Hauptmenü öffnen

Der Toro Rosso STR9 ist der neunte Formel-1-Rennwagen der Scuderia Toro Rosso. Er wurde in der Formel-1-Saison 2014 eingesetzt. Am 27. Januar 2014 wurde er auf dem Circuito de Jerez der Öffentlichkeit vorgestellt.[1]

Toro Rosso STR9

Daniil Kwiat im Toro Rosso STR9 beim Großen Preis von Großbritannien

Konstrukteur: ItalienItalien Toro Rosso
Designer: James Key
Vorgänger: Toro Rosso STR8
Nachfolger: Toro Rosso STR10
Technische Spezifikationen
Motor: Renault Energy F1 2014
Federung vorn: Drehstabfeder- und Stoßdämpfersystem mit Schubstrebe
Federung hinten: Drehstabfeder- und Stoßdämpfersystem mit Zugstrebe
Gewicht: 691 kg (inkl. Fahrer)
Reifen: Pirelli
Statistik
Fahrer: FrankreichFrankreich Jean-Éric Vergne
RusslandRussland Daniil Kwjat
Erster Start: Großer Preis von Australien 2014
Letzter Start: Großer Preis von Abu Dhabi 2014
Starts Siege Poles SR
19
WM-Punkte: 30
Podestplätze:
Führungsrunden:

Technik und EntwicklungBearbeiten

Der STR9 ist das Nachfolgemodell des STR8, wobei sich das Fahrzeug aufgrund von Regeländerungen für die Formel-1-Saison 2014 optisch wie auch technisch deutlich vom Vorgängermodell unterscheidet. Vom Vorgängerfahrzeug wurde lediglich die Pedalerie übernommen, alle anderen Teile sind neu.[2]

Bedingt durch die Regeländerungen zur Saison 2014 ist die Nase des Fahrzeugs deutlich niedriger als beim Fahrzeug des Vorjahres. Im Vergleich zu anderen Fahrzeugen der Saison 2014 verfügt der STR9 über eine relativ hohe Frontpartie, dazu über eine Nase, die weit nach vorne über den Frontflügel herausragt.[1] Diese verjüngt sich auf Höhe des Flügels sehr stark, ähnlich wie beim Sauber C33.

Im Gegensatz zu allen anderen 2014er Fahrzeugen ist beim STR9 keine Strebe in der Mitte des Heckflügels vorhanden, die das Hauptelement abstützt, sondern das obere Flügelprofil wird alleine von den Endplatten getragen.[3]

Toro Rosso wechselte zur Saison 2014 den Motorenhersteller. Nach sieben Jahren Zusammenarbeit mit Ferrari lieferte, genau wie beim Schwester-Rennstall Red Bull Racing, Renault die Triebwerke. Angetrieben wird der STR9 vom neuentwickelten Renault Energy F1 2014, einem 1,6-Liter-V6-Motor mit einem Turbolader. Reglementbedingt gibt es nur noch ein zentrales Auspuffrohr, das oberhalb des Rücklichtes liegt. Das ERS stammt ebenfalls von Renault, das Innenleben des Achtganggetriebes kommt von Red Bull Racing.[4]

Lackierung und SponsoringBearbeiten

Der Toro Rosso STR9 ist in dunkelblauer Grundfarbe lackiert. Bedingt durch die Sponsorenlogos von Cepsa und Red Bull besitzt der Wagen rote Farbakzente. Cepsa wirbt auf dem Heckflügel, Red Bull auf der Motorabdeckung und den Seitenkästen. Weitere Großsponsoren sind NOVA Chemicals und Sapinda Holding.

FahrerBearbeiten

Toro Rosso bestritt die Saison 2014 mit dem Fahrerduo Jean-Éric Vergne und Daniil Kwjat. Vergne bestritt seine dritte Saison für das Team. Kwjat gewann im Vorjahr die GP3-Serie und ersetzte Daniel Ricciardo, der zum Schwester-Rennstall Red Bull Racing wechselte.

ErgebnisseBearbeiten

Fahrer Nr. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 Punkte Rang
Formel-1-Saison 2014                                       30 7.
Frankreich  J. Vergne 25 8 DNF DNF 12 DNF DNF 8 DNF 10 13 9 11 13 6 9 13 10 13 12
Russland  D. Kwjat 26 9 10 11 10 14 DNF DNF DNF 9 DNF 14 9 11 14 11 14 15 11 DNF
Niederlande  M. Verstappen 38 PO PO PO
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

WeblinksBearbeiten

  Commons: Toro Rosso STR9 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Dominik Sharaf: Fahrschule, die Flügel verleiht: Das ist Toro Rossos STR9. Motorsport-Total.com, 27. Januar 2014, abgerufen am 27. Januar 2014.
  2. Timo Pape: Furbatto: Der STR9 ist zu 98 Prozent neu. Motorsport-Total.com, 27. Januar 2014, abgerufen am 27. Januar 2014.
  3. Rencken, Ziegler & Lüttgens: Toro Rossos Heckflügel und die Angst der Konkurrenz. Motorsport-Total.com, 29. Januar 2014, abgerufen am 29. Januar 2014.
  4. James Key – Toro Rossos Schlüssel zum Erfolg. Motorsport-Total.com, 27. Januar 2014, abgerufen am 27. Januar 2014.