Hauptmenü öffnen
Grand Prix Hassan II 2019
Datum 8.4.2019 – 14.4.2019
Auflage 34
Navigation 2018 ◄ 2019 ► 2020
ATP World Tour
Austragungsort Marrakesch
MarokkoMarokko Marokko
Turniernummer 360
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 28E/16Q/16D
Preisgeld 524.340 
Finanz. Verpflichtung 586.140 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) SpanienSpanien Pablo Andújar
Vorjahressieger (Doppel) KroatienKroatien Nikola Mektić
OsterreichÖsterreich Alexander Peya
Sieger (Einzel) FrankreichFrankreich Benoît Paire
Sieger (Doppel) OsterreichÖsterreich Jürgen Melzer
KroatienKroatien Franko Škugor
Turnierdirektor Hicham Arazi
Turnier-Supervisor Lars Graff
Letzte direkte Annahme SlowakeiSlowakei Jozef Kovalík (109)
Stand: 16. April 2019

Der Grand Prix Hassan II 2019 war ein Tennisturnier, welches vom 8. bis 14. April 2019 in Marrakesch stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2019 und wurde im Freien auf Sand ausgetragen. In derselben Woche wurden in Houston die US Men’s Clay Court Championship gespielt, welche genau wie der Grand Prix Hassan II zur Kategorie ATP World Tour 250 zählte.

Vorjahressieger war im Einzel Pablo Andújar, im Doppel Nikola Mektić und Alexander Peya.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 524.340 Euro; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 586.140 Euro.

Inhaltsverzeichnis

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand vom 6. bis 7. April 2019 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten. Dazu kam ein Lucky Loser.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
Spanien  Adrián Menéndez Argentinien  Carlos Berlocq
Spanien  Alejandro Davidovich Fokina  
Argentinien  Facundo Bagnis  
Italien  Lorenzo Sonego  

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Preisgelder für den Doppelbewerb wurden pro Team ausgezahlt.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 87.745 €
Finale 150 47.245 €
Halbfinale 90 25.935 €
Viertelfinale 45 14.640 €
Achtelfinale 20 8.250 €
Erste Runde 0 4.835 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 2.520 €
Erste Runde 0 1.265 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 29.650 €
Finale 150 15.200 €
Halbfinale 90 8.240 €
Viertelfinale 45 4.710 €
Erste Runde 0 2.760 €

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Deutschland  Alexander Zverev Achtelfinale
02. Italien  Fabio Fognini 1. Runde
03. Vereinigtes Konigreich  Kyle Edmund Achtelfinale
04. Frankreich  Gilles Simon Halbfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Serbien  Laslo Đere 1. Runde

06. Spanien  Fernando Verdasco 1. Runde

07. Deutschland  Philipp Kohlschreiber Achtelfinale

08. Frankreich  Pierre-Hugues Herbert Achtelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1 WC  Deutschland  A. Zverev 6 6              
 Usbekistan  D. Istomin 4 4     1 WC  Deutschland  A. Zverev 61 6 3
Q  Argentinien  F. Bagnis 1 63      Spanien  J. Munar 7 2 6  
 Spanien  J. Munar 6 7      Spanien  J. Munar 1 3
 Slowenien  A. Bedene 6 4 5        Frankreich  B. Paire 6 6  
 Frankreich  B. Paire 3 6 7      Frankreich  B. Paire 6 6
 Italien  T. Fabbiano 7 4 1     8  Frankreich  P.-H. Herbert 4 2  
8  Frankreich  P.-H. Herbert 63 6 6      Frankreich  B. Paire 2 6 6
3  Vereinigtes Konigreich  K. Edmund 6 6       WC  Frankreich  J.-W. Tsonga 6 4 3  
 Frankreich  U. Humbert 3 2     3  Vereinigtes Konigreich  K. Edmund 66 3
WC  Frankreich  J.-W. Tsonga 6 7     WC  Frankreich  J.-W. Tsonga 7 6  
PR  Deutschland  C.-M. Stebe 1 63     WC  Frankreich  J.-W. Tsonga 6 6
 Tunesien  M. Jaziri 3 4       Q  Italien  L. Sonego 3 2  
 Niederlande  R. Haase 6 6      Niederlande  R. Haase 65 3
Q  Italien  L. Sonego 6 6     Q  Italien  L. Sonego 7 6  
5  Serbien  L. Đere 3 3      Frankreich  B. Paire 6 6
6  Spanien  F. Verdasco 7 2 2        Spanien  P. Andújar 2 3
Q  Spanien  A. Menéndez 5 6 6     Q  Spanien  A. Menéndez 2 6 1
 Japan  T. Daniel 6 6      Japan  T. Daniel 6 1 6  
 Deutschland  M. Zverev 3 0      Japan  T. Daniel 4 5
 Spanien  A. Ramos 3 65       4  Frankreich  G. Simon 6 7  
 Argentinien  G. Andreozzi 6 7      Argentinien  G. Andreozzi 2 2
 Slowakei  J. Kovalík 4 1     4  Frankreich  G. Simon 6 6  
4  Frankreich  G. Simon 6 6     4  Frankreich  G. Simon 1 1
7  Deutschland  P. Kohlschreiber 7 7        Spanien  P. Andújar 6 6  
Q  Spanien  A. Davidovich Fokina 64 5     7  Deutschland  P. Kohlschreiber 66 4
 Argentinien  F. Delbonis 66 3      Spanien  P. Andújar 7 6  
 Spanien  P. Andújar 7 6      Spanien  P. Andújar w. o.
 Argentinien  J. I. Londero 6 6        Tschechien  J. Veselý  
LL  Argentinien  C. Berlocq 2 4      Argentinien  J. I. Londero 3 4
 Tschechien  J. Veselý 7 6      Tschechien  J. Veselý 6 6  
2 WC  Italien  F. Fognini 62 4  

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigtes Konigreich  Jamie Murray
Australien  John Peers
1. Runde
02. Indien  Rohan Bopanna
Vereinigtes Konigreich  Dominic Inglot
Viertelfinale
03. Deutschland  Tim Pütz
Neuseeland  Michael Venus
1. Runde
04. Osterreich  Oliver Marach
Osterreich  Philipp Oswald
Viertelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigtes Konigreich  J. Murray
 Australien  J. Peers
63 7 [6]        
 Niederlande  M. Middelkoop
 Danemark  F. Nielsen
7 67 [10]      Niederlande  M. Middelkoop
 Danemark  F. Nielsen
1 6 [10]  
 Japan  T. Daniel
 Argentinien  J. I. Londero
1 63    Deutschland  K. Krawietz
 Deutschland  A. Mies
6 4 [8]  
 Deutschland  K. Krawietz
 Deutschland  A. Mies
6 7        Niederlande  M. Middelkoop
 Danemark  F. Nielsen
6 6  
3  Deutschland  T. Pütz
 Neuseeland  M. Venus
3 1 r      Italien  S. Bolelli
 Tunesien  M. Jaziri
3 2  
 Italien  S. Bolelli
 Tunesien  M. Jaziri
6 4      Italien  S. Bolelli
 Tunesien  M. Jaziri
6 2  
 Belgien  S. Gillé
 Belgien  J. Vliegen
4 7 [10]    Belgien  S. Gillé
 Belgien  J. Vliegen
2 1 r  
WC  Marokko  A. Fattar
 Marokko  L. Ouahab
6 611 [3]        Niederlande  M. Middelkoop
 Danemark  F. Nielsen
4 66
 Indien  L. Paes
 Frankreich  B. Paire
7 6      Osterreich  J. Melzer
 Kroatien  F. Škugor
6 7
 Brasilien  M. Demoliner
 Indien  D. Sharan
64 3      Indien  L. Paes
 Frankreich  B. Paire
7 3 [12]    
WC  Serbien  L. Đere
 Serbien  N. Zimonjić
5 6 [2]   4  Osterreich  O. Marach
 Osterreich  P. Oswald
5 6 [10]  
4  Osterreich  O. Marach
 Osterreich  P. Oswald
7 3 [10]        Indien  L. Paes
 Frankreich  B. Paire
6 3 [5]
 Osterreich  J. Melzer
 Kroatien  F. Škugor
6 6      Osterreich  J. Melzer
 Kroatien  F. Škugor
1 6 [10]  
WC  Marokko  A. Ahouda
 Schweiz  A. Moundir
2 1      Osterreich  J. Melzer
 Kroatien  F. Škugor
6 62 [10]  
 Tschechien  R. Jebavý
 Argentinien  A. Molteni
6 3 [8]   2  Indien  R. Bopanna
 Vereinigtes Konigreich  D. Inglot
3 7 [7]  
2  Indien  R. Bopanna
 Vereinigtes Konigreich  D. Inglot
0 6 [10]    

Weblinks und QuellenBearbeiten