Droga ekspresowa S12

Schnellstraße in Polen

Die Droga ekspresowa S12 (pol. für ‚Schnellstraße S12‘) ist eine Schnellstraße in Polen und soll den Großraum Łódź mit Radom, Lublin und Kiew in der Ukraine verbinden. Ab dem Knoten Lublin Rudnik bis zur Grenze mit der Ukraine wird die S12 ein Teil der Europastraße 373 sein.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/PL-S
Droga ekspresowa S12 in Polen
Droga ekspresowa S12
 E373-PL.svg
Karte
Droga ekspresowa S12
   In Betrieb    In Bau    In Planung  
Basisdaten
Betreiber: GDDKiA-2011-Logo.svg
Straßenbeginn: Piotrków Trybunalski
(51° 23′ 45″ N, 19° 37′ 49″ O)
Straßenende: Dorohusk
(51° 11′ 7″ N, 23° 48′ 27″ O)
Gesamtlänge: 326,6 km
  davon in Betrieb: 90,7 km
  davon in Bau: 13,6 km
  davon in Planung: 218,7 km

Woiwodschaft:

Nutzungsvoraussetzung: Lkw-Streckenmaut
Ausbauzustand: siehe Ausbauzustand
Johannes-Paul-II.-Brücke über die Weichsel in Puławy
Straßenverlauf
Woiwodschaft Łódź
((1))  Rokszyce A1 E75
über Symbol: Bahn Piotrków Tryb.–Zarzecze und
Symbol: Bahn Warszawa–Katowice
((2))  Piotrków Trybunalski DK91
Symbol: Runter2Symbol: Runter2 MOP Komorniki (Kat. 2)
Symbol: Rauf2Symbol: Rauf2 MOP Witów Kolonia (Kat. 3) Symbol: Hotel
((3))  Sulejów Zachód / Włodzimierzów DW742
Pilica
((4))  Sulejów Wschód DK74
((5))  Mniszków DK12
Symbol: Runter2Symbol: Runter2 MOP Świeciechów (Kat. 1)
Symbol: Rauf2Symbol: Rauf2 MOP Mniszków (Kat. 1)
((6))  Kozenin S74
((7))  Januszewice DW713
über Symbol: Bahn Łódź–Dębica
über Symbol: Bahn Grodzisk Mazowiecki–Zawiercie
((8))  Opoczno DW726
Drzewiczka
Symbol: Runter2Symbol: Runter2 MOP Bielowice (Kat. 3) Symbol: Hotel
Symbol: Rauf2Symbol: Rauf2 MOP Wygnanów (Kat. 2)
Woiwodschaft Masowien
((9))  Gielniów DK12
((10))  Przysucha DW727
über Symbol: Bahn Tomaszów Maz.–Radom
Symbol: Runter2Symbol: Runter2 MOP Wieniawa (Kat. 2)
Symbol: Rauf2Symbol: Rauf2 MOP Kłudno (Kat. 3) Symbol: Hotel
über Symbol: Bahn Tomaszów Maz.–Radom und
Symbol: Fluss Radomka
((11))  Wieniawa DK12
((12))  Radom Południe
Symbol: KN-GRÜN S7 E77
Symbol: AS-GRÜN DW735
((13))  Radom Kowale DW744
((14))  Radom Skarzyszew DK9
Symbol: Rauf2Symbol: Rauf2 MOP Gózd (Kat. 2)
Symbol: Runter2Symbol: Runter2 MOP Gózd (Kat. 3) Symbol: Hotel
((15))  Tczów DW733
((16))  Zwoleń DK79
Symbol: RaufRunterSymbol: RaufRunter MOP Załazy (Kat. 1)
((17))  Czarnolas
Woiwodschaft Lublin
Anielin DK12 DW874
(1)  Puławy Zachód DW738
(1038 m)  Weichsel (Johannes-Paul-II.-Brücke)
(2)  Puławy Wisła DW801
über Symbol: Bahn Warszawa–Dorohusk
(3)  Puławy Azoty
Kurówka
(4)  Puławy Wschód DW824
(5)  Końskowola
Vorlage:AB/Wartung/Leer Gemeinsamer Abschnitt mit S17
(6)  Kurów Zachód S17 E372
(7)  Kurów Wschód
Symbol: Runter2Symbol: Runter2 MOP Markuszów Południe (Kat. 2)
Symbol: Rauf2Symbol: Rauf2 MOP Markuszów Północ (Kat. 2)
(8)  Nałęczów
Kurówka
(9)  Jastków DW874
Vorlage:AB/Wartung/Leer Gemeinsamer Abschnitt mit S17 S19
(10)  Lublin Sławinek S19 DW874
(11)  Lublin Czechów DW809
(12)  Lublin Rudnik S19 W835
Vorlage:AB/Wartung/Leer Gemeinsamer Abschnitt mit S17
über Symbol: Bahn Łuków–Lublin
über Symbol: Fluss Bystrzyca
(13)  Lublin Tatary DK82 DW822
(14)  Lublin Zadębie Symbol: FlugFlughafen DW822
über Symbol: Bahn Warszawa–Dorohusk
(15B)  Lublin Felin (Johannes-Paul-II.-Allee)
(15A)  Symbol: TASObenUntenRechtsZwei Verbindungsrampen befinden sich oberhalb und unterhalb der Fahrbahn oder Fahrbahnen rechts des Brückenbauwerks. Lublin Felin (Piasecka-Straße)
(16)  Świdnik
Symbol: Runter2Symbol: Runter2 MOP Wierzchowiska Drugie (Kat. 1)
Symbol: Runter2Symbol: Runter2 MOP Wierzchowiska Drugie (Kat. 3) Symbol: Hotel
Symbol: Rauf2Symbol: Rauf2 MOP Bystrzejowice (Kat. 1)
Symbol: Rauf2Symbol: Rauf2 MOP Bystrzejowice (Kat. 3) Symbol: Hotel
(17)  Piaski Zachód DW836
(18)  Piaski Wschód DK17
(18)  Piaski Wschód S17 E372
Übergang in DK12
Giełczewka
über Symbol: Bahn Warszawa–Dorohusk
Wieprz
(19)  Dorohucza DW838
Wieprz-Krzna-Kanal
(20)  Siedliszcze DW839
Symbol: Runter2Symbol: Runter2 MOP Stołpie (Kat. 2)
Symbol: Rauf2Symbol: Rauf2 MOP Stołpie (Kat. 3) Symbol: Hotel
(21)  Chełm Zachód DK12
(22)  Chełm Północ DW812
Uherka
(23)  Chełm Okszów
über Symbol: Bahn Chełm–Włodawa
(24)  Chełm Wschód DK12
über Symbol: Bahn Warszawa–Dorohusk
Symbol: RaufRunterSymbol: RaufRunter MOP Teosin (Kat. 1)
(25)  Dorohusk DW816
Übergang in DK12
Grenzübergang Dorohusk (PL) – Jahodyn (UA)
Weiter auf M07Kiew
  • In Bau
  • In Planung
  • PlanungsgeschichteBearbeiten

    In den polnischen Netzplänen der Jahre 1945 und 1946 war lediglich eine Strecke enthalten, die bei Radom von der geplanten Verbindung WarszawaKošice abzweigen und über Lublin weiter in Richtung Lwiw führen sollte.[1][2] 1963 fehlte im Plan eine Verbindung, die der heutigen S12 entsprechen könnte, völlig.[3] Die Teilstrecke Lodz–Lublin war 1971 dann im Plan enthalten.[4] Dagegen fehlte weiterhin die Fortsetzung zur polnisch-sowjetischen Grenze. Fünf Jahre später entfiel auch die Strecke Lodz–Lublin wieder.[5] Auch in den Plänen der Jahre 1985 und 1993 änderte sich hieran nichts.[6][7] 1996 tauchte erstmals eine Verbindung von Lublin zur polnisch-ukrainischen Grenze auf. Weiterhin fehlte jedoch die Strecke von Lodz nach Lublin.[8] Auch 2001 blieb es nur bei dieser Planung.[9] Ab 2003 ist die S12 schließlich in dem heute geplanten Verlauf in den Netzplänen enthalten.[10][11][12][13]

    Fertiggestellte AbschnitteBearbeiten

    Abschnitt[14][15] Länge    Bauzeit    Baukosten Verkehrsübergabe Ausbauzustand
    Anielin/Zarzecze – Knoten Puławy Zachód 007,2 km 2006–2008 40 Mio. Złoty
    (40 Mio. Euro)
    11. Juli 2008 eine Fahrbahn mit je einem Fahrstreifen pro Richtung;
    südliche Fahrbahn; nördliche Fahrbahn geplant
    Knoten Puławy Zachód – Knoten Puławy Wisła 003,9 km 2006–2008 166 Mio. Złoty
    (44 Mio. Euro)
    11. Juli 2008 zwei Fahrbahnen mit je zwei Fahrstreifen
    Knoten Puławy Wisła – Knoten Puławy Wschód 001,3 km 2006–2008 42 Mio. Złoty
    (11 Mio. Euro)
    11. Juli 2008
    (nördliche Fahrbahn)
    zwei Fahrbahnen mit je zwei Fahrstreifen
    2015–2018 22. August 2018
    (südliche Fahrbahn)
    Knoten Puławy Wschód – Knoten Kurów Wschód 010,5 km 2015–2018 234 Mio. Złoty
    (55 Mio. Euro)
    22. August 2018 zwei Fahrbahnen mit je zwei Fahrstreifen
    Knoten Kurów Wschód – Knoten Jastków 024,4 km 2011–2013 624 Mio. Złoty
    (150 Mio. Euro)
    28. Mai 2013 zwei Fahrbahnen mit je zwei Fahrstreifen
    (Reserve für den dritten Fahrstreifen im Bankett)
    Knoten Jastków – Knoten Lublin Sławinek 007,0 km 2011–2014 415 Mio. Złoty
    (99 Mio. Euro)
    25. September 2014 zwei Fahrbahnen mit je zwei Fahrstreifen
    (Reserve für den dritten Fahrstreifen im Bankett)
    Knoten Lublin Sławinek 001,6 km zwei Fahrbahnen mit je drei Fahrstreifen
    Knoten Lublin Sławinek – Knoten Lublin Rudnik 009,6 km 2011–2014 475 Mio. Złoty
    (114 Mio. Euro)
    31. Oktober 2014 zwei Fahrbahnen mit je drei Fahrstreifen
    Knoten Lublin Rudnik – Knoten Lublin Felin 012,8 km 2011–2014 629 Mio. Złoty
    (151 Mio. Euro)
    15. Oktober 2014 zwei Fahrbahnen mit je zwei Fahrstreifen
    (Reserve für den dritten Fahrstreifen im Bankett)
    Knoten Lublin Felin – Knoten Piaski Zachód 012,1 km 2010–2012 402 Mio. Złoty
    (96 Mio. Euro)
    22. Dezember 2012 zwei Fahrbahnen mit je zwei Fahrstreifen
    (Reserve für den dritten Fahrstreifen im Bankett)
    Knoten Piaski Zachód – Knoten Piaski Wschód
    (Umgehung von Piaski)
    003,9 km 2002–2004 66 Mio. Złoty
    (13 Mio. Euro)
    11. Oktober 2004 zwei Fahrbahnen mit je zwei Fahrstreifen
    Summe 090,7 km 3,19 Mrd. Złoty
    (772 Mio. Euro)

    Abschnitte im BauBearbeiten

    Abschnitt[14][15] Länge Vertragsunterzeichnung Bauzeit Baukosten geplante Fertigstellung
    Knoten Chełm Zachód – Knoten Chełm Wschód 13,6 km 14. Juni 2021 2021–2025 442 Mio. Złoty
    (98 Mio. Euro)
    Dezember 2025
    Summe 13,6 km 442 Mio. Złoty
    (98 Mio. Euro)

    Geplante AbschnitteBearbeiten

    Abschnitt[14][15] Länge geplante Bauzeit voraussichtliche Baukosten
    Knoten Rokszyce – Knoten Sulejów Zachód 015,8 km unbekannt 5,95 Mio. Złoty
    (1,49 Mrd. Euro)
    Knoten Sulejów Zachód – Knoten Sulejów Wschód 007,0 km unbekannt
    Knoten Sulejów Wschód – Knoten Kozenin (S74) 012,3 km unbekannt
    Knoten Kozenin (S74) – Grenze W. Łódź/W. Masowien 026,1 km unbekannt
    Grenze W. Łódź/W. Masowien – Knoten Radom Południe 041,3 km unbekannt
    Knoten Radom Południe – Grenze W. Masowien/W. Lublin 054,0 km unbekannt
    Grenze W. Masowien/W. Lublin – Anielin/Zarzecze 004,6 km unbekannt
    Knoten Piaski Wschód – Knoten Dorohucza 012,9 km unbekannt 3,68 Mrd. Złoty
    (920 Mio. Euro)
    Knoten Dorohucza – Knoten Chełm Zachód 021,7 km unbekannt
    Knoten Chełm Wschód – Dorohusk (PL/UA) 023,0 km unbekannt
    Summe 218,7 km 9,63 Mrd. Złoty
    (2,41 Mrd. Euro)

    BesonderheitenBearbeiten

     
    Die S12/S17 beim Knoten Piaski Zachód (Piaski West).

    Am 10. April 2006 gründeten in Radom die Selbstverwaltungen der Woiwodschaften Lublin, Łódź und Masowien eine Vereinigung für den Bau der Schnellstraße S12.[16]

    Der Abschnitt zwischen den Knoten Puławy Zachód (Puławy West) und Puławy Wisła (Puławy Weichsel) ist als Landesstraße 12 ausgewiesen und wird zu einem späteren Zeitpunkt in die S12 umgewidmet.

    Zwischen den Knoten Kurów Zachód (Kurów West) und Piaski Wschód (Piaski Ost) verlaufen die S12 und die S17 zusammen auf derselben Trasse. Zwischen Lublin Sławinek und Lublin Rudnik kommt noch die S19 hinzu.

    WeblinksBearbeiten

    Commons: Schnellstraße S12 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Eugeniusz Buszma: „Przegląd komunikacyjny“ Nr. 3–4 September-Oktober 1945 (polnisch) (Memento vom 18. Dezember 2007 im Internet Archive)
    2. Eugeniusz Buszma: „Drogowiec“ Nr. 1 und 2 von 1946 (polnisch) (Memento vom 18. Dezember 2007 im Internet Archive)
    3. Netzpläne von 1939 bis 2004
    4. Eugeniusz Buszma: „Drogowiec“ Nr. 8 von 1971 (polnisch) (Memento vom 18. Dezember 2007 im Internet Archive)
    5. Beschluss des Regierungspräsidiums vom 23. Januar 1976 (polnisch) (Memento vom 27. September 2007 im Internet Archive)
    6. Beschluss des Regierungspräsidiums vom 14. Juni 1985 (polnisch) (Memento vom 18. Dezember 2007 im Internet Archive)
    7. Beschluss des Ministerrates vom 28. September 1993 (polnisch)
    8. Beschluss des Ministerrates vom 23. Januar 1996 (polnisch)
    9. Beschluss des Ministerrates vom 29. September 2001 (polnisch)
    10. Beschluss des Ministerrates vom 26. August 2003 (polnisch)
    11. Beschluss des Ministerrates vom 15. Mai 2004 (polnisch)
    12. Beschluss des Ministerrates vom 13. Juli 2007 (polnisch)
    13. Beschluss des Ministerrates vom 20. Oktober 2009 (polnisch)
    14. a b c Übersichtskarte der GDDKiA zu allen Autobahnen und Schnellstraßen
    15. a b c Übersicht über alle Abschnitte der Schnellstraße S12 (polnisch/englisch)
    16. Vereinigung der Woiwodschaften für den Bau der S12