donaldson 6:4, 3:6, 6:4
2. 18. Oktober 2015 Vereinigte Staaten  Fairfield Hartplatz Deutschland  Dustin Brown 6:3, 6:4
3. 10. Januar 2016 Australien  Happy Valley Hartplatz Israel  Dudi Sela 7:67, 6:2
4. 28. Januar 2018 Vereinigte Staaten  Newport Beach (1) Hartplatz Vereinigte Staaten  Bradley Klahn 3:6, 7:5, 6:0
5. 27. Januar 2019 Vereinigte Staaten  Newport Beach (2) Hartplatz Kanada  Brayden Schnur 7:67, 6:4

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 14. Februar 2016 Vereinigte Staaten  Memphis Hartplatz (i) Japan  Kei Nishikori 4:6, 4:6
2. 28. Juli 2019 Vereinigte Staaten  Atlanta Hartplatz Australien  Alex De Minaur 3:6, 6:72
3. 4. August 2019 Mexiko  Los Cabos Hartplatz Argentinien  Diego Schwartzman 6:76, 3:6
4. 29. Februar 2020 Mexiko  Acapulco Hartplatz Spanien  Rafael Nadal 3:6, 2:6

DoppelBearbeiten

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 5. August 2018 Mexiko  Los Cabos Hartplatz Australien  Thanasi Kokkinakis El Salvador  Marcelo Arévalo
Mexiko  Miguel Ángel Reyes Varela
4:6, 4:6
2. 27. Oktober 2019 Schweiz  Basel Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Reilly Opelka Niederlande  Jean-Julien Rojer
Rumänien  Horia Tecău
5:7, 3:6

PersönlichesBearbeiten

Seit Juli 2016 ist er verheiratet.[1] Seine Mutter Kathy May war ebenfalls Tennisprofi.[2]

WeblinksBearbeiten

Commons: Taylor Fritz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. ATP-Tour: Mit erst 18 Jahren – Taylor Fritz ist verheiratet. In: tennisnet.com. 13. Juli 2016, abgerufen am 2. August 2016.
  2. 'I'm only playing for me': Taylor Fritz knows how important he is to US tennis but he doesn't seem to care. In: dailymail.co.uk. 25. Juni 2016, abgerufen am 27. August 2018 (englisch).