Stockholm Open 2021

Tennis Turnier für Männer

Die Stockholm Open 2021 waren ein Tennisturnier, das vom 7. bis 13. November 2021 in Stockholm stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2021 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen. Das Turnier zählte zur Kategorie ATP Tour 250. In derselben Woche wurden in Mailand die Next Gen ATP Finals gespielt.

Stockholm Open 2021
Datum 7.11.2021 – 13.11.2021
Auflage 51
Navigation 2019 ◄ 2021 ► 2022
ATP Tour
Austragungsort Stockholm
Schweden Schweden
Turniernummer 429
Kategorie Tour 250
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 28E/16Q/16D
Preisgeld 635.750 
Finanz. Verpflichtung 711.275 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) Kanada Denis Shapovalov
Vorjahressieger (Doppel) Finnland Henri Kontinen
Frankreich Édouard Roger-Vasselin
Sieger (Einzel) Vereinigte Staaten Tommy Paul
Sieger (Doppel) Mexiko Santiago González
Argentinien Andrés Molteni
Turnierdirektor Thomas Enqvist
Turnier-Supervisor Thomas Karlberg
Mohamed Fitouhi
Letzte direkte Annahme Deutschland Peter Gojowczyk (90)
Stand: 24. Januar 2022

Titelverteidiger waren Denis Shapovalov im Einzel sowie die Paarung Henri Kontinen und Édouard Roger-Vasselin im Doppel.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel erhielten jeweils ein Freilos in der ersten Runde.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand am 6. und 7. November 2021 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten. Hinzu kamen drei Lucky Loser.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
Russland  Pawel Kotow Belarus  Jahor Herassimau
Usbekistan  Denis Istomin Slowakei  Jozef Kovalík
Italien  Andrea Vavassori Kroatien  Nino Serdarušić
Norwegen  Viktor Durasovic

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten waren die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Die Beträge für den Doppelbewerb galten je Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 98.030 €
Finale 150 57.595 €
Halbfinale 90 33.950 €
Viertelfinale 45 19.400 €
Achtelfinale 20 11.230 €
Erste Runde 0 6.565 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 3.202 €
Erste Runde 0 1.665 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 33.760 €
Finale 150 18.190 €
Halbfinale 90 10.330 €
Viertelfinale 45 5.900 €
Erste Runde 0 3.470 €

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Italien  Jannik Sinner Achtelfinale
02. Kanada  Félix Auger-Aliassime Halbfinale
03. Kanada  Denis Shapovalov Finale
04. Vereinigtes Konigreich  Daniel Evans Viertelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Vereinigte Staaten  Taylor Fritz Achtelfinale

06. Kasachstan  Alexander Bublik 1. Runde

07. Ungarn  Márton Fucsovics Achtelfinale

08. Vereinigte Staaten  Frances Tiafoe Halbfinale

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Italien  J. Sinner 64 3
WC  Vereinigtes Konigreich  A. Murray 6 7     WC  Vereinigtes Konigreich  A. Murray 7 6  
Q  Norwegen  V. Durasovic 1 67     WC  Vereinigtes Konigreich  A. Murray 2 6 3
WC  Schweden  L. Borg 4 2        Vereinigte Staaten  T. Paul 6 3 6  
 Vereinigte Staaten  T. Paul 6 6      Vereinigte Staaten  T. Paul 6 6
LL  Belarus  J. Herassimau 4 4     5  Vereinigte Staaten  T. Fritz 4 4  
5  Vereinigte Staaten  T. Fritz 6 6      Vereinigte Staaten  T. Paul 5 7 6
      8  Vereinigte Staaten  F. Tiafoe 7 65 4  
  4  Vereinigtes Konigreich  D. Evans 7 6
 Spanien  A. Davidovich Fokina 6 3 7      Spanien  A. Davidovich Fokina 65 2  
 Vereinigte Staaten  M. McDonald 2 6 5     4  Vereinigtes Konigreich  D. Evans 6 1 1
 Spanien  P. Martínez 6 3 7       8  Vereinigte Staaten  F. Tiafoe 1 6 6  
 Finnland  E. Ruusuvuori 4 6 64      Spanien  P. Martínez 4 4
WC  Schweden  E. Ymer 4 62     8  Vereinigte Staaten  F. Tiafoe 6 6  
8  Vereinigte Staaten  F. Tiafoe 6 7      Vereinigte Staaten  T. Paul 6 2 6
6  Kasachstan  A. Bublik 1 0 r       3  Kanada  D. Shapovalov 4 6 4
 Frankreich  A. Rinderknech 6 2      Frankreich  A. Rinderknech 6 6
 Deutschland  P. Gojowczyk 7 4 5     LL  Slowakei  J. Kovalík 4 1  
LL  Slowakei  J. Kovalík 65 6 7      Frankreich  A. Rinderknech 6 3 5
Q  Italien  A. Vavassori 6 6       3  Kanada  D. Shapovalov 4 6 7  
Q  Russland  P. Kotow 3 4     Q  Italien  A. Vavassori 61 1
  3  Kanada  D. Shapovalov 7 6  
    3  Kanada  D. Shapovalov 6 7
7  Ungarn  M. Fucsovics 6 6       2  Kanada  F. Auger-Aliassime 4 5  
 Frankreich  A. Mannarino 4 0     7  Ungarn  M. Fucsovics 63 6 5
 Niederlande  B. van de Zandschulp 7 7      Niederlande  B. van de Zandschulp 7 3 7  
LL  Kroatien  N. Serdarušić 65 65      Niederlande  B. van de Zandschulp 4 3
Q  Usbekistan  D. Istomin 4 2       2  Kanada  F. Auger-Aliassime 6 6  
 Serbien  F. Krajinović 6 6      Serbien  F. Krajinović 3 4
  2  Kanada  F. Auger-Aliassime 6 6  
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Kroatien  Ivan Dodig
Frankreich  Marcelo Melo
1. Runde
02. Deutschland  Tim Pütz
Neuseeland  Michael Venus
Rückzug
03. Vereinigtes Konigreich  Ken Skupski
Vereinigtes Konigreich  Neal Skupski
1. Runde
04. Kasachstan  Alexander Bublik
Kasachstan  Andrei Golubew
1. Runde

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Kroatien  I. Dodig
 Brasilien  M. Melo
7 5 [7]        
 Mexiko  S. González
 Argentinien  A. Molteni
65 7 [10]      Mexiko  S. González
 Argentinien  A. Molteni
6 6  
ALT  Schweden  K. Friberg
 Agypten  M. Safwat
1 6 [6]   WC  Schweden  A. Göransson
 Schweden  R. Lindstedt
3 4  
WC  Schweden  A. Göransson
 Schweden  R. Lindstedt
6 3 [10]        Mexiko  S. González
 Argentinien  A. Molteni
7 6  
4  Kasachstan  A. Bublik
 Kasachstan  A. Golubew
3 1      Finnland  E. Ruusuvuori
 Niederlande  B. van de Zandschulp
62 2  
 Bosnien und Herzegowina  T. Brkić
 Serbien  N. Čačić
6 6      Bosnien und Herzegowina  T. Brkić
 Serbien  N. Čačić
6 64 [8]  
 Vereinigte Staaten  T. Fritz
 Vereinigte Staaten  T. Paul
6 4 [8]    Finnland  E. Ruusuvuori
 Niederlande  B. van de Zandschulp
3 7 [10]  
 Finnland  E. Ruusuvuori
 Niederlande  B. van de Zandschulp
4 6 [10]        Mexiko  S. González
 Argentinien  A. Molteni
6 6
 Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
 Niederlande  J.-J. Rojer
6 6      Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
 Niederlande  J.-J. Rojer
2 2
 Frankreich  F. Martin
 Monaco  H. Nys
4 4      Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
 Niederlande  J.-J. Rojer
6 6    
 Uruguay  A. Behar
 Ecuador  G. Escobar
7 6    Uruguay  A. Behar
 Ecuador  G. Escobar
3 2  
3  Vereinigtes Konigreich  K. Skupski
 Vereinigtes Konigreich  N. Skupski
63 3        Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
 Niederlande  J.-J. Rojer
6 6
WC  Schweden  M. Eriksson
 Schweden  E. Ymer
2 6 [10]     WC  Schweden  M. Eriksson
 Schweden  E. Ymer
3 2  
 Niederlande  M. Middelkoop
 Deutschland  A. Mies
6 4 [5]     WC  Schweden  M. Eriksson
 Schweden  E. Ymer
6 6  
 Spanien  P. Martínez
 Italien  A. Vavassori
6 6    Spanien  P. Martínez
 Italien  A. Vavassori
3 3  
ALT  Schweden  S. Freund
 Kroatien  N. Serdarušić
4 4    

Weblinks und QuellenBearbeiten