M 07

Fernstraße in der Ukraine

Die M 07 ist eine ukrainische Fernstraße. Sie führt von Kiew in westlicher Richtung parallel zur weißrussischen Grenze über Korosten und Kowel zur polnischen Grenze bei Chełm. Vor 1991 trug die Straße im sowjetischen Fernstraßennetz die Bezeichnung A 255. Die Fortsetzung der M 07 auf polnischem Staatsgebiet bildet die Schnellstraße S12 nach Lublin und weiter nach Piotrków Trybunalski bei Łódź.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/UA-M
Fernstraße M07 in der Ukraine
M 07
 Tabliczka E373.svg
Karte
M 07
Basisdaten
Betreiber:
Gesamtlänge: 486,5 km

Oblaste:

Ukraine-M07.jpg
Die M 07 kurz vor Ljuboml

GeschichteBearbeiten

Die Strecke zwischen Chełm und Kowel gehörte zwischen 1921 und 1939 zum Territorium der Zweiten Polnischen Republik und wurde durch das polnische Straßengesetz vom 23. Juni 1921 trotz ihres unbefestigten Ausbauzustandes zur Staatsstraße (droga państwowa) erklärt.[1]

VerlaufBearbeiten

0 km Kiew
Kozjubynske
Hostomel
35 km Butscha
55 km Borodjanka
102 km Malyn
161 km Korosten
Luhyny
196 km Nowi Belokorowytschi
Olewsk
Rokytne
Klessiw
311 km Sarny
Horodez
383 km Manewytschi
442 km Kowel
488 km Ljuboml
508 km Jahodyn, polnische Grenze

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gesetz vom 23. Juni 1921 über die Erweiterung des Staatsstraßennetzes. Dz.U. 1921 nr. 63 poz. 387.