Anikó Kapros

ungarische Tennisspielerin
Anikó Kapros Tennisspieler
Nation: UngarnUngarn Ungarn
Geburtstag: 11. November 1983
Größe: 173 cm
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 490.850 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 197:184
Karrieretitel: 0 WTA, 2 ITF
Höchste Platzierung: 44 (10. Mai 2004)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 25:43
Karrieretitel: 0 WTA, 4 ITF
Höchste Platzierung: 222 (8. Februar 2010)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

Anikó Kapros (* 11. November 1983 in Budapest) ist eine ehemalige ungarische Tennisspielerin.

KarriereBearbeiten

Kapros, die am liebsten auf Hartplätzen spielte, begann im Alter von fünf Jahren mit dem Tennis.

2000 triumphierte sie in den Endspielen des Jurniorinneneinzels und -doppels der Australian Open. Im Einzel schlug sie María José Martínez Sánchez mit 6:2, 3:6, 6:2 und im Doppel an der Seite von Christian Wheeler die Paarung Lauren Barnikow/Erin Burdette mit 6:3 und 6:4.

Kapros konnte während ihrer Karriere zwei Einzel- und vier Doppeltitel des ITF Women’s Circuit gewinnen. Auf der WTA Tour erreichte sie mit dem AIG Japan Open Tennis Championships 2003 ein Finale, das sie gegen Marija Scharapowa mit 6:2, 2:6 und 6:75 verlor.

Für ihr Geburtsland nahm sie an den Olympischen Sommerspielen 2004 im Doppel in Athen teil. An der Seite von Melinda Czink verlor sie in der ersten Runden gegen die japanische Paarung Akiko Morigami/Saori Obata mit 6:3, 5:7 und 3:6.

Zwischen 2002 und 2010 spielte sie für die ungarische Fed-Cup-Mannschaft, für die sie drei ihrer neun Partien gewann.

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. Februar 2001 Vereinigte Staaten  Clearwater ITF $25.000 Hartplatz Russland  Alina Schidkowa 6:3, 6:2
2. Mai 2006 China Volksrepublik  Peking ITF $25.000 Hartplatz (Halle) China Volksrepublik  Xie Yanze 6:4, 6:2

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. März 2009 Agypten  Kairo ITF $25.000 Sand Ungarn  Katalin Marosi Vereinigte Staaten  Megan Moulton-Levy
Deutschland  Laura Siegemund
7:5, 6:3
2. Mai 2009 Italien  Grado ITF $25.000 Sand Osterreich  Sandra Klemenschits Argentinien  Jorgelina Cravero
Georgien  Anna Tatishvili
6:3, 6:0
3. Juni 2009 Italien  Padova ITF $25.000 Sand Osterreich  Sandra Klemenschits Italien  Elena Pioppo
Italien  Valentina Sulpizio
7:6, 6:1
4. Oktober 2009 Vereinigte Staaten  Las Vegas ITA $25.000 Hartplatz Argentinien  Agustina Lepore Vereinigte Staaten  Kimberly Couts
Vereinigte Staaten  Lindsay Lee-Waters
6:2, 7:5

Abschneiden bei Grand-Slam-TurnierenBearbeiten

EinzelBearbeiten

Turnier 2001 2002 2003 2004 2005 Karriere
Australian Open 1 1 AF 1 AF
French Open 3 1 3
Wimbledon 3 2 3
US Open 1 1 1 1

DoppelBearbeiten

Turnier 2004 2005 Karriere
Australian Open 2 1 2
French Open
Wimbledon
US Open

PersönlichesBearbeiten

2012 hat sie geheiratet und bekam 2013 eine Tochter.[1] Ihre Mutter, Anikó Kéry, gewann bei den Olympischen Sommerspielen 1972 in München eine Bronzemedaille im Mannschaftsmehrkampf der Turnwettbewerbe.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bolondul a lányáért Kapros Anikó. In: borsonline.hu. 6. Dezember 2013, abgerufen am 22. März 2020 (ungarisch).