Maxime Cressy

US-amerikanischer Tennisspieler
Maxime Cressy Tennisspieler
Nation: FrankreichFrankreich Frankreich
2016–2018
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
2018–
Geburtstag: 8. Mai 1997
Größe: 198 cm
Gewicht: 91 kg
1. Profisaison: 2019
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: David Moreau
Preisgeld: 380.721 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 3:4
Höchste Platzierung: 153 (1. März 2021)
Aktuelle Platzierung: 156
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 0:2
Höchste Platzierung: 180 (18. November 2019)
Aktuelle Platzierung: 248
Letzte Aktualisierung der Infobox:
19. April 2021
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

Maxime Cressy (* 8. Mai 1997 in Paris) ist ein US-amerikanisch-französischer Tennisspieler.

KarriereBearbeiten

Cressy spielte seine ersten Turniere 2016 auf der drittklassigen ITF Future Tour. Dort gewann er 2017 an der Seite von Ugo Humbert seinen ersten Titel im Doppel. Diesem ließ er im Folgejahr acht weitere folgen, wodurch er sich in der Weltrangliste um über 850 Ränge verbesserte und im Dezember mit dem 260. Rang seinen bisherigen Karrierehöchstwert erreichte. Von 2015 bis 2019 absolvierte Cressy außerdem ein Studium an der UCLA, wo er auch College Tennis spielte. Im Januar 2019 feierte er in Columbus sein Debüt auf der höher dotierten ATP Challenger Tour. An der Seite von Bernardo Saraiva gelang ihm der Einzug ins Finale – im Viertelfinale schlugen sie das topgesetzte Duo Romain Arneodo und Andrej Wassileuski – wo sie die US-amerikanische Paarung Robert Galloway und Nathaniel Lammons besiegten. Im Februar gewann er in Cleveland seinen ersten Einzeltitel.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (4)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 3. Februar 2019 Vereinigte Staaten  Cleveland Hartplatz (i) Danemark  Mikael Torpegaard 6:74, 7:66, 6:3
2. 23. Februar 2020 Kanada  Drummondville Hartplatz (i) Frankreich  Arthur Rinderknech 6:74, 6:4, 6:4

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 12. Januar 2019 Vereinigte Staaten  Columbus Hartplatz (i) Portugal  Bernardo Saraiva Vereinigte Staaten  Robert Galloway
Vereinigte Staaten  Nathaniel Lammons
7:5, 7:63
2. 27. Oktober 2019 Deutschland  Hamburg Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Jamie Cerretani Australien  John-Patrick Smith
Vereinigtes Konigreich  Ken Skupski
6:4, 6:4

WeblinksBearbeiten