Motopark Academy

deutsches Automobilsportteam

Die Motopark Academy – teilweise auch unter den Namen Team Motopark[1] antretend – ist ein deutsches Automobilsportteam. 2011 war der Rennstall in der Formel-3-Euroserie, dem deutschen Formel-3-Cup, der ADAC-Formel-Masters und dem Porsche Supercup aktiv. Der Sitz des Teams ist in Oschersleben nahe der Motorsport Arena Oschersleben. 2013 trat der Rennstall in der GP2-Serie unter dem Namen Russian Time an.

Oliver Oakes’ Formel-Renault-Eurocup-Auto in den Red-Bull-Farben 2007
Luís Sá Silva 2010 im China-Sonangol-Motopark-Dallara in der Formel-3-Euroserie

GeschichteBearbeiten

Das Team wurde im Herbst 1998 von Timo Rumpfkeil, damals selber noch Rennfahrer, gegründet. Seit der Saison 1999 ist der Rennstall in verschiedenen internationalen und nationalen Meisterschaften wie zum Beispiel der Formel König, Formel Renault und verschiedenen Formel-3-Serien aktiv. Im Laufe der Jahre konnte das Motopark mehrere Titel in diesen Formelklassen gewinnen. Mit Scott Speed und Sébastien Buemi starteten zwei ehemalige Piloten des Rennstalls zu Formel-1-Rennen.

Am 3. Februar 2014 starb Igor Mazepa, der Inhaber des Projekts Russian Time an einem Hirninfarkt.[2] In Folge dessen löste die neue Führung den Vertrag mit Motopark Academy und übergab die Betreuung der Einsatzteams an iSport International.[3]

2020 tritt Motorpark mit zwei Teams in der Euroformula Open an, da sie das Limit an Wagen für ein Team andernfalls überstiegen hätten. Das "zweite" Motorpark Team ging unter dem Namen Crypto Tower Racing an den Start. Als Manager und Besitzer trat Kazuya Sakamoto auf, der bereits als Sponsor in der Superfomula tätig ist und Motorpark im Macau Grand Prix 2018 unterstützte.[4]

MeisterBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Motopark Academy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Round 4: Nürburgring Eurocup Formula Renault 2.0 Results Booklet. (PDF; 3,0 MB) wsr.alkamelsystems.com, 29. August 2008, abgerufen am 8. Mai 2021.
  2. Robert Seiwert: GP2: Im Alter von 40 Jahren verstorben – Russian Time-Teambesitzer Igor Mazepa tot. In: Motorsport-Magazin, 5. Februar 2014. Auf Motorsport-Magazin.com, abgerufen am 8. Mai 2021.
  3. Peter Allen: Formula 2: iSport to run Russian Time, Evans and Markelov to drive. In: Formula Scout. Auf Paddockscout.com, 19. Februar 2014, abgerufen am 8. Mai 2021 (englisch).
  4. Ida Wood: Euroformula: Rui Andrade and Yifei Ye join Motopark offshoot in Euroformula. In: Formula Scout. Auf FormulaScout.com, 8. Mai 2020, abgerufen am 8. Mai 2021 (englisch).