Großer Preis der Emilia-Romagna

Großer Preis der Emilia-Romagna
Flag of Italy.svg Autodromo Enzo e Dino Ferrari
Streckenprofil
Streckendaten
Hauptsponsor: Emirates
im Rennkalender: 2020, 2021
Streckenlänge: 4,909 km
Rennlänge: 309,049 km in 63 Runden
Rekorde
Rundenrekord: 1:15,484
(2020, Lewis Hamilton, Mercedes)
Rundenrekord Qualifikation: 1:13,609
(2020, Valtteri Bottas, Mercedes)
Die meisten Siege: Lewis Hamilton, Max Verstappen (je 1)
Die meisten Poles: Valtteri Bottas, Lewis Hamilton (je 1)

Als Großer Preis der Emilia-Romagna wurden bislang zweimal – in den Saisonen 2020 und 2021 – Rennen zur Formel-1-Weltmeisterschaft auf dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari in Imola ausgetragen.[1]

GeschichteBearbeiten

Aufgrund der COVID-19-Pandemie wurden verschiedene Rennen der Formel-1-Weltmeisterschaft 2020 abgesagt oder verschoben. Am 24. Juli 2020 veröffentlichten die Veranstalter der Formel 1 weitere Rennen des überarbeiteten Rennkalenders. Mit dabei war ein Rennen auf dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari in Imola. Da es jeweils pro Saison nur einen Grand Prix pro Land geben kann, wird bei mehreren Grands Prix im selben Staat üblicherweise ein anderer Name für weitere Austragungen gewählt. Auf die von 1981 bis 2006 genutzte Benennung als Großer Preis von San Marino verzichtete man diesmal. Stattdessen wählten die Veranstalter den Namen Großer Preis der Emilia-Romagna, welcher sich auf die Region Italiens bezieht, in der die Rennstrecke sich befindet. Diesem Prinzip der Bezeichnung folgte man in dieser Saison schon bei mehreren Veranstaltungen, z. B. beim Großen Preis der Toskana, der nach dem Großen Preis von Italien das zweite Rennen in Italien war. Mit dem Emilia-Romagna-Grand-Prix fanden zum ersten Mal seit 1982 drei Rennen im gleichen Land statt. Damals gab es in den USA einen Großen Preis der USA West in Long Beach, einen Großen Preis der USA in Detroit und einen Großen Preis von Las Vegas auf dem Caesars Palace Grand Prix Circuit.

Die erste Austragung des Grand Prix der Emilia-Romagna gewann Lewis Hamilton vor Valtteri Bottas, seinem Teamkollegen bei Mercedes, und vor dem Renault-Fahrer Daniel Ricciardo. Mercedes sicherte sich zum siebten Mal in Folge die Konstrukteursmeisterschaft, was ein neuer Rekord ist.

In dem ursprünglichen Rennkalender für die Saison 2021 war keine neue Ausgabe des Großen Preises der Emilia-Romagna vorgesehen. Im Rahmen einer Überarbeitung, die im Januar 2021 veröffentlicht wurde, nahm die FIA den Großen Preis der Emilia-Romagna erneut in den Kalender auf; er trat, um eine Woche verschoben, an die Stelle des für Mitte April 2021 vorgesehenen Großen Preises von China.[2]

ErgebnisseBearbeiten

Auflage Jahr Strecke Klasse Sieger Zweiter Dritter Pole-Position Schnellste Runde
01 2020 Imola F1 Vereinigtes Konigreich  Lewis Hamilton (Mercedes) Finnland  Valtteri Bottas (Mercedes) Australien  Daniel Ricciardo (Renault) Finnland  Valtteri Bottas (Mercedes) Vereinigtes Konigreich  Lewis Hamilton (Mercedes)
02 2021 Imola F1 Niederlande  Max Verstappen (Red Bull Racing-Honda) Vereinigtes Konigreich  Lewis Hamilton (Mercedes) Vereinigtes Konigreich  Lando Norris (McLaren-Mercedes) Vereinigtes Konigreich  Lewis Hamilton (Mercedes) Vereinigtes Konigreich  Lewis Hamilton (Mercedes)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Formula 1 adds Portimao, Nurburgring and 2-day event in Imola to 2020 race calendar | Formula 1®. Abgerufen am 24. Juli 2020 (englisch).
  2. Juliane Ziegengeist: Formel 1 2021: Kein Saisonstart in Australien, Rückkehr nach Imola. Motorsport-Total.com, abgerufen am 22. März 2021.