ATP New York City

Tennisturnier

Das ATP-Turnier von New York City (offiziell: New York City Open) war ein Tennisturnier, das von 2018 bis 2020 in Uniondale, einem Vorort von New York im gleichnamigen Bundesstaat, stattfindet. Damit gehörte es zu Hempstead im Nassau County. Es war Teil der ATP World Tour 250 und wurde im NYCB Live’s Nassau Veterans Memorial Coliseum auf Hartplatz gespielt. Die Turnierlizenz ging von Memphis, wo das Turnier vorher 42 Jahre ausgetragen wurde, nach New York über.[1] Zeitgleich fanden jährlich die Turniere in Buenos Aires und Rotterdam statt. Letzteres war der höheren Turnierkategorie ATP World Tour 500 zugehörig.

New York City Open
ATP Tour
Austragungsort Hempstead (Town, New York)
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Erste Austragung 2018
Kategorie Tour 250
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 28E/16Q/16D
Preisgeld 719.320 US$
Stand: 7. Februar 2020

2022 wurde die Lizenz weiter nach Dallas verkauft, wo Anfang Februar ein Hallenturnier stattfindet.[2]

Liste der Sieger Bearbeiten

Einzel Bearbeiten

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2020 Vereinigtes Konigreich  Kyle Edmund Italien  Andreas Seppi 7:5, 6:1
2019 Vereinigte Staaten  Reilly Opelka Kanada  Brayden Schnur 6:1, 6:77, 7:67
2018 Sudafrika  Kevin Anderson Vereinigte Staaten  Sam Querrey 4:6, 6:3, 7:61

Doppel Bearbeiten

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2020 Vereinigtes Konigreich  Dominic Inglot
Pakistan  Aisam-ul-Haq Qureshi
Vereinigte Staaten  Steve Johnson
Vereinigte Staaten  Reilly Opelka
7:65, 7:66
2019 Deutschland  Kevin Krawietz
Deutschland  Andreas Mies
Mexiko  Santiago González
Pakistan  Aisam-ul-Haq Qureshi
6:4, 7:5
2018 Belarus  Maks Mirny
Osterreich  Philipp Oswald
Niederlande  Wesley Koolhof
Neuseeland  Artem Sitak
6:4, 4:6, [10:6]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. David J. Criblez: New York Open tennis tournament at Nassau Coliseum. In: newsday.com. 6. Februar 2018, abgerufen am 8. Februar 2018 (englisch).
  2. Dallas To Host ATP 250 Beginning 2022. In: atptour.com. 19. Mai 2021, abgerufen am 24. Januar 2022 (englisch).