Jenson Brooksby

US-amerikanischer Tennisspieler
Jenson Brooksby Tennisspieler
Jenson Brooksby
Brooksby 2018 bei den US Open
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 26. Oktober 2000
Größe: 188 cm
Gewicht: 84 kg
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Joseph Gilbert
Preisgeld: 214.589 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 1:3
Höchste Platzierung: 149 (14. Juni 2021)
Aktuelle Platzierung: 149
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 0:0
Höchste Platzierung: 1403 (18. November 2019)
Letzte Aktualisierung der Infobox:
14. Juni 2021
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

Jenson Brooksby (* 26. Oktober 2000 in Sacramento, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Tennisspieler.

KarriereBearbeiten

Brooksby spielte wenige Matches auf der ITF Junior Tour. Seinen einzigen Auftritt bei einem Grand-Slam-Turnier hatte er dabei – mit einer Wildcard ausgestattet – 2018 bei den US Open, wo er überraschend erst im Halbfinale ausschied. Während dieser Zeit spielte er auch schon gelegentlich Profiturniere.

Seinen ersten Auftritt auf einer höheren Ebene erhielt er ebenfalls 2018, als er sein Debüt bei einem Grand-Slam-Turnier der Profis gab. Diese Wildcard hatte er zuvor bei der USTA Boy’s Under 18 national championship gewonnen. In der ersten Runde unterlag er dem Australier John Millman in drei Sätzen. Im Jahr 2019 spielte er erneut nur wenige Turniere, doch gewann drei Turniere der ITF Future Tour und gab dabei nur zweimal einen Satz ab. In Sarasota gewann er zudem das erste Mal zwei Matches auf der ATP Challenger Tour, um das Achtelfinale zu erreichen. Im August stand er dadurch das erste Mal in den Top 400 der Weltrangliste. Für die Qualifikation der US Open erhielt Brooksby eine Wildcard, die er nutzen konnte. Er gewann alle drei Matches und traf im Hauptfeld auf Tomáš Berdych, den er in vier Sätzen besiegen konnte. Nach gewonnenem ersten Satz unterlag er schließlich dem Georgier Nikolos Bassilaschwili in vier Sätzen. In der Weltrangliste stieg er auf ein neues Karrierehoch von 272.

Brooksby möchte ab 2020 sein Studium an der Baylor University beginnen.[1]

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (3)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 21. Februar 2021 Sudafrika  Potchefstroom Hartplatz Russland  Teimuras Gabaschwili 2:6, 6:3, 6:0
2. 18. April 2021 Vereinigte Staaten  Orlando Hartplatz Vereinigte Staaten  Denis Kudla 6:3, 6:3
3. 25. April 2021 Vereinigte Staaten  Tallahassee Sand Vereinigte Staaten  Björn Fratangelo 6:3, 4:6, 6:3

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 18. Juli 2021 Vereinigte Staaten  Newport Rasen Sudafrika  Kevin Anderson 6:78, 4:6

WeblinksBearbeiten

Commons: Jenson Brooksby – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Victoria Chiesa and Arthur Kapetanakis: 2019 US Open Qualifying Quadrant, Day 3: Happy returns. In: usopen.org. 21. August 2019, abgerufen am 23. August 2019 (englisch).