Hauptmenü öffnen
New York Open 2019
Datum 11.2.2019 – 17.2.2019
Auflage 2
Navigation 2018 ◄ 2019 ► 2020
ATP World Tour
Austragungsort New York City
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Turniernummer 424
Kategorie World Tour 250
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 28E/16Q/16D
Preisgeld 694.995 US$
Finanz. Verpflichtung 777.385 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) SudafrikaSüdafrika Kevin Anderson
Vorjahressieger (Doppel) WeissrusslandWeißrussland Max Mirny
OsterreichÖsterreich Philipp Oswald
Sieger (Einzel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Reilly Opelka
Sieger (Doppel) DeutschlandDeutschland Kevin Krawietz
DeutschlandDeutschland Andreas Mies
Turnierdirektor Josh Ripple
Turnier-Supervisor Tom Barnes
Letzte direkte Annahme SudafrikaSüdafrika Lloyd Harris (127)
Stand: 19. Februar 2019

Die New York Open 2019 waren ein Tennisturnier der ATP Tour 2019 in New York City, das vom 11. bis 17. Februar 2019 in der Halle auf Sand ausgetragen wurde. In derselben Woche wurden in Rotterdam das ABN AMRO World Tennis Tournament sowie in Buenos Aires die Argentina Open gespielt. Ersteres zählte zur Kategorie ATP World Tour 500, während die Turniere in Buenos Aires und New York solche der Kategorie ATP World Tour 250 waren.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel starteten durch ein Freilos erst in der zweiten Runde. Das Gesamtpreisgeld betrug 694.995 US-Dollar; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 777.385 US-Dollar.

Inhaltsverzeichnis

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand vom 9. bis 10. Februar 2019 statt. Ausgespielt wurden vier Plätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler überstanden die Qualifikation und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
Spanien  Adrián Menéndez Australien  Alexei Popyrin
Indien  Ramkumar Ramanathan
Vereinigte Staaten  Christopher Eubanks
Kanada  Brayden Schnur

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Preisgelder für den Doppelbewerb wurden pro Team ausgezahlt.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 119.800 $
Finale 150 64.780 $
Halbfinale 90 35.780 $
Viertelfinale 45 20.330 $
Achtelfinale 20 11.690 $
Erste Runde 0 7.000 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 3.390 $
Erste Runde 0 1.695 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 39.300 $
Finale 150 20.140 $
Halbfinale 90 10.920 $
Viertelfinale 45 6.240 $
Erste Runde 0 3.660 $

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  John Isner Halbfinale
02. Vereinigte Staaten  Frances Tiafoe Achtelfinale
03. Vereinigte Staaten  Steve Johnson Achtelfinale
04. Australien  John Millman Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Frankreich  Adrian Mannarino 1. Runde

06. Vereinigte Staaten  Sam Querrey Halbfinale

07. Australien  Jordan Thompson Viertelfinale

08. Vereinigte Staaten  Tennys Sandgren 1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Vereinigte Staaten  J. Isner 7 6
 Slowakei  L. Lacko 4 2      Australien  B. Tomic 67 4  
 Australien  B. Tomic 6 6     1  Vereinigte Staaten  J. Isner 6 6
Q  Spanien  A. Menéndez 4 64       7  Australien  J. Thompson 4 1  
Q  Vereinigte Staaten  C. Eubanks 6 7     Q  Vereinigte Staaten  C. Eubanks 6 1 4
WC  Vereinigte Staaten  N. Rubin 7 5 1     7  Australien  J. Thompson 4 6 6  
7  Australien  J. Thompson 67 7 6     1  Vereinigte Staaten  J. Isner 7 614 64
       Vereinigte Staaten  R. Opelka 68 7 7  
  4  Australien  J. Millman 64 6 4
 Spanien  G. García López 7 6      Spanien  G. García López 7 1 6  
LL  Australien  A. Popyrin 66 3      Spanien  G. García López 3 4
 Usbekistan  D. Istomin 4 6 6        Vereinigte Staaten  R. Opelka 6 6  
 Vereinigte Staaten  M. McDonald 6 2 3      Usbekistan  D. Istomin 7 66 0r
 Vereinigte Staaten  R. Opelka 2 7 6      Vereinigte Staaten  R. Opelka 68 7 1  
5  Frankreich  A. Mannarino 6 65 4      Vereinigte Staaten  R. Opelka 6 67 7
8  Vereinigte Staaten  T. Sandgren 64 7 4        Kanada  B. Schnur 1 7 67
 Italien  P. Lorenzi 7 64 6      Italien  P. Lorenzi 4 6 6
 Kanada  P. Polansky 3 4      Vereinigte Staaten  R. Harrison 6 4 4  
 Vereinigte Staaten  R. Harrison 6 6      Italien  P. Lorenzi 7 65 5
Q  Kanada  B. Schnur 6 6       Q  Kanada  B. Schnur 67 7 7  
WC  Kanada  J. M. Lin 1 3     Q  Kanada  B. Schnur 6 4 7
  3  Vereinigte Staaten  S. Johnson 4 6 64  
    Q  Kanada  B. Schnur 7 4 6
6  Vereinigte Staaten  S. Querrey 7 6       6  Vereinigte Staaten  S. Querrey 67 6 3  
 Sudafrika  L. Harris 62 2     6  Vereinigte Staaten  S. Querrey 6 6
 Kroatien  I. Karlović 7 64 65      Moldau Republik  R. Albot 3 4  
 Moldau Republik  R. Albot 64 7 7     6  Vereinigte Staaten  S. Querrey 6 3 6
Q  Indien  R. Ramanathan 3 6 1        Chinesisch Taipeh  J. Jung 3 6 3  
 Chinesisch Taipeh  J. Jung 6 3 6      Chinesisch Taipeh  J. Jung 6 7
  2 WC  Vereinigte Staaten  F. Tiafoe 3 5  
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  Bob Bryan
Vereinigte Staaten  Mike Bryan
1. Runde
02. Vereinigtes Konigreich  Ken Skupski
Vereinigtes Konigreich  Neal Skupski
1. Runde
03. Vereinigtes Konigreich  Luke Bambridge
Vereinigtes Konigreich  Jonny O’Mara
Viertelfinale
04. Schweden  Robert Lindstedt
Deutschland  Tim Pütz
Halbfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
69 4        
ALT  Vereinigte Staaten  T. Sandgren
 Vereinigte Staaten  J. Withrow
7 6     ALT  Vereinigte Staaten  T. Sandgren
 Vereinigte Staaten  J. Withrow
66 6 [8]  
 Moldau Republik  R. Albot
 Australien  J.-P. Smith
1 6 [8]    Frankreich  A. Mannarino
 Frankreich  H. Nys
7 4 [10]  
 Frankreich  A. Mannarino
 Frankreich  H. Nys
6 3 [10]        Frankreich  A. Mannarino
 Frankreich  H. Nys
4 6 [10]  
3  Vereinigtes Konigreich  L. Bambridge
 Vereinigtes Konigreich  J. O’Mara
6 6      Mexiko  S. González
 Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
6 3 [12]  
 Ukraine  D. Moltschanow
 Slowakei  I. Zelenay
4 3     3  Vereinigtes Konigreich  L. Bambridge
 Vereinigtes Konigreich  J. O’Mara
7 4 [5]  
WC  Vereinigte Staaten  B. Evans
 Vereinigte Staaten  J. Isner
3 2    Mexiko  S. González
 Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
61 6 [10]  
 Mexiko  S. González
 Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
6 6        Mexiko  S. González
 Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
4 5
ALT  Italien  P. Lorenzi
 Kanada  P. Polansky
1 6 [11]      Deutschland  K. Krawietz
 Deutschland  A. Mies
6 7
 Vereinigte Staaten  R. Harrison
 Australien  J. Thompson
6 3 [13]      Vereinigte Staaten  R. Harrison
 Australien  J. Thompson
7 2 [6]    
WC  Australien  L. Hewitt
 Australien  A. Popyrin
4 4   4  Schweden  R. Lindstedt
 Deutschland  T. Pütz
65 6 [10]  
4  Schweden  R. Lindstedt
 Deutschland  T. Pütz
6 6       4  Schweden  R. Lindstedt
 Deutschland  T. Pütz
2 4
 Vereinigte Staaten  M. McDonald
 Australien  J. Millman
4 6 [11]      Deutschland  K. Krawietz
 Deutschland  A. Mies
6 6  
 Vereinigte Staaten  S. Johnson
 Vereinigte Staaten  R. Opelka
6 4 [9]      Vereinigte Staaten  M. McDonald
 Australien  J. Millman
3 2  
 Deutschland  K. Krawietz
 Deutschland  A. Mies
7 7    Deutschland  K. Krawietz
 Deutschland  A. Mies
6 6  
2  Vereinigtes Konigreich  K. Skupski
 Vereinigtes Konigreich  N. Skupski
5 63    

Weblinks und QuellenBearbeiten