Lara Arruabarrena

spanische Tennisspielerin

Lara Arruabarrena Vecino (* 20. März 1992 in Tolosa) ist eine spanische Tennisspielerin.

Lara Arruabarrena Tennisspieler
Lara Arruabarrena
Lara Arruabarrena 2015 in Wimbledon
Nation: Spanien Spanien
Geburtstag: 20. März 1992 (30 Jahre)
Größe: 166 cm
Gewicht: 58 kg
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Andoni Vivanco
Preisgeld: 3.362.484 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 364:291
Karrieretitel: 2 WTA, 1 WTA Challenger, 12 ITF
Höchste Platzierung: 52 (3. Juli 2017)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 210:168
Karrieretitel: 8 WTA, 1 WTA Challenger, 9 ITF
Höchste Platzierung: 28 (22. Februar 2016)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
7. November 2022
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

Arruabarrena, die im Alter von acht Jahren mit dem Tennissport begann, bevorzugt laut ITF-Profil Sandplätze. Ab 2007 trat sie auf ITF-Turnieren an.

Ihr bislang größter Erfolg war der Titelgewinn 2012 beim WTA-Turnier von Bogotá, bei dem sie im Endspiel Alexandra Panowa in zwei Sätzen besiegte. Am 17. Februar 2013 konnte sie durch einen Zweisatzsieg über Catalina Castaño das WTA-Challenger-Turnier in Cali für sich entscheiden und damit auf der 2012 neu geschaffenen Challenger-Turnierserie ihren zweiten WTA-Titel feiern. Im Doppel gewann sie seit 2013 mit wechselnden Partnerinnen acht WTA-Titel. Im Februar 2015 erreichte sie mit Platz 28 ihre bisherige Bestmarke im Doppel-Ranking. In der Einzelweltrangliste markierte sie im Juli 2017 mit Platz 52 ihr Karrierehoch.

2015 gab sie ihr Debüt für die spanische Fed-Cup-Mannschaft. Inzwischen hat sie für das Team acht Partien bestritten, von denen sie drei gewinnen konnte.

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 6. Juli 2008 Spanien  Oviedo ITF $10.000 Hartplatz Deutschland  Hermon Brhane 7:62, 6:4
2. 26. April 2009 Spanien  Torrent ITF $10.000 Sand Spanien  Marta Marrero 6:2, 6:3
3. 20. September 2009 Spanien  Lleida ITF $10.000 Sand Rumänien  Diana Enache 6:3, 5:7, 6:2
4. 25. Oktober 2009 Spanien  Sevilla ITF $10.000 Sand Serbien  Neda Kozić 6:1, 6:2
5. 9. Mai 2010 Spanien  Badalona ITF $10.000 Sand Ukraine  Yevgeniya Kryvoruchko 6:4, 6:3
6. 7. November 2010 Spanien  Mallorca ITF $10.000 Sand Spanien  Sandra Soler Sola 6:3, 6:3
7. 14. November 2010 Spanien  Mallorca ITF $10.000 Sand Portugal  Maria João Koehler 7:62, 6:3
8. 28. November 2010 Spanien  La Vall d’Uixó ITF $10.000 Sand Russland  Nanuli Pipiya 7:5, 7:66
9. 5. Dezember 2010 Spanien  Vinaròs ITF $10.000 Sand Rumänien  Cristina Dinu 6:2, 6:0
10. 13. Februar 2011 Spanien  Mallorca ITF $10.000 Sand Schweiz  Conny Perrin 6:1, 6:2
11. 13. März 2011 Spanien  Madrid ITF $10.000 Sand Spanien  Leticia Costas 6:4, 6:2
12. 19. Februar 2012 Kolumbien  Bogotá WTA International Sand Russland  Alexandra Panowa 6:2, 7:5
13. 17. Februar 2013 Kolumbien  Cali WTA Challenger Sand Kolumbien  Catalina Castaño 6:3, 6:2
14. 17. August 2014 Kolumbien  Bogotá ITF $100.000+H Sand Schweden  Johanna Larsson 6:1, 6:3
15. 25. September 2016 Korea Sud  Seoul WTA International Hartplatz Rumänien  Monica Niculescu 6:0, 2:6, 6:0

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 5. September 2009 Spanien  Mollerussa ITF $10.000 Hartplatz Spanien  Carla Roset Franco Argentinien  Tatiana Búa
Spanien  Inés Ferrer Suárez
6:3, 2:6, [10:6]
2. 28. November 2009 Spanien  La Vall d’Uixó ITF $10.000 Sand Vereinigtes Konigreich  Amanda Carreras Spanien  Yera Campos-Molina
Spanien  Sandra Soler Sola
6:4, 3:6, [10:9]
3. 3. Juli 2010 Frankreich  Mont-de-Marsan ITF $25.000 Sand Spanien  Inés Ferrer Suárez Ukraine  Nadija Kitschenok
Frankreich  Constance Sibille
6:3, 6:1
4. 9. Oktober 2010 Spanien  Madrid ITF $50.000 Sand Spanien  María Teresa Torró Flor Rumänien  Irina-Camelia Begu
Rumänien  Elena Bogdan
6:4, 7:5
5. 6. November 2010 Spanien  Mallorca ITF $10.000 Sand Spanien  Inés Ferrer Suárez Portugal  Maria João Koehler
Russland  Avgusta Tsybysheva
7:5, 6:2
6. 10. September 2011 Italien  Biella ITF $100.000 Sand Russland  Jekaterina Iwanowa Slowakei  Janette Husárová
Tschechien  Renata Voráčová
6:3, 0:6, [10:3]
7. 22. Oktober 2011 Spanien  Sevilla ITF $25.000 Sand Spanien  Estrella Cabeza Candela Spanien  Leticia Costas
Spanien  Inés Ferrer Suárez
6:4, 6:4
8. 14. April 2013 Polen  Katowice WTA International Sand Spanien  Lourdes Domínguez Lino Rumänien  Raluca Olaru
Russland  Walerija Solowjowa
6:4, 7:5
9. 13. April 2014 Kolumbien  Bogotá WTA International Sand Frankreich  Caroline Garcia Vereinigte Staaten  Vania King
Sudafrika  Chanelle Scheepers
7:65, 6:4
10. 16. August 2014 Kolumbien  Bogotá ITF $100.000+H Sand Argentinien  Florencia Molinero Osterreich  Melanie Klaffner
Osterreich  Patricia Mayr-Achleitner
6:2, 6:0
11. 20. September 2014 Korea Sud  Seoul WTA International Hartplatz Rumänien  Irina-Camelia Begu Deutschland  Mona Barthel
Luxemburg  Mandy Minella
6:3, 6:3
12. 28. Februar 2015 Mexiko  Acapulco WTA International Hartplatz Spanien  María Teresa Torró Flor Tschechien  Andrea Hlaváčková
Tschechien  Lucie Hradecká
7:62, 5:7, [13:11]
13. 27. September 2015 Korea Sud  Seoul WTA International Hartplatz Slowenien  Andreja Klepač Niederlande  Kiki Bertens
Schweden  Johanna Larsson
2:6, 6:3, [10:6]
14. 17. April 2016 Kolumbien  Bogotá WTA International Sand Deutschland  Tatjana Maria Brasilien  Gabriela Cé
Venezuela  Andrea Gámiz
6:2, 4:6, [10:8]
15. 17. Juli 2016 Schweiz  Gstaad WTA International Sand Schweiz  Xenia Knoll Deutschland  Annika Beck
Russland  Jewgenija Rodina
6:1, 3:6, [10:8]
16. 3. August 2019 Deutschland  Karlsruhe WTA Challenger Sand Tschechien  Renata Voráčová China Volksrepublik  Han Xinyun
China Volksrepublik  Yuan Yue
6:72, 6:4, [10:4]
17. 12. Oktober 2019 Spanien  Riba-roja de Túria ITF $25.000 Sand Italien  Sara Errani Belgien  Marie Benoît
Rumänien  Ioana Loredana Roșca
3:6, 6:4, [10:8]

Abschneiden bei Grand-Slam-TurnierenBearbeiten

EinzelBearbeiten

Turnier 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 Bilanz Karriere
Australian Open Q1 1 1 2 2 1 2 1 3:7 2
French Open 1 Q1 1 1 1 2 1:5 2
Wimbledon Q3 1 Q1 2 2 1 2 3:5 2
US Open 2 1 Q3 1 1 1 2 2:6 2

DoppelBearbeiten

Turnier 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 Bilanz Karriere
Australian Open 1 2 1 1 2 1 AF 4:7 AF
French Open 1 1 VF 1 3:4 VF
Wimbledon Q1 1 Q1 2 1 2 2 3:5 2
US Open VF 2 2 1 5:4 VF

WeblinksBearbeiten

Commons: Lara Arruabarrena – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien