Hauptmenü öffnen

1. Tennis-Bundesliga (Damen) 2016

(Damen) 2016
1. Tennis-Bundesliga der Damen 2016
Verband Deutscher Tennis Bund
Erstaustragung 1999
Titelverteidiger M2Beauté Ratingen
Meister Eckert Tennis Team Regensburg
Aufsteiger Der Club an der Alster Hamburg,
TEC Waldau Stuttgart,
DTV Hannover
Absteiger DTV Hannover,
TC DD Daumann 08 Moers
Mannschaften 7
201520162017
2. Tennis-Bundesliga (Damen) 2016

Die 1. Tennis-Bundesliga der Damen wurde 2016 zum 18. Mal ausgetragen, insgesamt sieben Mannschaften gingen an den Start. Aufsteiger waren Der Club an der Alster Hamburg und der DTV Hannover aus der 2. Bundesliga Nord sowie der TEC Waldau Stuttgart aus der 2. Bundesliga Süd.

Meister wurde ungeschlagen das Eckert Tennis Team Regensburg, während der Traditionsverein TC Moers 08 und der frisch aufgestiegene DTV Hannover in die 2. Bundesliga abstiegen.

Spieltage und MannschaftenBearbeiten

Spieltage
1. Spieltag: Do. 5. Mai 2016, 11:00 Uhr
2. Spieltag: So. 8. Mai 2016, 11:00 Uhr
3. Spieltag: Fr. 13. Mai 2016, 13:00 Uhr
4. Spieltag: So. 29. Mai 2016, 11:00 Uhr
5. Spieltag: Fr. 3. Juni 2016, 13:00 Uhr
6. Spieltag: So. 5. Juni 2016, 11:00 Uhr
7. Spieltag: So. 10. Juli 2016, 11:00 Uhr

AbschlusstabelleBearbeiten

Mannschaft Begegnungen Punkte Matches Sätze Spiele
01.   Eckert Tennis Team Regensburg 6 12:0 37:17 80:43 533:439
02.   TC Rüppurr Karlsruhe 6 10:2 35:19 76:43 562:430
03.   M2Beauté Ratingen 6 6:6 28:26 67:61 515:505
04.   Der Club an der Alster Hamburg (A) 6 6:6 21:33 54:70 473:515
05.   TEC Waldau Stuttgart (A) 6 4:8 30:24 66:60 529:496
06.   DTV Hannover (A) 6 4:8 25:29 57:67 480:511
07.   TC DD Daumann 08 Moers 6 0:12 13:41 32:88 379:575

MannschaftskaderBearbeiten

TC Rot-Blau Regensburg[1]
Pos. Name
1 Deutschland  Angelique Kerber
2 Tschechien  Karolína Plíšková
3 Tschechien  Petra Cetkovská
4 Deutschland  Julia Görges
5 Schweden  Johanna Larsson
6 Slowenien  Polona Hercog
7 Deutschland  Tatjana Maria
8 Niederlande  Richèl Hogenkamp
9 Niederlande  Lesley Kerkhove
10 Tschechien  Andrea Hlaváčková
11 Tschechien  Tereza Martincová
12 Tschechien  Barbora Krejčíková
13 Niederlande  Arantxa Rus
14 Russland  Natela Dzalamidze
15 Deutschland  Caroline Ancicka
16 Deutschland  Kiara Traeger
Tennisclub Rüppurr 1929[2]
Pos. Name
1 Deutschland  Annika Beck
2 Deutschland  Anna-Lena Friedsam
3 Brasilien  Teliana Pereira
4 Belgien  Kirsten Flipkens
5 Ukraine  Katerina Bondarenko
6 Deutschland  Laura Siegemund
7 Rumänien  Andreea-Christina Mitu
8 Schweiz  Romina Oprandi
9 Deutschland  Anne Schäfer
10 Ungarn  Réka Luca Jani
11 Ungarn  Anna Bondár
12 Ungarn  Dalma Gálfi
13 Kroatien  Darija Jurak
14 Luxemburg  Eléonora Molinaro
15 Deutschland  Chantal Sauvant
16 Deutschland  Julia Walz
Ratinger TC Grün-Weiß 1911[3]
Pos. Name
1 Ukraine  Elina Switolina
2 Rumänien  Irina-Camelia Begu
3 Lettland  Jeļena Ostapenko
4 Spanien  Lara Arruabarrena
5 Polen  Magda Linette
6 Schweiz  Stefanie Vögele
7 Bulgarien  Sesil Karatantcheva
8 Luxemburg  Mandy Minella
9 Niederlande  Michaëlla Krajicek
10 Deutschland  Tamara Korpatsch
11 Slowakei  Natalia Vajdova
12 Deutschland  Nicola Geuer
13 Deutschland  Imke Küsgen
14 Deutschland  Kristina Barrois
15 Niederlande  Nicole Thijssen
16 Deutschland  Laura Holterbosch
Der Club an der Alster[4]
Pos. Name
1 Tschechien  Barbora Strýcová
2 Vereinigte Staaten  Madison Brengle
3 Tschechien  Denisa Allertová
4 Deutschland  Mona Barthel
5 Deutschland  Carina Witthöft
6 Frankreich  Pauline Parmentier
7 Russland  Evgeniya Rodina
8 Frankreich  Stéphanie Foretz
9 Polen  Katarzyna Kawa
10 Frankreich  Julie Coin
11 Tschechien  Marie Bouzková
12 Frankreich  Laura Thorpe
13 Deutschland  Lisa Matviyenko
14 Deutschland  Vinja Lehmann
15 Danemark  Emilie Francati
16 Deutschland  Jennifer Witthöft
TEC Waldau[5]
Pos. Name
1 Lettland  Anastasija Sevastova
2 Tschechien  Kateřina Siniaková
3 Rumänien  Ana Bogdan
4 Polen  Katarzyna Piter
5 Deutschland  Antonia Lottner
6 Deutschland  Anna Zaja
7 Deutschland  Laura Schaeder
8 Russland  Valeria Solovyeva
9 Deutschland  Lena Rüffer
10 Deutschland  Jasmin Jebawy
11 Deutschland  Anna Gabric
12 Deutschland  Tanja Winkler
13 Deutschland  Stefanie Vorih
14 Osterreich  Yvonne Neuwirth
15 Deutschland  Beatrice Krauss-Granate
16 Rumänien  Clara Patrizia Rizea
DTV Hannover[6]
Pos. Name
1 Niederlande  Kiki Bertens
2 Polen  Paula Kania
3 Liechtenstein  Stephanie Vogt
4 Schweiz  Patty Schnyder
5 Spanien  María José Martínez Sánchez
6 Italien  Elena Camerin
7 Deutschland  Anna-Lena Grönefeld
8 Deutschland  Kim Grajdek
9 Deutschland  Angelika Roesch
10 Deutschland  Shaline-Doreen Pipa
11 Deutschland  Syna Kayser
12 Deutschland  Anastazja Rosnowska
13 Deutschland  Laura Bente
14 Polen  Alicja Rosolska
15 Deutschland  Marie Martirosov
16 Osterreich  Melanie Rehmann
TC Moers 08[7]
Pos. Name
1 Russland  Darya Kasatkina
2 Belgien  Alison Van Uytvanck
3 Slowakei  Jana Čepelová
4 Schweden  Rebecca Peterson
5 Belgien  Elise Mertens
6 Spanien  Laura Pous Tió
7 Russland  Marina Melnikova
8 Slowenien  Tadeja Majerič
9 Vereinigtes Konigreich  Tara Moore
10 Osterreich  Melanie Klaffner
11 Slowakei  Michaela Hončová
12 Ungarn  Fanny Stollár
13 Osterreich  Patricia Mayr-Achleitner
14 Niederlande  Kim Van der Horst
15 Deutschland  Katharina Herpertz
16 Deutschland  Tabea Dembeck

ErgebnisseBearbeiten

Die am jeweiligen Tag spielfreie Mannschaft wird nicht aufgeführt.

Datum/Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Matches Sätze Spiele
Do. 05.05. 11:00 Eckert Tennis Team Regensburg Der Club an der Alster Hamburg 8:1 16:3 99:57
DTV Hannover TC DD Daumann 08 Moers 7:2 15:5 96:75
M2Beauté Ratingen TEC Waldau Stuttgart 1 3:6 9:14 82:100
So. 08.05. 11:00 M2Beauté Ratingen DTV Hannover 5:4 13:9 95:70
Der Club an der Alster Hamburg TC Rüppurr Karlsruhe 1 2:7 5:14 59:91
TEC Waldau Stuttgart 1 Eckert Tennis Team Regensburg 4:5 9:11 94:89
Fr. 13.05. 13:00 TEC Waldau Stuttgart 1 DTV Hannover 4:5 10:13 77:94
TC DD Daumann 08 Moers Der Club an der Alster Hamburg 4:5 10:13 82:94
Eckert Tennis Team Regensburg TC Rüppurr Karlsruhe 1 6:3 13:10 88:87
So. 29.05. 11:00 Der Club an der Alster Hamburg M2Beauté Ratingen 3:6 9:13 81:94
TC Rüppurr Karlsruhe 1 TEC Waldau Stuttgart 1 5:4 11:8 93:82
TC DD Daumann 08 Moers Eckert Tennis Team Regensburg 2:7 5:14 58:80
Fr. 03.06. 13:00 TC Rüppurr Karlsruhe 1 DTV Hannover 8:1 16:3 105:66
Der Club an der Alster Hamburg TEC Waldau Stuttgart 1 5:4 12:9 96:77
M2Beauté Ratingen TC DD Daumann 08 Moers 7:2 15:4 103:67
So. 05.06. 11:00 DTV Hannover Der Club an der Alster Hamburg 4:5 8:12 72:86
Eckert Tennis Team Regensburg M2Beauté Ratingen 6:3 15:7 104:61
TC DD Daumann 08 Moers TC Rüppurr Karlsruhe 1 2:7 4:15 55:103
So. 10.07. 11:00 DTV Hannover Eckert Tennis Team Regensburg 4:5 9:11 82:73
TC Rüppurr Karlsruhe 1 M2Beauté Ratingen 5:4 10:10 83:80
TEC Waldau Stuttgart 1 TC DD Daumann 08 Moers 8:1 16:4 99:42

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. nuLiga – Mannschaftportrait (TC Rot-Blau Regensburg)
  2. nuLiga – Mannschaftportrait (Tennisclub Rüppurr 1929)
  3. nuLiga – Mannschaftportrait (Ratinger Tennisclub Grün-Weiss 1911)
  4. nuLiga – Mannschaftportrait (Der Club an der Alster)
  5. nuLiga – Mannschaftportrait (TEC Waldau)
  6. nuLiga – Mannschaftportrait (DTV Hannover)
  7. nuLiga – Mannschaftportrait (TC Moers 08)