Denisa Šátralová

tschechische Tennisspielerin
(Weitergeleitet von Denisa Allertová)

Denisa Šátralová (* 7. März 1993 in Prag als Denisa Allertová) ist eine tschechische Tennisspielerin. Im August 2019 heiratete Denisa ihren langjährigen Freund Jan Šátral und nennt sich nunmehr Denisa Šátralová.[1]

Denisa Šátralová Tennisspieler
Denisa Šátralová
Šátralová 2016 bei den US Open
Nation: TschechienTschechien Tschechien
Geburtstag: 7. März 1993 (28 Jahre)
Größe: 180 cm
Gewicht: 65 kg
1. Profisaison: 2008
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Jan Prihoda
Preisgeld: 1.494.787 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 249:155
Karrieretitel: 0 WTA, 10 ITF
Höchste Platzierung: 55 (21. März 2016)
Aktuelle Platzierung: 417
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 39:40
Karrieretitel: 0 WTA, 2 ITF
Höchste Platzierung: 291 (1. August 2016)
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
20. September 2021
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

Šátralová, in deren Familie seit mehreren Generationen Tennis gespielt wird, gewann bislang zehn Einzel- und zwei Doppeltitel auf ITF-Turnieren. Ihre Mutter Kamila war zu Beginn ihre Trainerin.[2] Als Juniorin stand Denisa Šátralová 2011 mit Klára Fabíková im Semifinale der Australian Open, und sie erreichte 2010 in Wimbledon die dritte Runde im Einzel.

Mit ihrem Titelgewinn beim ITF-Turnier von Siófok im Juni 2014 gelang ihr erstmals der Sprung in die Top 200. Nach ihrem Turniersieg in Alphen aan den Rijn im September 2014 wurde sie kurz darauf auf Position 141 der Einzelweltrangliste geführt.

Im Januar 2015 konnte sich Šátralová bei den Australian Open zum ersten Mal bei einem Grand-Slam-Turnier für das Hauptfeld qualifizieren. Hier besiegte sie die Chinesin Zhang Shuai, bevor sie sich in der zweiten Runde nach drei Sätzen der Französin Alizé Cornet geschlagen geben musste. Nach diesem Turnier erreichte sie erstmals die Top 100 der Weltrangliste im Einzel. Im September 2015 erreichte sie mit Position 73 eine neue Bestmarke.

Šátralová debütierte im Februar 2015 mit einem Sieg im Doppel in der tschechischen Fed-Cup-Mannschaft in der Begegnung gegen Kanada.

Im Januar 2016 kam sie bei den Australian Open nach Siegen über die US-Amerikanerin Bethanie Mattek-Sands und die Deutsche Sabine Lisicki erstmals in die dritte Runde eines Grand-Slam-Turniers, in der sie gegen die Britin Johanna Konta ausschied. Im März 2016 erreichte Allertová mit Position 55 ihre bisher beste Platzierung in der Weltrangliste.

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 9. Dezember 2012 Turkei  Antalya ITF $10.000 Sand Serbien  Natalija Kostić 5:7, 7:5, 6:1
2. 20. Januar 2013 Agypten  Scharm asch-Schaich ITF $10.000 Hartplatz Russland  Jewgenija Paschkowa 6:2, 4:6, 7:61
3. 23. März 2014 Turkei  Antalya ITF $10.000 Hartplatz Tschechien  Barbora Krejčíková 6:3, 6:2
4. 30. März 2014 Turkei  Antalya ITF $10.000 Hartplatz Niederlande  Bibiane Weijers 6:4, 6:3
5. 27. April 2014 Turkei  Istanbul ITF $50.000 Hartplatz Ukraine  Julija Bejhelsymer 6:2, 6:3
6. 14. Juni 2014 Ungarn  Budapest ITF $25.000 Sand Kroatien  Adrijana Lekaj 7:66, 7:63
7. 29. Juni 2014 Ungarn  Siófok ITF $25.000 Sand Tschechien  Martina Borecká 6:2, 6:3
8. 3. August 2014 Tschechien  Pilsen ITF $25.000 Sand Ukraine  Anastasija Wassyljewa 6:1, 6:1
9. 7. September 2014 Niederlande  Alphen aan den Rijn ITF $25.000 Sand Brasilien  Teliana Pereira 6:3, Aufgabe
10. 12. März 2017 China Volksrepublik  Zhuhai ITF $60.000 Hartplatz China Volksrepublik  Zheng Saisai 6:3, 2:6, 6:4

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 6. April 2014 Turkei  Antalya ITF $10.000 Hartplatz Slowakei  Chantal Škamlová Turkei  Melis Sezer
Turkei  İpek Soylu
6:2, 6:1
2. 27. Juni 2014 Ungarn  Siófok ITF $25.000 Sand Slowakei  Chantal Škamlová Tschechien  Martina Borecká
Tschechien  Petra Krejsová
6:1, 6:3

Abschneiden bei Grand-Slam-TurnierenBearbeiten

EinzelBearbeiten

Turnier 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 Karriere
Australian Open 2 3 1 AF Q1 Q2 AF
French Open 2 1 1 Q1 2
Wimbledon 2 2 2 1 n. a. 2
US Open Q2 2 2 2 1 2

Zeichenerklärung: S = Turniersieg; F, HF, VF, AF = Einzug ins Finale / Halbfinale / Viertelfinale / Achtelfinale; 1, 2, 3 = Ausscheiden in der 1. / 2. / 3. Hauptrunde; Q1, Q2, Q3 = Ausscheiden in der 1. / 2. / 3. Runde der Qualifikation; n. a. = nicht ausgetragen

DoppelBearbeiten

Turnier 2015 2016 Karriere
Australian Open 1 1
French Open 1 1
Wimbledon 1 1
US Open 1 1 1

WeblinksBearbeiten

Commons: Denisa Šátralová – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Newlywed Allertova kickstarts comeback with US Open return. In: wtatennis.com. 21. August 2019, abgerufen am 20. Februar 2020.
  2. Kamila Allertová, abgerufen am 29. Juni 2014