Hauptmenü öffnen
Toyota Racing Series
Aktuelle Saison Toyota Racing Series 2016
Fahrzeugtyp Monoposto
Land oder Region Neuseeland
Aktueller Name Toyota Racing Series
Erste Saison 2005
Offizielle Website www.toyotaracing.co.nz/

Die Toyota Racing Series eine Automobilrennserie für Formel-Rennwagen. Sie ist die höchste Monoposto-Rennserie in Neuseeland und wird seit 2005 jährlich ausgetragen.

Inhaltsverzeichnis

AllgemeinesBearbeiten

Die Serie verfügt neben Fahrern aus Neuseeland über ein internationales Starterfeld.

Ehemalige Fahrer der Toyota Racing Series sind beispielsweise Wade Cunningham und Jay Howard (beide IndyCar Series), Brendon Hartley (Formel-1-Testfahrer) oder Chris van der Drift (Superleague Formula). In der Toyota Racing Series starteten neben jüngeren Rennfahrern aber auch Piloten, die bereits über einige Motorsporterfahrung verfügten, wie Matt Halliday, der zuvor schon in der Champ Car und A1GP angetreten war.

Im Rennkalender der Toyota Racing Series befindet sich der Große Preis von Neuseeland. Neben dem Macau Grand Prix ist er die einzige Rennveranstaltung außerhalb der Formel-1-Weltmeisterschaft, die den Status eines nationalen Grand Prix hat.

FahrzeugBearbeiten

Das Monoposto[1] basiert auf einem von dem italienischen Rennwagenbauer Tatuus entworfenen und hergestellten Kohlefasermonocoque nach dem FIA-Formel-3-Reglement. Das Chassis ist ein typischer Formelrennwagen mit Front- und Heckflügel, Winglets und vollverkleidetem Unterboden samt Diffusor. Angetrieben werden die Fahrzeuge von einem modifizierten 1,8-Liter-Toyota-Motor mit der Bezeichnung 2ZZ-GE. Er wird mit E85 Biokraftstoff betrieben und leistet etwa 160 kW (215 PS). Die Einheitsbereifung (Slicks) stammt von Michelin (vorne: 20/54-13, hinten: 24/57-13). Der Wagen hat ein Gesamtgewicht von etwa 480 kg.

RennstreckenBearbeiten

aktuelle Rennstrecken
ehemalige Rennstrecken

PunktesystemBearbeiten

Jedes Rennwochenende werden drei Rennen ausgefahren. Das erste Rennen findet am Samstagnachmittag statt, die weiteren beiden am Sonntagvormittag und -nachmittag. In jedem Rennen wird das gleiche Punktesystem angewandt.

Position 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30.
Punkte 75 67 60 54 49 45 42 39 36 33 30 28 26 24 22 20 18 16 14 12 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

MeisterBearbeiten

Saison[2] Meister Team
2005 Neuseeland  Brent Collins Brent Collins Motorsport
2005/2006 Neuseeland  Daniel Gaunt International Motorsport
2006/2007 Neuseeland  Daniel Gaunt International Motorsport
2007/2008 Neuseeland  Andy Knight Knight Motorsport
2008/2009 Neuseeland  Mitch Cunningham Giles Motorsport
2010 Neuseeland  Mitch Evans Giles Motorsport
2011 Neuseeland  Mitch Evans Giles Motorsport
2012 Neuseeland  Nick Cassidy Giles Motorsport
2013 Neuseeland  Nick Cassidy M2 Competition
2014 Singapur  Andrew Tang Neale Motorsport
2015 Kanada  Lance Stroll M2 Competition
2016 Vereinigtes Konigreich  Lando Norris M2 Competition
2017 Australien  Thomas Randle Victory Motor Racing

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten