Sardegna Open 2021

Die Sardegna Open 2021 waren ein Tennisturnier, welches vom 5. bis 11. April 2021 in Cagliari stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2021 und wurde im Freien auf Sandplatz ausgetragen. In derselben Woche fanden in Marbella die AnyTech365 Andalucía Open statt. Diese zählten, wie die Sardegna Open, zur Kategorie ATP Tour 250.

Sardegna Open 2021
Datum 5.4.2021 – 11.4.2021
Auflage 2
Navigation 2020 ◄ 2021 ► 2022
ATP Tour
Austragungsort Cagliari
Italien Italien
Turniernummer 9481
Kategorie Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 28E/16Q/16D
Preisgeld 408.800 
Finanz. Verpflichtung 408.800 
Vorjahressieger (Einzel) Serbien Laslo Đere
Vorjahressieger (Doppel) Neuseeland Marcus Daniell
Osterreich Philipp Oswald
Sieger (Einzel) Italien Lorenzo Sonego
Sieger (Doppel) Italien Lorenzo Sonego
Italien Andrea Vavassori
Turnierdirektor Giorgio di Palermo
Turnier-Supervisor Cédric Mourier
Letzte direkte Annahme Italien Lorenzo Musetti (119)
Stand: 1. April 2021

Laslo Đere war der Titelverteidiger im Einzel, im Doppel gewannen Marcus Daniell und Philipp Oswald im Vorjahr den Titel.

Das Teilnehmerfeld im Einzel bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren; die vier topgesetzten Spieler im Einzel bekamen zum Auftakt ein Freilos. Das Gesamtpreisgeld betrug 408.800 Euro, die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen ebenso bei 408.800 Euro.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand am 4. und 5. April 2021 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
Indien  Sumit Nagal
Vereinigtes Konigreich  Liam Broady
Schweiz  Marc-Andrea Hüsler
Slowakei  Jozef Kovalík

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten waren die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Preisgelder für den Doppelbewerb wurden pro Team ausgezahlt.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 40.100 €
Finale 150 28.750 €
Halbfinale 90 20.465 €
Viertelfinale 45 13.650 €
Achtelfinale 20 8.770 €
Erste Runde 0 5.275 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 2.580 €
Erste Runde 0 1.340 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 14.970 €
Finale 150 10.730 €
Halbfinale 90 7.060 €
Viertelfinale 45 4.590 €
Erste Runde 0 2.690 €

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Vereinigtes Konigreich  Daniel Evans Achtelfinale
02. Vereinigte Staaten  Taylor Fritz Halbfinale
03. Italien  Lorenzo Sonego Sieg
04. Georgien  Nikolos Bassilaschwili Halbfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Deutschland  Jan-Lennard Struff Viertelfinale

06. Australien  John Millman Achtelfinale

07. Argentinien  Guido Pella 1. Runde

08. Vereinigte Staaten  Tommy Paul 1. Runde

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Vereinigtes Konigreich  D. Evans 1 6 68
 Italien  L. Musetti 6 6      Italien  L. Musetti 6 1 7  
 Osterreich  D. Novak 0 1      Italien  L. Musetti 4 6 2
WC  Italien  F. Gaio 4 2        Serbien  L. Đere 6 4 6  
 Serbien  L. Đere 6 6      Serbien  L. Đere 6 6
 Argentinien  F. Coria 65 6 3     6  Australien  J. Millman 3 3  
6  Australien  J. Millman 7 3 6      Serbien  L. Đere 6 6
      4  Georgien  N. Bassilaschwili 2 0  
  4  Georgien  N. Bassilaschwili 4 6 7
Q  Indien  S. Nagal 6 1 3     Q  Slowakei  J. Kovalík 6 4 5  
Q  Slowakei  J. Kovalík 3 6 6     4  Georgien  N. Bassilaschwili 7 4 6
Q  Schweiz  M.-A. Hüsler 1 3       5  Deutschland  J.-L. Struff 5 6 3  
Q  Vereinigtes Konigreich  L. Broady 6 6     Q  Vereinigtes Konigreich  L. Broady 4 2
 Portugal  J. Sousa 6 1 5     5  Deutschland  J.-L. Struff 6 6  
5  Deutschland  J.-L. Struff 1 6 7      Serbien  L. Đere 6 65 4
8  Vereinigte Staaten  T. Paul 68 7 3       3  Italien  L. Sonego 2 7 6
 Deutschland  Y. Hanfmann 7 5 6      Deutschland  Y. Hanfmann 7 6
 Italien  M. Cecchinato 6 4 6      Italien  M. Cecchinato 5 1  
WC  Italien  T. Fabbiano 4 6 3      Deutschland  Y. Hanfmann 6 66 3
 Frankreich  G. Simon 1 6 6       3  Italien  L. Sonego 3 7 6  
 Italien  S. Travaglia 6 3 4      Frankreich  G. Simon 4 1
  3  Italien  L. Sonego 6 6  
    3  Italien  L. Sonego 6 5 6
7  Argentinien  G. Pella 4 0       2  Vereinigte Staaten  T. Fritz 4 7 1  
 Belarus  J. Herassimau 6 6      Belarus  J. Herassimau 4 65
 Slowenien  A. Bedene 1 7 7      Slowenien  A. Bedene 6 7  
WC  Italien  G. Zeppieri 6 5 63      Slowenien  A. Bedene 3 4
 Slowakei  A. Martin 6 2 6       2  Vereinigte Staaten  T. Fritz 6 6  
 Tschechien  J. Veselý 4 6 1      Slowakei  A. Martin 2 64
  2  Vereinigte Staaten  T. Fritz 6 7  
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Brasilien  Marcelo Melo
Niederlande  Jean-Julien Rojer
1. Runde
02. Italien  Simone Bolelli
Argentinien  Andrés Molteni
Finale
03. Australien  Matthew Ebden
Indien  Divij Sharan
1. Runde
04. Vereinigtes Konigreich  Lloyd Glasspool
Vereinigtes Konigreich  Jonny O’Mara
1. Runde

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Brasilien  M. Melo
 Niederlande  J.-J. Rojer
3 6 [6]        
 Italien  L. Sonego
 Italien  A. Vavassori
6 3 [10]      Italien  L. Sonego
 Italien  A. Vavassori
6 6  
WC  Italien  A. Pellegrino
 Italien  G. Zeppieri
7 1 [10]   WC  Italien  A. Pellegrino
 Italien  G. Zeppieri
1 4  
 Georgien  N. Bassilaschwili
 Deutschland  A. Begemann
66 6 [7]        Italien  L. Sonego
 Italien  A. Vavassori
w. o.  
4  Vereinigtes Konigreich  L. Glasspool
 Vereinigtes Konigreich  J. O’Mara
6 3 [12]      Argentinien  F. Coria
 Vereinigtes Konigreich  D. Evans
 
 Italien  M. Cecchinato
 Italien  S. Travaglia
3 6 [14]      Italien  M. Cecchinato
 Italien  S. Travaglia
2 2  
 Argentinien  F. Coria
 Vereinigtes Konigreich  D. Evans
6 2 [10]    Argentinien  F. Coria
 Vereinigtes Konigreich  D. Evans
6 6  
 Finnland  H. Heliövaara
 Ukraine  D. Moltschanow
4 6 [6]        Italien  L. Sonego
 Italien  A. Vavassori
6 6
 Argentinien  G. Durán
 Argentinien  G. Pella
7 4 [8]     2  Italien  S. Bolelli
 Argentinien  A. Molteni
3 4
WC  Italien  J. Berrettini
 Italien  M. Berrettini
5 6 [10]     WC  Italien  J. Berrettini
 Italien  M. Berrettini
7 6    
 Philippinen  T. Huey
 Danemark  F. Nielsen
6 6    Philippinen  T. Huey
 Danemark  F. Nielsen
65 3  
3  Australien  M. Ebden
 Indien  D. Sharan
1 4       WC  Italien  J. Berrettini
 Italien  M. Berrettini
3 6 [3]
PR  Tschechien  R. Jebavý
 Slowakei  I. Zelenay
6 3 [8]     2  Italien  S. Bolelli
 Argentinien  A. Molteni
6 4 [10]  
 Vereinigte Staaten  T. Fritz
 Vereinigte Staaten  T. Paul
2 6 [10]      Vereinigte Staaten  T. Fritz
 Vereinigte Staaten  T. Paul
0 2  
 Vereinigte Staaten  N. Lammons
 Vereinigte Staaten  J. Withrow
5 4   2  Italien  S. Bolelli
 Argentinien  A. Molteni
6 6  
2  Italien  S. Bolelli
 Argentinien  A. Molteni
7 6    

Weblinks und QuellenBearbeiten