Hauptmenü öffnen

Olympische Sommerspiele 2004/Teilnehmer (Ungarn)

Liste der Teilnehmer aus Ungarn

FlaggenträgerBearbeiten

Der Judoka Antal Kovács trug die Flagge Ungarns während der Eröffnungsfeier im Olympiastadion.

MedaillengewinnerBearbeiten

Mit acht gewonnenen Gold-, sechs Silber- und drei Bronzemedaillen belegte das ungarische Team Platz 12 im Medaillenspiegel.

  GoldBearbeiten

Name/n Sportart Wettkampf
Tímea Nagy Fechten Frauen, Degen, Einzel
Nataša Dušev-Janić Kanu Frauen, Einer-Kajak, 500 Meter
Nataša Dušev-Janić & Katalin Kovács Kanu Frauen, Zweier-Kajak, 500 Meter
Gábor Horváth, Zoltán Kammerer, Botond Storcz & Ákos Vereckei Kanu Männer, Vierer-Kajak, 1000 Meter
Zsuzsanna Vörös Moderner Fünfkampf Frauenmehrkampf
István Majoros Ringen Männer, Bantamgewicht, griechisch-römisch
Diána Igaly Schießen Frauen, Skeet
Tibor Benedek, Péter Biros, Rajmund Fodor, István Gergely, Tamás Kásás, Gergely Kiss, Norbert Madaras, Tamás Molnár, Ádám Steinmetz, Barnabás Steinmetz, Zoltán Szécsi, Tamás Varga & Attila Vári Wasserball Männerturnier

  SilberBearbeiten

Name/n Sportart Wettkampf
Zsolt Nemcsik Fechten Männer, Säbel, Einzel
Gábor Boczkó, Géza Imre, Iván Kovács & Krisztián Kulcsár Fechten Männer, Degen, Mannschaft
Eszter Krutzler Gewichtheben Frauen, Klasse bis 69 kg
Kinga Bóta, Katalin Kovács, Szilvia Szabó & Erzsébet Viski Kanu Frauen, Vierer-Kajak, 500 Meter
Zoltán Kővágó Leichtathletik Männer, Diskuswurf
Dániel Gyurta Schwimmen Männer, 200 Meter Brust

  BronzeBearbeiten

Name/n Sportart Wettkampf
Attila Vajda Kanu Männer, Einer-Canadier, 1000 Meter
György Kolonics & György Kozmann Kanu Männer, Zweier-Canadier, 1000 Meter
László Cseh Schwimmen Männer, 400 Meter Lagen

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BoxenBearbeiten

  FechtenBearbeiten

  • Gábor Boczkó
    Männer, Degen, Einzel: 18. Platz
    Männer, Degen, Mannschaft: Silber  
  • Adrienn Hormay
    Frauen, Degen, Einzel: 17. Platz
    Frauen, Degen, Mannschaft: 5. Platz
  • Géza Imre
    Männer, Degen, Einzel: 21. Platz
    Männer, Degen, Mannschaft: Silber  
  • Iván Kovács
    Männer, Degen, Einzel: 13. Platz
    Männer, Degen, Mannschaft: Silber  
  • Balázs Lengyel
    Männer, Säbel, Einzel: 18. Platz
    Männer, Säbel, Mannschaft: 5. Platz
  • Tímea Nagy
    Frauen, Degen, Einzel: Gold  
    Frauen, Degen, Mannschaft: 5. Platz
  • Zsolt Nemcsik
    Männer, Säbel, Einzel: Silber  
    Männer, Säbel, Mannschaft: 5. Platz

  GewichthebenBearbeiten

  HandballBearbeiten

  • Männerturnier
    4. Platz
  • Frauenturnier
    5. Platz

  JudoBearbeiten

  KanuBearbeiten

  • Zoltán Kammerer
    Männer, Kajak-Zweier, 500 Meter: 5. Platz
    Männer, Kajak-Vierer, 1000 Meter: Gold  
  • György Kolonics
    Männer, Canadier-Zweier, 500 Meter: 7. Platz
    Männer, Canadier-Zweier, 1000 Meter: Bronze  
  • Katalin Kovács
    Frauen, Kajak-Zweier, 500 Meter: Gold  
    Frauen, Kajak-Vierer, 500 Meter: Silber  
  • György Kozmann
    Männer, Canadier-Zweier, 500 Meter: 7. Platz
    Männer, Canadier-Zweier, 1000 Meter: Bronze  
  • Botond Storcz
    Männer, Kajak-Zweier, 500 Meter: 5. Platz
    Männer, Kajak-Vierer, 1000 Meter: Gold  
  • Ákos Vereckei
    Männer, Kajak-Einer, 500 Meter: 5. Platz
    Männer, Kajak-Vierer, 1000 Meter: Gold  

  LeichtathletikBearbeiten

  • Zita Ajkler
    Frauen, Weitsprung: 25. Platz in der Qualifikation
  • Zsolt Biber
    Männer, Kugelstoßen: 23. Platz in der Qualifikation
  • Éva Kürti
    Frauen, Kugelstoßen: 36. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Diskuswurf: 38. Platz in der Qualifikation
  • Tamás Margl
    Männer, Weitsprung: 38. Platz in der Qualifikation
  • Éva Orbán
    Frauen, Hammerwurf: 24. Platz in der Qualifikation
  • Júlia Tudja
    Frauen, Hammerwurf: 18. Platz in der Qualifikation

  Moderner FünfkampfBearbeiten

  RadsportBearbeiten

  • László Bodrogi
    Männer, Straßenrennen: 71. Platz
    Männer, Einzelzeitfahren: 21. Platz

  RingenBearbeiten

  • Lajos Virág
    Männer, Klasse bis 96 kg, griechisch-römisch: 9. Platz

  RudernBearbeiten

  SchießenBearbeiten

  • Zsófia Csonka
    Frauen, Luftpistole: 26. Platz
    Frauen, Sportpistole: 30. Platz
  • Dorottya Erdős
    Frauen, Luftpistole: 21. Platz
    Frauen, Sportpistole: 34. Platz
  • Éva Joó
    Frauen, Luftgewehr: 14. Platz
    Frauen, Kleinkaliber, Dreistellungskampf: 23. Platz
  • Beáta Krzyzewsky
    Frauen, Luftgewehr: 37. Platz
    Frauen, Kleinkaliber, Dreistellungskampf: 31. Platz
  • Péter Sidi
    Männer, Luftgewehr: 12. Platz
    Männer, Kleinkaliber, Dreistellungskampf: 19. Platz
    Männer, Kleinkaliber, liegend: 24. Platz
  • Attila Simon
    Männer, Luftpistole: 43. Platz
    Männer, Freie Pistole: 36. Platz

  SchwimmenBearbeiten

  • Richárd Bodor
    Männer, 100 Meter Brust: 14. Platz
    Männer, 200 Meter Brust: 10. Platz
    Männer, 4 × 100 Meter: 7. Platz
  • Beatrix Boulsevicz
    Frauen, 100 Meter Schmetterling: 18. Platz
    Frauen, 200 Meter Schmetterling: 17. Platz
  • László Cseh, Jr.
    Männer, 100 Meter Rücken: 6. Platz
    Männer, 200 Meter Lagen: 4. Platz
    Männer, 400 Meter Lagen: Bronze  
    Männer, 4 × 100 Meter Freistil: 7. Platz
  • Zsolt Gáspár
    Männer, 100 Meter Schmetterling: 34. Platz
    Männer, 4 × 100 Meter Freistil: 7. Platz
  • Tamás Kerékjártó
    Männer, 4 × 200 Meter Freistil: 16. Platz
    Männer, 200 Meter Lagen: 13. Platz
  • Gergő Kis
    Männer, 1500 Meter Freistil: 23. Platz
  • Ágnes Kovács
    Frauen, 100 Meter Brust: 10. Platz
    Frauen, 200 Meter Brust: 5. Platz
    Frauen, 200 Meter Lagen: 4. Platz
  • Éva Risztov
    Frauen, 400 Meter Freistil: 15. Platz
    Frauen, 200 Meter Schmetterling: 8. Platz
    Frauen, 400 Meter Lagen: 4. Platz
  • Tamás Szűcs
    Männer, 200 Meter Freistil: 32. Platz
    Männer, 4 × 200 Meter Freistil: 16. Platz
  • Attila Zubor
    Männer, 100 Meter Freistil: 28. Platz
    Männer, 4 × 100 Meter Freistil: 7. Platz

  SegelnBearbeiten

  TennisBearbeiten

  • Melinda Czink
    Frauen, Einzel: 33. Platz
    Frauen, Doppel: 17. Platz
  • Petra Mandula
    Frauen, Einzel: 33. Platz
    Frauen, Doppel: 17. Platz

  TischtennisBearbeiten

  TriathlonBearbeiten

  TurnenBearbeiten

  • Róbert Gál
    Männer, Einzelmehrkampf: 94. Platz
    Männer, Boden: 24. Platz in der Qualifikation
    Männer, Pferd: 6. Platz
  • Krisztina Szarka
    Frauen, Einzelmehrkampf: 63. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Boden: 81. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferd: 80. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 85. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 75. Platz in der Qualifikation

  WasserballBearbeiten

  • Männerturnier
    Gold  
  • Frauenturnier
    6. Platz

  WasserspringenBearbeiten

WeblinksBearbeiten