Yuki Tsunoda

japanischer Automobilrennfahrer

Yuki Tsunoda (* 11. Mai 2000 in Kanagawa) ist ein japanischer Automobilrennfahrer. Er ist Teil des Red-Bull Junior Teams und des Honda-Formula-Dream-Projekts. Tsunoda gewann 2018 die Japanische Formel-4-Meisterschaft.

Yuki Tsunoda
Yuki Tsunoda
Nation: JapanJapan Japan
Formel-1-Weltmeisterschaft
Status: aktiv
Startnummer: 22
Erster Start: Großer Preis von Bahrain 2021
Konstrukteure
2021 AlphaTauri
Statistik
WM-Bilanz: Neueinsteiger
Starts Siege Poles SR
13
WM-Punkte: 16
Podestplätze:
Führungsrunden:
Stand: Großer Preis von Ungarn, 1. August 2021
Yuki Tsunoda beim Formel-3-Rennen am Red Bull Ring 2019

KarriereBearbeiten

KartsportBearbeiten

Im Alter von vier Jahren sammelte Tsunoda seine ersten Erfahrungen im Kartsport. 2009 wurde er Dritter in der East Japan Junior Expert Klasse. 2010 und 2011 gewann er den Shin-Tokyo NIC Cup. 2015 wurde er Zweiter in der 125-Kubikzentimeter-Klasse der Japanischen Kart-Meisterschaft.[1]

FormelsportBearbeiten

Formel 4 (2016–2018)Bearbeiten

2016 machte Tsunoda den Sprung in den Formelsport und trat in den letzten beiden Rennen der japanischen Formel-4-Meisterschaft an, die er mit dem zweiten und vierten Rang abschloss. Für die Saison 2017 wechselte er zu Honda und konnte nach Rang drei in der Meisterschaft die Saison 2018 als Meister abschließen. Tsunoda wurde Teil des Honda Formula Dream Projekts, in dem junge Rennfahrer gefördert werden.[1]

Formel 3 (2019)Bearbeiten

Seit 2019 ist Tsunoda außerdem Teil des Förderprogramms von Red Bull Racing.[2] Die Zusammenarbeit mit Honda in der Formel 1 soll auch eine engere Zusammenarbeit in den Junior Teams von Red Bull Racing und Honda mit sich bringen.[3]

Tsunoda wechselte in den europäischen Formelsport. 2019 trat er sowohl in der Euroformula Open mit Motorpark, als auch in der FIA Formel-3-Meisterschaft mit Jenzer Motorsport an.[4] In beiden Serien konnte er jeweils ein Rennen gewinnen. In der Euroformula Open reichte es für Platz vier in der Meisterschaft.[5] Mit Endrang neun in der FIA Formel-3-Meisterschaft konnte er keines seiner beiden selbstgesteckten Ziele erreichen. Vor der Saison gab Tsunoda an, mindestens Rang fünf in der FIA Formel-3-Meisterschaft und Rang drei in Euroformula Open erreichen zu wollen.[6]

Den vierten Rang konnte Tsunoda sich auch in der Toyota Racing Series 2020 sichern, die ebenfalls mit Formel-3-Chassis ausgetragen wurde.[7]

Formel 2 (2020)Bearbeiten

2020 wechselte Tsunoda nach nur einem Jahr in der Formel 3 in die FIA Formel-2-Meisterschaft, wo er mit dem Rennstall Carlin an den Start ging und den dritten Platz in der Fahrerwertung mit 200 Punkten belegte.[8]

In der Formel 1 (ab 2021)Bearbeiten

Kurz nach dem Saisonfinale der Formel 1 wurde verkündet, dass Tsunoda 2021 für AlphaTauri fahren wird. Dort ersetzt er Daniil Kvyat und wird Teamkollege von Pierre Gasly.[9] Als Startnummer wählte Tsunoda die 22, die einerseits dem Doppelten seiner Startnummer im Kartsport (11) entspricht, andererseits auch eine Referenz an Jenson Button und Takuma Satō darstellt, die in der Vergangenheit beide diese Startnummer nutzten.[10] Bei seinem Debüt in Bahrain erzielte er als Neunter auf Anhieb Punkte.

PersönlichesBearbeiten

Tsunodas Vater nahm an Gymkhana-Rennen teil und im Rahmen dieser Veranstaltungen unternahm Tsunoda seine ersten Versuch im Kartsport. Tsunoda lebt mittlerweile in der Schweiz.[1]

StatistikBearbeiten

KarrierestationenBearbeiten

Statistik in der Formel-1-WeltmeisterschaftBearbeiten

Diese Statistik umfasst alle Teilnahmen des Fahrers an der Formel-1-Weltmeisterschaft.

GesamtübersichtBearbeiten

(Stand: Großer Preis von Russland, 26. September 2021)

Saison Team Chassis Motor Rennen Siege Zweiter Dritter Poles schn.
Rennrunden
Punkte WM-Pos.
2021 Scuderia AlphaTauri Honda AlphaTauri AT02 Honda 1.6 V6 Turbo 15 16 14.
Gesamt 15 16

EinzelergebnisseBearbeiten

Saison 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
2021                                            
9 12 15 DNF 16 7 13 10 12 10 6 17 DNF DNS 17 14
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
1/2/3 Platzierung im Sprint-/Qualifikationsrennen
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

WeblinksBearbeiten

Commons: Yuki Tsunoda – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Red Bull Junior Team: Yuki Tsunoda. Abgerufen am 8. März 2020.
  2. Red Bull Junior Team: The Red Bull Junior Team and the Honda Formula Dream Project. Abgerufen am 8. März 2020.
  3. Red Bull firms up Honda-linked junior team plan for 2019. Abgerufen am 8. März 2020 (englisch).
  4. Peter Allen: Yuki Tsunoda says F2 learning curve "normal" after 2019 experience. In: Formula Scout. 10. Januar 2020, abgerufen am 8. März 2020 (amerikanisches Englisch).
  5. Elliot Wood: Red Bull Honda junior Yuki Tsunoda moves up to F2 with Carlin. In: Formula Scout. 10. Januar 2020, abgerufen am 8. März 2020 (amerikanisches Englisch).
  6. Elliot Wood: Scout Report: Yuki Tsunoda. In: Formula Scout. 22. August 2019, abgerufen am 8. März 2020 (amerikanisches Englisch).
  7. Calendar & Results. Abgerufen am 8. März 2020 (en-NZ).
  8. Honda Global | January 10, 2020 Honda 2020 Motorsports Program Overview. Abgerufen am 8. März 2020 (englisch).
  9. Tsunoda to race for Scuderia AlphaTauri. In: Scuderia AlphaTauri. 16. Dezember 2020, abgerufen am 17. Dezember 2020 (englisch).
  10. Scuderia AlphaTauri - A Chat with Yuki. In: Scuderia AlphaTauri. Abgerufen am 30. März 2020 (englisch).