Pawel Wjatscheslawowitsch Kotow

russischer Tennisspieler

Pawel Wjatscheslawowitsch Kotow (russisch Павел Вячеславович Котов; * 18. November 1998 in Moskau) ist ein russischer Tennisspieler.

Pawel Kotow Tennisspieler
Nation: Russland Russland
Geburtstag: 18. November 1998
Größe: 191 cm
Gewicht: 86 kg
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 180.020 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 1:4
Höchste Platzierung: 143 (16. Mai 2022)
Aktuelle Platzierung: 143
Doppel
Karrierebilanz: 0:1
Höchste Platzierung: 226 (8. November 2021)
Aktuelle Platzierung: 459
Letzte Aktualisierung der Infobox:
16. Mai 2022
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

ProfitourBearbeiten

Kotow spielte auf der ITF Junior Tour bis Mitte 2016. Er erreichte dort mit Rang 34 seine beste Platzierung in der Junior-Weltrangliste und spielte in diesem Jahr bei zwei Junior-Grand-Slam-Turnieren.

Auf der Profitour spielt Kotow ab 2016 zunächst Turniere auf der unterklassigen Future, auf der er 2017 im Einzel drei Titel gewinnen konnte, wodurch er das Jahr erstmals in den Top 500 der Weltrangliste abschließen konnte. In den folgenden Jahren steigerte er das Ranking sukzessive weiter. 2018 erreichte er in Astana das erste Mal ein Challenger-Viertelfinale. Eine Woche später in Liberec erreichte er das Halbfinale. Nach einem erneuten Halbfinaleinzug in Koblenz 2019 konnte er fortan hauptsächlich bei Challengers antreten. Im Oktober desselben Jahres in Segovia erreichte er das erste Mal das Finale, in dem er Nicola Kuhn unterlag. Im Doppel schaffte Kotow Ende 2019 seinen ersten Einzug in ein Challenger-Finale in Helsinki. An der Seite von Roman Safiullin im Februar 2020 in Cherbourg konnte er schließlich seinen ersten Turniersieg verbuchen.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (3)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 12. Dezember 2021 Italien  Forlì (1) Hartplatz (i) Italien  Andrea Arnaboldi 6:4, 6:3
2. 23. Januar 2022 Italien  Forlì (2) Hartplatz (i) Frankreich  Quentin Halys 7:5, 6:75, 6:3

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 16. Februar 2020 Frankreich  Cherbourg Hartplatz (i) Russland  Roman Safiullin Frankreich  Dan Added
Frankreich  Albano Olivetti
7:66, 5:7, [12:10]

WeblinksBearbeiten