Stéphanie Foretz

französische Tennisspielerin
Stéphanie Foretz Tennisspieler
Stéphanie Foretz
Stéphanie Foretz 2014 bei den US Open
Nation: FrankreichFrankreich Frankreich
Geburtstag: 3. Mai 1981
Größe: 166 cm
Gewicht: 60 kg
1. Profisaison: 1997
Rücktritt: 2016
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Charles Brechet
Preisgeld: 1.881.212 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 570:455
Karrieretitel: 0 WTA, 9 ITF
Höchste Platzierung: 62 (24. Februar 2003)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 251:239
Karrieretitel: 0 WTA, 16 ITF
Höchste Platzierung: 42 (19. Mai 2008)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

Stéphanie Foretz (* 3. Mai 1981 in Issy-les-Moulineaux) ist eine ehemalige französische Tennisspielerin.

KarriereBearbeiten

Stéphanie Foretz begann im Alter von acht Jahren mit dem Tennissport. Ihr bevorzugter Belag ist der Hartplatz. Ab Ende 1997 trat sie auf ITF-Turnieren an. 1999 stand sie bei den French Open erstmals im Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers. Doch sowohl im Einzel als auch im Doppel kam sie nicht über die erste Runde hinaus. Ihr herausragendes Resultat war der Einzug ins Viertelfinale der Doppelkonkurrenz der US Open im Jahr 2007 zusammen mit Jaroslawa Schwedowa.

Insgesamt gewann sie bereits neun Einzel- und 16 Doppeltitel auf dem ITF Women’s Circuit. Ein Titel auf der WTA Tour blieb ihr jedoch bislang verwehrt.

Für die französische Fed-Cup-Mannschaft kam sie in zwei Begegnungen (2002, 2012) zum Einsatz.

PersönlichesBearbeiten

2010 heiratete sie Benoit Gacon, der vorübergehend auch ihr Trainer war, und ging fortan als Stéphanie Foretz Gacon an den Start. 2014 machte sie dies wieder rückgängig und bestritt die Wettkämpfe bis zu ihrem Karriereende im September 2016 wieder unter ihrem Mädchennamen.

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. November 1998 Frankreich  Le Havre ITF $10.000 Sand Frankreich  Celine Beigbeder 1:6, 6:4, 6:3
2. Juli 2000 Frankreich  Mont-de-Marsan ITF $25.000 Sand Madagaskar  Dally Randriantefy 6:2, 6:3
3. Mai 2004 Italien  Catania ITF $25.000 Sand Deutschland  Kathrin Wörle 6:4, 6:72, 6:2
4. April 2005 Spanien  Valencia ITF $25.000 Sand Italien  Anna Floris 6:3, 6:0
5. September 2005 Frankreich  Bordeaux ITF $75.000 Sand Russland  Lioudmila Skavronskaia 6:1, 6:2
6. Oktober 2006 Italien  Biella ITF $50.000 Sand Italien  Tathiana Garbin 7:5, 3:1 Aufgabe
7. Oktober 2006 Frankreich  Saint-Raphaël ITF $50.000 Hartplatz Frankreich  Youlia Fedossova 7:65, 6:74, 6:1
8. 13. Juli 2014 Kanada  Gatineau ITF $25.000 Hartplatz Kanada  Françoise Abanda 6:3, 3:6, 6:3
9. 9. November 2014 Frankreich  Équeurdreville ITF $25.000 Hartplatz (Halle) Ukraine  Anhelina Kalinina 5:2 Aufgabe

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. Mai 2004 Italien  Catania ITF $25.000 Sand Frankreich  Virginie Razzano Ukraine  Marija Korytzewa
Weissrussland  Nadseja Astrouskaja
6:2, 6:1
2. April 2005 Spanien  Valencia ITF $25.000 Sand Frankreich  Kildine Chevalier Spanien  Rosa María Andrés
Spanien  Arantxa Parra Santonja
4:6, 7:65, 6:2
3. September 2006 Frankreich  Bordeaux ITF $75.000 Sand Deutschland  Julia Schruff Ungarn  Kyra Nagy
Deutschland  Jasmin Wöhr
7:64, 7:5
4. Juli 2008 Frankreich  Contrexéville ITF $50.000 Sand Frankreich  Aurélie Védy Argentinien  Erica Krauth
Schweden  Hanna Nooni
6:4, 6:4
5. März 2009 Vereinigtes Konigreich  Jersey ITF $25.000 Hartplatz Italien  Maria Elena Camerin Frankreich  Youlia Fedossova
Frankreich  Virginie Pichet
6:4, 6:2
6. Oktober 2009 Frankreich  Saint-Raphaël ITF $50.000 Hartplatz Frankreich  Claire Feuerstein Georgien  Margalita Tschachnaschwili
Spanien  Sílvia Soler Espinosa
7:64, 7:5
7. Mai 2010 Frankreich  Saint-Gaudens ITF $50.000+H Sand Frankreich  Claire Feuerstein Ukraine  Olha Sawtschuk
Weissrussland  Nastassja Jakimawa
6:2, 6:4
8. Juni 2010 Tschechien  Zlin ITF $50.000+H Sand Tschechien  Eva Birnerová Tschechien  Tereza Hladíková
Slowakei  Michaela Pochabová
7:5, 4:6, [10:6]
9. September 2010 Kanada  Saguenay ITF $50.000 Hartplatz Argentinien  Jorgelina Cravero Kanada  Heidi El Tabakh
Kanada  Rebecca Marino
6:3, 6:4
10. April 2011 Vereinigte Staaten  Osprey (Florida) ITF $25.000 Sand Vereinigte Staaten  Alexa Glatch Argentinien  María Irigoyen
Japan  Erika Sema
4:6, 7:5, [10:7]
11. Juli 2011 Polen  Toruń ITF $50.000+H Sand Deutschland  Tatjana Malek Vereinigte Staaten  Edina Gallovits-Hall
Slowenien  Andreja Klepač
6:2, 7:5
12. November 2011 Frankreich  Nantes ITF $50.000+H Hartplatz Frankreich  Kristina Mladenovic Frankreich  Julie Coin
Tschechien  Eva Hrdinová
6:0, 6:4
13. 15. Juni 2013 Vereinigtes Konigreich  Nottingham ITF $50.000 Rasen Frankreich  Julie Coin Israel  Julia Glushko
Japan  Erika Sema
6:2, 6:4
14. Oktober 2014 Frankreich  Joué-lès-Tours ITF $50.000 Hartplatz Frankreich  Amandine Hesse Italien  Alberta Brianti
Italien  Maria Elena Camerin
Disqualifikation
15. 11. April 2015 Vereinigtes Konigreich  Barnstaple ITF $25.000 Hartplatz Kroatien  Ana Vrljić Vereinigtes Konigreich  Naomi Broady
Russland  Jekaterina Bytschkowa
6:2, 5:7, [10:7]
16. 10. Oktober 2015 Vereinigte Staaten  Kirkland ITF $50.000 Hartplatz Luxemburg  Mandy Minella Niederlande  Lesley Kerkhove
Niederlande  Arantxa Rus
6:4, 4:6, [10:4]

WeblinksBearbeiten

Commons: Stéphanie Foretz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien