Hauptmenü öffnen

Luke Bambridge

Britischer Tennisspieler
Luke Bambridge Tennisspieler
Luke Bambridge
Bambridge bei der Juniorenausgabe der US Open 2013
Nation: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Geburtstag: 21. Januar 1995
Größe: 191 cm
Gewicht: 85 kg
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Mark Hilton
Leighton Alfred
Martin Weston
Preisgeld: 179.699 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 0:0
Höchste Platzierung: 481 (9. Mai 2016)
Aktuelle Platzierung: 791
Doppel
Karrierebilanz: 5:7
Karrieretitel: 1
Höchste Platzierung: 68 (1. Oktober 2018)
Aktuelle Platzierung: 68
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
1. Oktober 2018
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Luke Bambridge (* 21. Januar 1995 in Nottingham) ist ein britischer Tennisspieler aus England.

KarriereBearbeiten

Bambridge spielt hauptsächlich auf der ITF Future Tour und der ATP Challenger Tour. Auf der Future Tour gewann er bislang einen Titel im Einzel sowie 14 Titel im Doppel. Seinen ersten Titel auf der Challenger Tour gewann er im Doppel mit seinem Partner David O’Hare bei dem Turnier in Winnipeg. 2011 gewann Bambridge mit Kyle Edmund und Evan Hoyt den Junior Davis Cup gegen Italien im Finale.

2015 kam er in London bei den Wimbledon Championships durch eine Wildcard zu seinem Debüt auf der ATP World Tour im Doppel. An der Seite von Liam Broady verlor er in der Auftaktrunde gegen die an 13 gesetzten Jamie Murray und John Peers in drei Sätzen.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250 (2)
ATP Challenger Tour (7)
ATP-Titel nach Belag
Hartplatz (1)
Sand (0)
Rasen (1)

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

ATP World TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 29. Juni 2018 Vereinigtes Konigreich  Eastbourne Rasen Vereinigtes Konigreich  Jonny O’Mara Vereinigtes Konigreich  Ken Skupski
Vereinigtes Konigreich  Neal Skupski
7:5, 6:4
2. 21. Oktober 2018 Schweden  Stockholm Hartplatz (i) Vereinigtes Konigreich  Jonny O’Mara Neuseeland  Marcus Daniell
Niederlande  Wesley Koolhof
7:5, 7:68
ATP Challenger TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 15. Juli 2017 Kanada  Winnipeg Hartplatz Irland  David O’Hare Japan  Yūsuke Takahashi
Japan  Renta Tokuda
6:2, 6:2
2. 15. Oktober 2017 Vereinigte Staaten  Fairfield Hartplatz Irland  David O’Hare Agypten  Akram El Sallaly
Brasilien  Bernardo Oliveira
6:4, 6:2
3. 6. Mai 2018 Vereinigte Staaten  Savannah Sand Australien  Akira Santillan Spanien  Enrique López Pérez
Indien  Jeevan Nedunchezhiyan
6:2, 6:2
4. 8. Juni 2018 Vereinigtes Konigreich  Surbiton Rasen Vereinigtes Konigreich  Jonny O’Mara Vereinigtes Konigreich  Ken Skupski
Vereinigtes Konigreich  Neal Skupski
7:611, 4:6, [10:7]
5. 19. August 2018 Kanada  Vancouver Hartplatz Vereinigtes Konigreich  Neal Skupski Australien  Marc Polmans
Australien  Max Purcell
4:6, 6:3, [10:6]
6. 8. September 2018 Vereinigte Staaten  Chicago Hartplatz Vereinigtes Konigreich  Neal Skupski Indien  Leander Paes
Mexiko  Miguel Ángel Reyes-Varela
6:3, 6:4
7. 30. September 2018 Frankreich  Orléans Hartplatz (i) Vereinigtes Konigreich  Jonny O’Mara Deutschland  Yannick Maden
Osterreich  Tristan-Samuel Weissborn
6:2, 6:4

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 5. Januar 2019 Indien  Pune Hartplatz Vereinigtes Konigreich  Jonny O’Mara Indien  Divij Sharan
Indien  Rohan Bopanna
3:6, 4:6
2. 3. März 2019 Brasilien  São Paulo Sand Vereinigtes Konigreich  Jonny O’Mara Argentinien  Federico Delbonis
Argentinien  Máximo González
4:6, 3:6
3. 5. Mai 2019 Portugal  Estoril Sand Vereinigtes Konigreich  Jonny O’Mara Frankreich  Fabrice Martin
Frankreich  Jérémy Chardy
5:7, 6:73

WeblinksBearbeiten

  Commons: Luke Bambridge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien