Der AlphaTauri AT04 ist der Formel-1-Rennwagen von AlphaTauri für die Formel-1-Weltmeisterschaft 2023. Er ist der 18. Formel-1-Wagen des Teams, seit es sich im Besitz von Red Bull befindet und der vierte, der unter der Bezeichnung AlphaTauri gemeldet ist. Er wurde am 12. Februar 2023 in New York im Rahmen der Fashion Week präsentiert.[2][3]

AlphaTauri AT04
Nyck de Vries im AT04 beim Training zum Großen Preis von Österreich 2023

Nyck de Vries im AT04 beim Training zum Großen Preis von Österreich 2023

Konstrukteur: Italien AlphaTauri
Designer: Jody Egginton (Technische Direktorin)
Ben Butler (Chefdesigner)
Nicolo Petrucci (Aerodynamikchef)
Domiziano Facchinetti (Chefmechaniker)[1]
Vorgänger: AlphaTauri AT03
Nachfolger: RB VCARB 01
Technische Spezifikationen
Chassis: CFK-Monocoque mit seitlicher Crashstruktur aus PBO („Zylon“)
Motor: Honda RBPTH001
1,6 l, V6, Direkteinspritzung, Turbolader, begrenzt auf 15.000/min, hinterer Mittelmotor, Hinterradantrieb
Breite: 2000 mm
Höhe: 950 mm
Gewicht: 798 kg (inkl. Fahrer)
Reifen: Pirelli P Zero (Dry)
Pirelli Cinturato (Wet)
Benzin: Petronas
Statistik
Fahrer: 22. Japan Yuki Tsunoda
21. Niederlande Nyck de Vries (bis )
3. Australien Daniel Ricciardo (ab )
40. Neuseeland Liam Lawson (ab )
Erster Start: Großer Preis von Bahrain 2023
Letzter Start: Großer Preis von Abu Dhabi 2023
Starts Siege Poles SR
22
WM-Punkte: 25
Podestplätze:
Führungsrunden:
Stand: Großer Preis von Abu Dhabi 26. November 2023

Technik und Entwicklung

Bearbeiten

Wie alle Formel-1-Fahrzeuge des Jahres 2023 ist der AT04 ein hinterradangetriebener Monoposto mit einem Monocoque aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Außer dem Monocoque bestehen auch viele weitere Teile des Fahrzeugs, darunter die Karosserieteile und das Lenkrad aus CFK. Auch die Bremsscheiben sind aus einem mit Kohlenstofffasern verstärkten Verbundwerkstoff.

Der AT04 ist das Nachfolgemodell des AlphaTauri AT03. Da das technische Reglement zur Saison 2023 weitgehend stabil blieb, ist das Fahrzeug größtenteils eine Weiterentwicklung.

Motor und Getriebe

Bearbeiten

Der AT04 hat einen 1,6-Liter-V6-Motor von Honda, der 805 kW (1100 PS) bei 15.000/min leistet. Dieser Motor ist ein turbogeladener Mittelmotor. Zusätzlich hat das Fahrzeug einen 120 kW starken Elektromotor, es ist also ein Hybridelektrokraftfahrzeug. Die Entwicklung der Antriebe ist seit Saisonstart 2022 für drei Jahre eingefroren werden, da die neue Generation aus Kostengründen erst für 2026 eingeführt werden soll.[4] Die Kraft überträgt ein sequentielles, mit Schaltwippen betätigtes Achtganggetriebe (+ Rückwärtsgang) von Red Bull Racing. Das Fahrzeug hat nur zwei Pedale, ein Gaspedal (rechts) und ein Bremspedal (links). Genau wie viele andere Funktionen wird die Kupplung, die nur beim Anfahren aus dem Stand verwendet wird, über einen Hebel am Lenkrad bedient.

Der Wagen ist auch in diesem Jahr mit den neu entwickelten Reifen, 305 mm breite Vorderreifen und 405 mm breite Hinterreifen, des Einheitslieferanten Pirelli ausgestattet, die auf 18-Zoll-Rädern montiert sind. Pirelli stellt neben den neuen P-Zero-Slick-Reifen auch Cinturato Intermediates und Full-Wets für Nässe zur Verfügung.

Aerodynamik

Bearbeiten

Der AT04 hat, wie alle Formel-1-Fahrzeuge seit 2011, ein Drag Reduction System (DRS), das durch Flachstellen eines Teils des Heckflügels den Luftwiderstand des Fahrzeugs auf den Geraden dann verringert, wenn es eingesetzt werden darf. Auch das DRS wird mit einem Schalter am Lenkrad des Wagens aktiviert. Der Ground effect wird durch zwei Tunnel erzeugt, die einen großen Teil des Anpressdrucks über den Unterboden bewirkt.[5] Im Laufe der Saison werden gelegentlich Updates der Front- und Heckflügel entwickelt und eingesetzt. Die FIA ist dabei stets auf der Suche nach Verstößen und versucht diese mit Nachjustierung im Regelwerk zu unterbinden.[6]

Der AT04 ist mit dem Halo für zusätzlichen Schutz des Kopfes der Fahrer ausgestattet. Der Überrollbügel wurde für die Saison 2023 weiter verstärkt.[7]

Lackierung und Sponsoring

Bearbeiten

Der AT04 ist überwiegend in Weiß und Dunkelblau gehalten und hat einige rote Akzente an den Bargeboards, dem Halo und dem Heckflügel vom Sponsor PKN Orlen.[8] Auf der Motorabdeckung ist der stilisierte Bulle auf weißem Untergrund blau abgesetzt.

Neben Red Bull (mit der Modemarke AlphaTauri.Fashion) werben die Software-Hersteller RapidAPI und Epicor, Logistikunternehmen Flexbox, HRC, Ravenol und Pirelli auf dem Fahrzeug.[5]

AlphaTauri tritt in der Saison 2023 mit den Fahrern Yuki Tsunoda und Nyck de Vries an.[9] Tsunoda bestreitet seine dritte Saison für das Team, De Vries debütiert in der Formel-1-Weltmeisterschaft und ersetzt Pierre Gasly.

Am 11. Juli wurde bekannt gegeben, dass de Vries ab dem Großen Preis von Ungarn 2023 das Team verlässt, Daniel Ricciardo sollte sein Cockpit für den Rest der Saison übernehmen.[10]

Da sich Ricciardo im zweiten freien Training beim Großen Preis der Niederlande 2023 das Handgelenk brach wird er bis zu seiner Genesung von Liam Lawson vertreten.[11][12] Lawson ist damit der elfte Neuseeländer, welcher an einem Formel-1-Rennen teilgenommen hat.[13]

Ergebnisse

Bearbeiten

Vereinfachte Darstellung

Bearbeiten
Fahrer Nr. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 Punkte Rang
F1 WM 2023                                               10 10.
Japan  Y. Tsunoda 22 11 11 10 DNF 10 11 C 15 12 14 19 18 10 15 DNS DNF 11 14 8
Niederlande  N. de Vries 21 14 14 *15* DNF 18 C 12 14 18 17 17
Neuseeland  L. Lawson 40 13 11 9 11 17
Australien  D. Ricciardo 3 13 16 PO INJ INJ INJ INJ 15
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
1/2/3/4/5/6/7/8 Punktplatzierung im Sprint-/Qualifikationsrennen
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

Detaillierte Darstellung inkl. Sprintrennen (SPR) und Hauptrennen (HAU)

Bearbeiten
Pos Fahrer Nr 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 Punkte
Formel-1 Weltmeisterschaft 2023                                              
SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU
16 Japan  Y. Tsunoda 22 11 11 10 DNF 10 11 C 15 12 14 16 19 16 15 18 10 15 DNS DNF 12 11 15 14 8 8
19. Neuseeland  L. Lawson 40 13 11 9 12 17 2
21. Niederlande  N. de Vries 21 14 14 *15* 14 DNF 18 C 12 14 18 17 17 17 0
22. Australien  D. Ricciardo 3 13 10 16 PO INJ INJ INJ INJ INJ 12 15 0
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
1/2/3/4/5/6/7/8 Punktplatzierung im Sprint-/Qualifikationsrennen
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung
Bearbeiten
Commons: AlphaTauri AT04 – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. AlphaTauri Portrait, Chronik, Statistik - Formel 1-Team. In: motorsport-magazin.com. Abgerufen am 5. September 2023.
  2. Bianca Garloff: AlphaTauri AT04: Neue Farben in New York gezeigt. 12. Februar 2023, abgerufen am 5. September 2023.
  3. Neuer Rennwagen und HW23 Kollektion bei der New York Fashion Week. In: AlphaThauri. Abgerufen am 5. September 2023.
  4. Aerodynamik & Vereinfachung! Das zeichnet das F1-Auto 2022 aus. skysportaustria.at, 23. Februar 2022, abgerufen am 5. September 2023.
  5. a b The AT04. In: Scuderia AlphaTauri. Abgerufen am 5. September 2023 (englisch).
  6. Markus Steinrisser: Neuer Flexi-Flügel-Ärger: FIA zieht F1-Teams Daumenschrauben an. In: motorsport-magazin.com. 31. August 2023, abgerufen am 5. September 2023.
  7. Jamie Burn / Philipp Briel: Formel 1: Das ist das neue Reglement für die Saison 2023! In: Redbull.com. 2. Januar 2023, abgerufen am 5. September 2023 (zirka in der Mitte der Seite).
  8. Norman Fischer: Formel-1-Präsentation in New York: Neue Farbtupfer für AlphaTauris AT04. In: Motorsport-Total.com. 11. Februar 2023, abgerufen am 5. September 2023.
  9. Formel 1 Fahrer und Teams 2023. In: Motorsport-Magazin.com. Abgerufen am 5. September 2023.
  10. Nyck de Vries entlassen: Daniel Ricciardo fährt ab Budapest für AlphaTauri. Abgerufen am 5. September 2023.
  11. Norman Fischer: Bestätigt: Daniel Ricciardo fällt aus, Formel-1-Debüt für Liam Lawson. In: motorsport-total.com. Abgerufen am 5. September 2023.
  12. Peer Kuni: Offiziell! AlphaTauri legt sich auf Ricciardo-Ersatz fest. In: Sky Sport. 30. August 2023, abgerufen am 5. September 2023.
  13. 11 Fahrer aus Neuseeland. In: Motorsport-Magazin.com. Abgerufen am 5. September 2023.