Großer Preis der USA 2021

17. Rennen der Formel-1-Weltmeisterschaft 2021

Der Große Preis der USA 2021 (offiziell Formula 1 Aramco United States Grand Prix 2021) fand am 24. Oktober auf dem Circuit of The Americas in Austin statt und war das 17. Rennen der Formel-1-Weltmeisterschaft 2021.

 Großer Preis der USA 2021
Renndaten
17. von 22 Rennen der Formel-1-Weltmeisterschaft 2021
Streckenprofil
Name: Formula 1 Aramco United States Grand Prix 2021
Datum: 24. Oktober 2021
Ort: Austin, Texas
Kurs: Circuit of The Americas
Länge: 308,405 km in 56 Runden à 5,513 km

Wetter: sonnig
Zuschauer: ~ 140.000
Pole-Position
Fahrer: Niederlande Max Verstappen Osterreich Red Bull Racing-Honda
Zeit: 1:32,910 min
Schnellste Runde
Fahrer: Vereinigtes Konigreich Lewis Hamilton Deutschland Mercedes
Zeit: 1:38,485 min (Runde 41)
Podium
Erster: Niederlande Max Verstappen Osterreich Red Bull Racing-Honda
Zweiter: Vereinigtes Konigreich Lewis Hamilton Deutschland Mercedes
Dritter: Mexiko Sergio Pérez Osterreich Red Bull Racing-Honda

Hintergründe

Bearbeiten

Nach dem Großen Preis der Türkei führte Max Verstappen in der Fahrerwertung mit sechs Punkten vor Lewis Hamilton und mit 85,5 Punkten vor Valtteri Bottas. In der Konstrukteurswertung führte Mercedes mit 36 Punkten vor Red Bull Racing und mit 193,5 Punkten vor McLaren.

Lando Norris, Lance Stroll (jeweils acht), Sergio Pérez (sieben), Sebastian Vettel, Nikita Masepin, Nicholas Latifi (jeweils sechs), Bottas, George Russell, Yuki Tsunoda (jeweils vier), Antonio Giovinazzi (drei), Charles Leclerc, Kimi Räikkönen, Verstappen, Hamilton (jeweils zwei), Carlos Sainz jr., Esteban Ocon und Pierre Gasly (jeweils einer) gingen mit Strafpunkten ins Wochenende.[1]

Mit Hamilton (sechsmal), Vettel, Räikkönen und Bottas (jeweils einmal) traten vier ehemalige Sieger zu diesem Grand Prix an.

Training

Bearbeiten

Im ersten freien Training fuhr Bottas mit 1:34,874 Minuten die Bestzeit vor Hamilton und Verstappen. Kurz nach Beginn der Session sorgte Fernando Alonso für eine Unterbrechung.[2]

Im zweiten freien Training war Pérez mit einer Zeit von 1:34,946 Minuten Schnellster vor Norris und Hamilton.[3]

Im dritten freien Training fuhr erneut Pérez mit 1:37,701 Minuten die Bestzeit vor Sainz jr. und Verstappen.[4]

Qualifying

Bearbeiten

Das Qualifying bestand aus drei Teilen mit einer Nettolaufzeit von 45 Minuten. Im ersten Qualifying-Segment (Q1) hatten die Fahrer 18 Minuten Zeit, um sich für das Rennen zu qualifizieren. Alle Fahrer, die im ersten Abschnitt eine Zeit erzielten, die maximal 107 Prozent der schnellsten Rundenzeit betrug, qualifizierten sich. Die besten 15 Fahrer erreichten den nächsten Teil. Leclerc war Schnellster, die Haas-Piloten sowie Räikkönen, Latifi und Stroll schieden aus.

Der zweite Abschnitt (Q2) dauerte 15 Minuten. Die schnellsten zehn Piloten qualifizierten sich für den dritten Teil des Qualifyings und mussten mit den hier verwendeten Reifen das Rennen starten, alle anderen hatten freie Reifenwahl für den Rennstart. Verstappen war Schnellster. Russell, Alonso, Giovinazzi, Vettel und Ocon schieden aus.

Der letzte Abschnitt (Q3) ging über eine Zeit von zwölf Minuten, in denen die ersten zehn Startpositionen vergeben wurden. Verstappen fuhr mit 1:32,910 Minuten die schnellste Runde vor Hamilton und Pérez.[5]

Bottas wurde aufgrund eines Motorenwechsels um fünf Startplätze nach hinten versetzt. Weitere Strafversetzungen wurden an Vettel, Alonso und Russell verteilt, diese starteten vom Ende des Feldes.[6]

Nachdem Hamilton den Start gewann erhöhte Verstappen den Druck auf Hamilton und kam schon in der elften Runde an die Box. Als Fünfter kehrte der 24-Jährige auf den Asphalt zurück. Drei Runden danach ging es für Hamilton an die Box. Der Mercedes Pilot kam jedoch als Zweiter mit mehr als 5,5 Sekunden Rückstand auf den neuen Führenden Verstappen raus.[7]

Verstappen gewann das Rennen vor Hamilton und Pérez. Es war Verstappens erster Sieg bei einem Großen Preis der USA. Die restlichen Punkteplatzierungen belegten Leclerc, Ricciardo, Bottas, Sainz jr., Norris, Tsunoda und Vettel. Hamilton erzielte die schnellste Rennrunde und erhielt dafür einen zusätzlichen Punkt.

In den Fahrer- und Konstrukteurswertungen blieben die ersten drei Positionen unverändert.[8]

Klassifikationen

Bearbeiten

Qualifying

Bearbeiten
Pos. Fahrer Konstrukteur Q1 Q2 Q3 Start
01 Niederlande  Max Verstappen Osterreich  Red Bull Racing-Honda 1:34,352 1:33,464 1:32,910 01
02 Vereinigtes Konigreich  Lewis Hamilton Deutschland  Mercedes 1:34,579 1:33,797 1:33,119 02
03 Mexiko  Sergio Pérez Osterreich  Red Bull Racing-Honda 1:34,369 1:34,178 1:33,134 03
04 Finnland  Valtteri Bottas[# 1] Deutschland  Mercedes 1:34,590 1:33,959 1:33,475 09
05 Monaco  Charles Leclerc Italien  Ferrari 1:34,153 1:33,928 1:33,606 04
06 Spanien  Carlos Sainz jr. Italien  Ferrari 1:34,558 1:34,126 1:33,606 05
07 Australien  Daniel Ricciardo Vereinigtes Konigreich  McLaren-Mercedes 1:34,407 1:34,643 1:33,808 06
08 Vereinigtes Konigreich  Lando Norris Vereinigtes Konigreich  McLaren-Mercedes 1:34,551 1:33,880 1:33,887 07
09 Frankreich  Pierre Gasly Italien  AlphaTauri-Honda 1:34,567 1:34,583 1:34,118 08
10 Japan  Yuki Tsunoda Italien  AlphaTauri-Honda 1:35,360 1:35,137 1:34,918 10
11 Frankreich  Esteban Ocon Frankreich  Alpine-Renault 1:35,747 1:35,377 11
12 Deutschland  Sebastian Vettel[# 2] Vereinigtes Konigreich  Aston Martin-Mercedes 1:35,281 1:35,500 18
13 Italien  Antonio Giovinazzi Schweiz  Alfa Romeo Racing-Ferrari 1:35,920 1:35,749 12
14 Spanien  Fernando Alonso[# 3] Frankreich  Alpine-Renault 1:35,756 1:44,549 19
15 Vereinigtes Konigreich  George Russell[# 4] Vereinigtes Konigreich  Williams-Mercedes 1:35,746 keine Zeit 20
16 Kanada  Lance Stroll Vereinigtes Konigreich  Aston Martin-Mercedes 1:35,983 13
17 Kanada  Nicholas Latifi Vereinigtes Konigreich  Williams-Mercedes 1:35,995 14
18 Finnland  Kimi Räikkönen Schweiz  Alfa Romeo Racing-Ferrari 1:36,311 15
19 Deutschland  Mick Schumacher Vereinigte Staaten  Haas-Ferrari 1:36,499 16
20 Russischer Automobilverband  Nikita Masepin Vereinigte Staaten  Haas-Ferrari 1:36,796 17
107-Prozent-Zeit: 1:40.744 min (bezogen auf Q1-Bestzeit von 1:34,153 min)

Anmerkungen

  1. Bottas wurde aufgrund eines Motorwechsels um fünf Startplätze nach hinten versetzt.
  2. Vettel musste vom Ende des Feldes starten, da an seiner Antriebseinheit zusätzliche Teile getauscht wurden.
  3. Alonso musste vom Ende des Feldes starten, da an seiner Antriebseinheit zusätzliche Teile getauscht wurden.
  4. Russell musste vom Ende des Feldes starten, da an seiner Antriebseinheit zusätzliche Teile getauscht wurden.
Pos. Fahrer Konstrukteur Runden Stopps Zeit Start Schnellste Runde
01 Niederlande  Max Verstappen Osterreich  Red Bull Racing-Honda 56 2 1:34:36,552 01 1:39,096 (52.)
02 Vereinigtes Konigreich  Lewis Hamilton Deutschland  Mercedes 56 2 + 1,333 02 1:38,485 (41.)
03 Mexiko  Sergio Pérez Osterreich  Red Bull Racing-Honda 56 2 + 42,223 03 1:39,566 (32.)
04 Monaco  Charles Leclerc Italien  Ferrari 56 2 + 52,246 04 1:39,303 (41.)
05 Australien  Daniel Ricciardo Vereinigtes Konigreich  McLaren-Mercedes 56 2 + 1:16,854 06 1:40,345 (43.)
06 Finnland  Valtteri Bottas Deutschland  Mercedes 56 2 + 1:20,128 09 1:40,147 (41.)
07 Spanien  Carlos Sainz jr. Italien  Ferrari 56 2 + 1:23,545 05 1:40,377 (40.)
08 Vereinigtes Konigreich  Lando Norris Vereinigtes Konigreich  McLaren-Mercedes 56 2 + 1:24,395 07 1:40,228 (41.)
09 Japan  Yuki Tsunoda Italien  AlphaTauri-Honda 55 2 + 1 Runde 10 1:41,151 (47.)
10 Deutschland  Sebastian Vettel Vereinigtes Konigreich  Aston Martin-Mercedes 55 2 + 1 Runde 18 1:40,481 (40.)
11 Italien  Antonio Giovinazzi Schweiz  Alfa Romeo Racing-Ferrari 55 2 + 1 Runde 12 1:41,145 (44.)
12 Kanada  Lance Stroll Vereinigtes Konigreich  Aston Martin-Mercedes 55 2 + 1 Runde 13 1:41,189 (36.)
13 Finnland  Kimi Räikkönen Schweiz  Alfa Romeo Racing-Ferrari 55 2 + 1 Runde 15 1:41,340 (43.)
14 Vereinigtes Konigreich  George Russell Vereinigtes Konigreich  Williams-Mercedes 55 2 + 1 Runde 20 1:41,120 (36.)
15 Kanada  Nicholas Latifi Vereinigtes Konigreich  Williams-Mercedes 55 2 + 1 Runde 14 1:41,818 (46.)
16 Deutschland  Mick Schumacher Vereinigte Staaten  Haas-Ferrari 54 2 + 2 Runden 16 1:41,395 (36.)
17 Russischer Automobilverband  Nikita Masepin Vereinigte Staaten  Haas-Ferrari 54 3 + 2 Runden 17 1:42,886 (42.)
Spanien  Fernando Alonso Frankreich  Alpine-Renault 51 3 DNF 19 1:40,067 (46.)
Frankreich  Esteban Ocon Frankreich  Alpine-Renault 42 1 DNF 11 1:42,194 (28.)
Frankreich  Pierre Gasly Italien  AlphaTauri-Honda 16 1 DNF 08 1:42,015 (12.)

WM-Stände nach dem Rennen

Bearbeiten

Fahrerwertung

Bearbeiten
Pos. Fahrer Konstrukteur Punkte
01 Niederlande  Max Verstappen Red Bull Racing-Honda 287,5
02 Vereinigtes Konigreich  Lewis Hamilton Mercedes 275,5
03 Finnland  Valtteri Bottas Mercedes 185
04 Mexiko  Sergio Pérez Red Bull Racing-Honda 150
05 Vereinigtes Konigreich  Lando Norris McLaren-Mercedes 149
06 Monaco  Charles Leclerc Ferrari 128
07 Spanien  Carlos Sainz jr. Ferrari 122,5
08 Australien  Daniel Ricciardo McLaren-Mercedes 105
09 Frankreich  Pierre Gasly AlphaTauri-Honda 74
10 Spanien  Fernando Alonso Alpine-Renault 58
11 Frankreich  Esteban Ocon Alpine-Renault 46
Pos. Fahrer Konstrukteur Punkte
12 Deutschland  Sebastian Vettel Aston Martin-Mercedes 36
13 Kanada  Lance Stroll Aston Martin-Mercedes 26
14 Japan  Yuki Tsunoda AlphaTauri-Honda 20
15 Vereinigtes Konigreich  George Russell Williams-Mercedes 16
16 Kanada  Nicholas Latifi Williams-Mercedes 7
17 Finnland  Kimi Räikkönen Alfa Romeo Racing-Ferrari 6
18 Italien  Antonio Giovinazzi Alfa Romeo Racing-Ferrari 1
19 Deutschland  Mick Schumacher Haas-Ferrari 0
20 Polen  Robert Kubica Alfa Romeo Racing-Ferrari 0
21 Russischer Automobilverband  Nikita Masepin Haas-Ferrari 0

Konstrukteurswertung

Bearbeiten
Pos. Konstrukteur Punkte
1 Deutschland  Mercedes 460,5
2 Osterreich  Red Bull Racing-Honda 437,5
3 Vereinigtes Konigreich  McLaren-Mercedes 254
4 Italien  Ferrari 250,5
5 Frankreich  Alpine-Renault 104
Pos. Konstrukteur Punkte
06 Italien  AlphaTauri-Honda 94
07 Vereinigtes Konigreich  Aston Martin-Mercedes 62
08 Vereinigtes Konigreich  Williams-Mercedes 23
09 Schweiz  Alfa Romeo Racing-Ferrari 7
10 Vereinigte Staaten  Haas-Ferrari 0
Bearbeiten
Commons: Großer Preis der USA 2021 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. Formel-1-Strafpunkte 2021: Die Übersicht zum aktuellen Stand. Motorsport.com, abgerufen am 10. Oktober 2021.
  2. Florian Becker: Formel 1 USA, FP2: Perez überrascht mit Bestzeit vor Norris. 22. Oktober 2021, abgerufen am 29. März 2023.
  3. Motorsport-Magazin.com: Formel 1 USA GP 2021 - 1. Training - Ergebnis. Abgerufen am 29. März 2023.
  4. Motorsport-Magazin.com: Formel 1 USA GP 2021 - 2. Training - Ergebnis. Abgerufen am 29. März 2023.
  5. Großer Preis der USA 2021 in Austin: Qualifying. Abgerufen am 24. März 2023.
  6. Großer Preis der USA 2021 in Austin: Startaufstellung. Abgerufen am 24. März 2023.
  7. Verstappen siegt in Austin und baut WM-Führung aus. Abgerufen am 24. März 2023 (deutsch).
  8. Großer Preis der USA 2021 - Austin - Rennen. Abgerufen am 24. März 2023.