Hauptmenü öffnen
ABN AMRO World Tennis Tournament 2019
Logo des Turniers „ABN AMRO World Tennis Tournament 2019“
Datum 11.2.2019 – 17.2.2019
Auflage 46
Navigation 2018 ◄ 2019 ► 2020
ATP World Tour
Austragungsort Rotterdam
NiederlandeNiederlande Niederlande
Turniernummer 407
Kategorie World Tour 500
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/15Q/16D/4DQ
Preisgeld 1.961.160 
Finanz. Verpflichtung 2.098.480 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) SchweizSchweiz Roger Federer
Vorjahressieger (Doppel) FrankreichFrankreich Pierre-Hugues Herbert
FrankreichFrankreich Nicolas Mahut
Sieger (Einzel) FrankreichFrankreich Gaël Monfils
Sieger (Doppel) FrankreichFrankreich Jérémy Chardy
FinnlandFinnland Henri Kontinen
Turnierdirektor Richard Krajicek
Turnier-Supervisor Thomas Karlberg
Letzte direkte Annahme KasachstanKasachstan Michail Kukuschkin (53)
Stand: 8. Februar 2019

Das ABN AMRO World Tennis Tournament 2019 war ein Tennisturnier, welches vom 11. bis 17. Februar in Rotterdam stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2019 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden in New York City die New York Open und in Buenos Aires die Argentina Open gespielt. Beide gehörten zur Kategorie der ATP World Tour 250, während das Turnier in Rotterdam zur höher dotierten Kategorie ATP World Tour 500 zählte.

Roger Federer war Titelverteidiger im Einzel, während im Doppel Pierre-Hugues Herbert und Nicolas Mahut im Vorjahr siegreich waren.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 1.961.160 Euro; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 2.098.480 Euro.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand vom 9. bis 10. Februar 2019 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze im Einzel sowie ein Platz im Doppel, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
Einzel Doppel Einzel Doppel
Frankreich  Gilles Simon Niederlande  Sander Arends
Niederlande  David Pel
Rumänien  Marius Copil Vereinigte Staaten  Austin Krajicek
Neuseeland  Artem Sitak
Kroatien  Franko Škugor Lettland  Ernests Gulbis
Italien  Thomas Fabbiano      
Deutschland  Peter Gojowczyk      

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die über die Qualifikation ins Hauptfeld einzogen, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Preisgelder für den Doppelwettbewerb galten pro Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 500 405.030 €
Finale 300 203.420 €
Halbfinale 180 102.635 €
Viertelfinale 90 53.940 €
Achtelfinale 45 26.960 €
Erste Runde 0 14.915 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 20
Qualifikationsrunde 10 5.735 €
Erste Runde 0 2.870 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 500 127.270 €
Finale 300 62.300 €
Halbfinale 180 31.250 €
Viertelfinale 90 16.030 €
Erste Runde 0 8.280 €
Qualifikation Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 45
Qualifikationsrunde 25 0 €
Erste Runde 0 0 €

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Japan  Kei Nishikori Halbfinale
02. Russland  Karen Chatschanow 1. Runde
03. Griechenland  Stefanos Tsitsipas 1. Runde
04. Kanada  Milos Raonic Achtelfinale

05. Russland  Daniil Medwedew Halbfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
06. Frankreich  Lucas Pouille Rückzug

07. Spanien  Roberto Bautista Agut Rückzug

08. Belgien  David Goffin 1. Runde

09. Georgien  Nikolos Bassilaschwili Achtelfinale

10. Kanada  Denis Shapovalov Viertelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Japan  K. Nishikori 3 6 6                        
SE  Frankreich  P.-H. Herbert 6 1 4   1  Japan  K. Nishikori 6 6
LL  Rumänien  M. Copil 2 4   LL  Lettland  E. Gulbis 1 4  
LL  Lettland  E. Gulbis 6 6     1  Japan  K. Nishikori 6 6
 Slowakei  M. Kližan 64 4    Ungarn  M. Fucsovics 3 2  
 Ungarn  M. Fucsovics 7 6    Ungarn  M. Fucsovics 7 6  
 Korea Sud  H. Chung 6 61 2   9  Georgien  N. Bassilaschwili 61 1  
9  Georgien  N. Bassilaschwili 4 7 6     1  Japan  K. Nishikori 2 6 4
4  Kanada  M. Raonic 7 7   WC  Schweiz  S. Wawrinka 6 4 6  
 Deutschland  P. Kohlschreiber 68 5   4  Kanada  M. Raonic 4 64  
 Frankreich  B. Paire 64 1   WC  Schweiz  S. Wawrinka 6 7  
WC  Schweiz  S. Wawrinka 7 6     WC  Schweiz  S. Wawrinka 6 7
Q  Frankreich  G. Simon 68 4   10  Kanada  D. Shapovalov 4 64  
WC  Tschechien  T. Berdych 7 6   WC  Tschechien  T. Berdych 4 3  
Q  Kroatien  F. Škugor 5 3   10  Kanada  D. Shapovalov 6 6  
10  Kanada  D. Shapovalov 7 6     WC  Schweiz  S. Wawrinka 3 6 2
8  Belgien  D. Goffin 65 5    Frankreich  G. Monfils 6 1 6
 Frankreich  G. Monfils 7 7    Frankreich  G. Monfils 4 6 6  
 Italien  A. Seppi 7 3 6    Italien  A. Seppi 6 1 3  
Q  Deutschland  P. Gojowczyk 63 6 2      Frankreich  G. Monfils 6 6
 Kasachstan  M. Kukuschkin 6 7    Bosnien und Herzegowina  D. Džumhur 1 2  
 Niederlande  R. Haase 2 64    Kasachstan  M. Kukuschkin 4 63  
 Bosnien und Herzegowina  D. Džumhur 6 1 7    Bosnien und Herzegowina  D. Džumhur 6 7  
3  Griechenland  S. Tsitsipas 4 6 5      Frankreich  G. Monfils 4 6 6
5  Russland  D. Medwedew 7 6   5  Russland  D. Medwedew 6 3 4  
 Frankreich  J. Chardy 62 2   5  Russland  D. Medwedew 6 7  
 Australien  M. Ebden 5 4    Spanien  F. Verdasco 2 5  
 Spanien  F. Verdasco 7 6     5  Russland  D. Medwedew 6 6
PR  Frankreich  J.-W. Tsonga 6 6   PR  Frankreich  J.-W. Tsonga 4 2  
Q  Italien  T. Fabbiano 1 4   PR  Frankreich  J.-W. Tsonga 7 6  
WC  Niederlande  T. Griekspoor 3 6 6   WC  Niederlande  T. Griekspoor 65 1  
2  Russland  K. Chatschanow 6 3 2    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Osterreich  Oliver Marach
Kroatien  Mate Pavić
1. Runde
02. Polen  Łukasz Kubot
Brasilien  Marcelo Melo
1. Runde
03. Sudafrika  Raven Klaasen
Neuseeland  Michael Venus
1. Runde
04. Spanien  Gerard Granollers
Kroatien  Nikola Mektić
Halbfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Osterreich  O. Marach
 Kroatien  M. Pavić
3 7 [3]        
 Kroatien  I. Dodig
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
6 65 [10]      Kroatien  I. Dodig
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
6 2 [9]  
 Frankreich  J. Chardy
 Finnland  H. Kontinen
2 6 [10]    Frankreich  J. Chardy
 Finnland  H. Kontinen
4 6 [11]  
 Japan  B. McLachlan
 Deutschland  J.-L. Struff
6 3 [5]        Frankreich  J. Chardy
 Finnland  H. Kontinen
64 6 [10]  
4  Spanien  M. Granollers
 Kroatien  N. Mektić
7 6     4  Spanien  M. Granollers
 Kroatien  N. Mektić
7 4 [6]  
Q  Niederlande  S. Arends
 Niederlande  D. Pel
5 4     4  Spanien  M. Granollers
 Kroatien  N. Mektić
w. o.  
 Deutschland  P. Kohlschreiber
 Spanien  F. Verdasco
7 3 [10]    Deutschland  P. Kohlschreiber
 Spanien  F. Verdasco
 
LL  Vereinigte Staaten  A. Krajicek
 Neuseeland  A. Sitak
5 6 [7]        Frankreich  J. Chardy
 Finnland  H. Kontinen
7 7
LL  Australien  M. Ebden
 Georgien  N. Bassilaschwili
3 4      Niederlande  J.-J. Rojer
 Rumänien  H. Tecău
65 64
 Niederlande  J.-J. Rojer
 Rumänien  H. Tecău
6 6      Niederlande  J.-J. Rojer
 Rumänien  H. Tecău
6 6    
WC  Niederlande  W. Koolhof
 Osterreich  J. Melzer
6 6   WC  Niederlande  W. Koolhof
 Osterreich  J. Melzer
1 2  
3  Sudafrika  R. Klaasen
 Neuseeland  M. Venus
4 4        Niederlande  J.-J. Rojer
 Rumänien  H. Tecău
3 6 [10]
 Vereinigtes Konigreich  D. Inglot
 Kroatien  F. Škugor
7 3 [4]      Vereinigte Staaten  R. Ram
 Vereinigtes Konigreich  J. Salisbury
6 2 [7]  
WC  Niederlande  R. Haase
 Niederlande  M. Middelkoop
67 6 [10]     WC  Niederlande  R. Haase
 Niederlande  M. Middelkoop
64 4  
 Vereinigte Staaten  R. Ram
 Vereinigtes Konigreich  J. Salisbury
6 7    Vereinigte Staaten  R. Ram
 Vereinigtes Konigreich  J. Salisbury
7 6  
2  Polen  Ł. Kubot
 Brasilien  M. Melo
4 62    

Weblinks und QuellenBearbeiten