Next Generation ATP Finals 2021

Die Next Generation ATP Finals 2021 fanden vom 9. bis 13. November 2021 im PalaLido in Mailand statt. Teilnahmeberechtigt waren die besten unter 21-jährigen Tennisspieler der Saison. Das Turnier war Teil der ATP Tour 2021. Titelverteidiger war der Italiener Jannik Sinner, der in diesem Jahr, trotz erfolgreicher Qualifikation, nicht antrat. Es gewann der Spanier Carlos Alcaraz.

Next Generation ATP Finals 2021
Datum 9.11.2021 – 13.11.2021
Auflage 4
Navigation 2019 ◄ 2021 ► 2022
ATP Tour
Austragungsort Mailand
Italien Italien
Turniernummer 7696
Kategorie World Tour Finals
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 8E
Preisgeld 1.300.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger Italien Jannik Sinner
Sieger Spanien Carlos Alcaraz
Turnierdirektor Ross Hutchins
Sergio Palmieri
Turnier-Supervisor Tom Barnes
Stand: Turnierende

QualifikationBearbeiten

Es qualifizierten sich die acht bestplatzierten Spieler der Saison 2021, die zu deren Beginn 21 Jahre oder jünger waren. Dazu kamen drei Reservisten.

Von den ursprünglich qualifizierten Spielern verzichteten Jannik Sinner (auch für die ATP Finals 2021 qualifiziert) sowie Félix Auger-Aliassime und Jenson Brooksby auf eine Teilnahme, wodurch die drei nächstplatzierten Spieler nachrückten.

ATP-Race (unter 21-Jährige)1. November 2021[1]
# ATP-Rang Spieler Punkte Geburtsjahr
10 Italien  Jannik Sinner 3015 2001
11 Kanada  Félix Auger-Aliassime 2420 2000
1 32 Spanien  Carlos Alcaraz 1454 2003
2 39 Vereinigte Staaten  Sebastian Korda 1195 2000
56 Vereinigte Staaten  Jenson Brooksby 1004 2000
3 58 Italien  Lorenzo Musetti 906 2002
4 63 Vereinigte Staaten  Brandon Nakashima 833 2001
5 91 Argentinien  Juan Manuel Cerúndolo 765 2001
6 111 Argentinien  Sebastián Báez 656 2000
7 109 Danemark  Holger Rune 639 2003
8 67 Frankreich  Hugo Gaston 592 2000
Ersatzspieler
9 164 Tschechien  Jiří Lehečka 405 2001
10 129 Tschechien  Tomáš Macháč 314 2000
11 221 Italien  Flavio Cobolli 295 2002

SpielplanBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

ErgebnisseBearbeiten

Spieler Spieler Ergebnis
Spanien  Carlos Alcaraz Vereinigte Staaten  Brandon Nakashima 4:34, 4:1, 4:34
Danemark  Holger Rune Argentinien  Juan Manuel Cerúndolo 4:1, 4:2, 1:4, 4:1
Spanien  Carlos Alcaraz Danemark  Holger Rune 4:36, 4:2, 4:0
Vereinigte Staaten  Brandon Nakashima Argentinien  Juan Manuel Cerúndolo 4:1, 4:33, 1:4, 4:0
Spanien  Carlos Alcaraz Argentinien  Juan Manuel Cerúndolo 4:0, 4:1, 2:4, 4:33
Vereinigte Staaten  Brandon Nakashima Danemark  Holger Rune 3:43, 4:1, 4:1, 4:31

TabelleBearbeiten

Pos. Setzliste Spieler Spiele Sätze Punkte
1 1 Spanien  Carlos Alcaraz 3:0 9:1 38:20
2 4 Vereinigte Staaten  Brandon Nakashima 2:1 6:5 37:27
3 7 Danemark  Holger Rune 1:2 4:7 27:35
4 5 Argentinien  Juan Manuel Cerúndolo 0:3 3:9 22:42

Gruppe BBearbeiten

ErgebnisseBearbeiten

Spieler Spieler Ergebnis
Italien  Lorenzo Musetti Frankreich  Hugo Gaston 4:34, 4:36, 2:4, 3:47, 4:2
Vereinigte Staaten  Sebastian Korda Argentinien  Sebastián Báez 4:33, 4:2, 4:2
Argentinien  Sebastián Báez Frankreich  Hugo Gaston 4:32, 4:2, 4:2
Vereinigte Staaten  Sebastian Korda Italien  Lorenzo Musetti 4:2, 4:34, 4:2
Argentinien  Sebastián Báez Italien  Lorenzo Musetti 4:1, 4:1, 3:45, 4:35
Vereinigte Staaten  Sebastian Korda Frankreich  Hugo Gaston 3:42, 3:46, 4:0, 4:33, 4:0

TabelleBearbeiten

Pos. Setzliste Spieler Spiele Sätze Punkte
1 2 Vereinigte Staaten  Sebastian Korda 3:0 9:2 42:25
2 6 Argentinien  Sebastián Báez 2:1 6:4 34:28
3 3 Italien  Lorenzo Musetti 1:2 4:8 33:43
4 8 Frankreich  Hugo Gaston 0:3 4:9 34:47

HalbfinaleBearbeiten

Spieler Spieler Ergebnis
Spanien  Carlos Alcaraz Argentinien  Sebastián Báez 4:2, 4:1, 4:2
Vereinigte Staaten  Sebastian Korda Vereinigte Staaten  Brandon Nakashima 4:33, 2:4, 4:2, 4:2

FinaleBearbeiten

Spieler Spieler Ergebnis
Spanien  Carlos Alcaraz Vereinigte Staaten  Sebastian Korda 4:35, 4:2, 4:2

Weblinks und QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rankings | Race to Milan | ATP Tour | Tennis. In: atptour.com. Abgerufen am 5. März 2022 (englisch).