Markus Eriksson

schwedischer Tennisspieler
Markus Eriksson Tennisspieler
Nation: SchwedenSchweden Schweden
Geburtstag: 29. November 1989
Größe: 188 cm
Gewicht: 80 kg
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Fredrik Rosengren
Preisgeld: 150.249 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 4:12
Höchste Platzierung: 288 (30. April 2018)
Aktuelle Platzierung: 414
Doppel
Karrierebilanz: 3:5
Höchste Platzierung: 228 (30. Juli 2018)
Aktuelle Platzierung: 228
Letzte Aktualisierung der Infobox:
30. Juli 2018
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Markus Eriksson (* 29. November 1989 in Göteborg) ist ein schwedischer Tennisspieler.

KarriereBearbeiten

Eriksson spielt hauptsächlich auf der ATP Challenger Tour und der ITF Future Tour. Er feierte auf der Future Tour bislang drei Turniersiege im Einzel und zwölf im Doppel. Sein Debüt auf der ATP World Tour gab er im Oktober 2013 bei den If Stockholm Open, für die er eine Wildcard erhielt und in der ersten Runde des Hauptfeldes gegen Kenny de Schepper antrat. Er verlor die Partie mit 4:6, 7:5 und 5:7.

Seit 2012 spielt Eriksson für die schwedische Davis-Cup-Mannschaft. Seine erste Partie bestritt er in der Play-Off-Begegnung gegen Belgien, er verlor sie in zwei Sätzen gegen David Goffin. Am Ende stand es 5:0 für Belgien und die Schweden stiegen von der Weltgruppe in die Kontinentalgruppe I ab. 2013 feierte er dann seinen ersten Matchgewinn für das Davis-Cup-Team in der Viertelfinalbegegnung gegen die Ukraine. Obwohl er im zweiten Match Denys Moltschanow besiegte, verlor Schweden die Begegnung mit 2:3 und musste in der ersten Relegationsrunde gegen die Slowakei antreten, gegen die man verlor. In der zweiten Runde gewann Schweden jedoch gegen Dänemark und schaffte damit den Verbleib in der Kontinentalgruppe I. Eriksson trug mit seinem Sieg über Frederik Nielsen zum 3:2-Erfolg gegen Dänemark bei.

Im Juli 2018 gewann Eriksson seinen ersten Titel auf der Challenger Tour. In Tampere besiegte er mit seinem Landsmann André Göransson das russische Duo Iwan Gachow und Alexander Pawljutschenkow in drei Sätzen.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (1)

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 28. Juli 2018 Finnland  Tampere Sand Schweden  André Göransson Russland  Iwan Gachow
Russland  Alexander Pawljutschenkow
6:3, 3:6, [10:7]

WeblinksBearbeiten