Olympische Sommerspiele 1964/Teilnehmer (Ungarn)

Olympiamannschaft von Ungarn bei den Olympischen Sommerspielen 1964

HUN
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
10 7 4

Ungarn nahm an den Olympischen Sommerspielen 1964 in Tokio mit einer Delegation von 182 Athleten (150 Männer und 32 Frauen) an 111 Wettkämpfen in 17 Sportarten teil.

Die ungarischen Sportler gewannen zehn Gold-, sieben Silber- und vier Bronzemedaillen. Im Medaillenspiegel der Spiele platzierte sich Ungarn damit auf dem sechsten Platz. Olympiasieger wurden die Fechter Tibor Pézsa im Säbel-Einzel und Ildikó Rejtő im Florett-Einzel, der Moderne Fünfkämpfer Ferenc Török im Einzel, der Sportschütze László Hammerl mit dem Kleinkalibergewehr im liegenden Anschlag, die Ringer Imre Polyák im Federgewicht und István Kozma im Schwergewicht des griechisch-römischen Stils, die Florett-Fechtmannschaft der Frauen sowie die Degen-Fechtmannschaft, die Wasserballmannschaft und die Fußballmannschaft der Männer. Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Speerwerfer Gergely Kulcsár.

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BasketballBearbeiten

  BoxenBearbeiten

  • Tibor Papp
    Fliegengewicht: im Achtelfinale ausgeschieden

  FechtenBearbeiten

Männer
  • József Gyuricza
    Florett: im Viertelfinale ausgeschieden
    Florett Mannschaft: 7. Platz
  • István Kausz
    Degen: im Viertelfinale ausgeschieden
    Degen Mannschaft: Gold
Frauen

  FußballBearbeiten

  GewichthebenBearbeiten

  KanuBearbeiten

Männer
  • Imre Szöllősi
    Zweier-Kajak 1000 m: 5. Platz
    Vierer-Kajak 1000 m: 4. Platz
Frauen
  • Mária Róka
    Einer-Kajak 500 m: 8. Platz
    Zweier-Kajak 500 m: 7. Platz

  LeichtathletikBearbeiten

Männer
  • Csaba Csutorás
    100 m: im Vorlauf ausgeschieden
    200 m: im Viertelfinale ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Staffel: im Halbfinale ausgeschieden
  • László Mihályfi
    100 m: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Staffel: im Halbfinale ausgeschieden
  • Huba Rozsnyai
    100 m: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Staffel: im Halbfinale ausgeschieden
  • Attila Simon
    1500 m: im Vorlauf ausgeschieden
    3000 m Hindernis: im Vorlauf ausgeschieden
  • János Pintér
    5000 m: im Vorlauf ausgeschieden
    10.000 m: Rennen nicht beendet
    Marathon: 37. Platz
  • Gyula Rábai
    4-mal-100-Meter-Staffel: im Halbfinale ausgeschieden
Frauen
  • Margit Nemesházi
    100 m: im Halbfinale ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Staffel: 7. Platz
  • Erzsébet Bartos
    100 m: im Vorlauf ausgeschieden
    200 m: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Staffel: 7. Platz
  • Olga Kazi
    400 m: im Vorlauf ausgeschieden
    800 m: im Viertelfinale ausgeschieden
  • Ida Such
    4-mal-100-Meter-Staffel: 7. Platz

  Moderner FünfkampfBearbeiten

  RadsportBearbeiten

  • János Juszkó
    Straßenrennen: 24. Platz
    Mannschaftszeitfahren: 12. Platz
  • László Mahó
    Straßenrennen: 83. Platz
    Mannschaftszeitfahren: 12. Platz
  • Ferenc Habony
    Bahn Sprint: im Vorlauf ausgeschieden
    Bahn 1000 m Zeitfahren: 18. Platz
    Bahn Tandem: 5. Platz

  RingenBearbeiten

  • Imre Alker
    Fliegengewicht, griechisch-römisch: in der 2. Runde ausgeschieden
  • János Varga
    Bantamgewicht, griechisch-römisch: in der 3. Runde ausgeschieden
    Bantamgewicht, Freistil: in der 4. Runde ausgeschieden
  • Géza Hollósi
    Mittelgewicht, griechisch-römisch: 4. Platz
    Mittelgewicht, Freistil: 5. Platz
  • Ferenc Kiss
    Halbschwergewicht, griechisch-römisch: 5. Platz
  • Imre Vígh
    Halbschwergewicht, Freistil: in der 3. Runde ausgeschieden

  SchießenBearbeiten

  • Imre Simkó
    Freies Gewehr Dreistellungskampf 300 m: 19. Platz
  • László Hammerl
    Kleinkalibergewehr Dreistellungskampf 50 m: Bronze
    Kleinkalibergewehr liegend 50 m: Gold
  • Tibor Jakosits
    Kleinkalibergewehr Dreistellungskampf 50 m: 12. Platz
    Kleinkalibergewehr liegend 50 m: 9. Platz

  SchwimmenBearbeiten

Männer
  • Gyula Dobay
    100 m Freistil: 7. Platz
    4-mal-100-Meter-Freistil-Staffel: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-200-Meter-Freistil-Staffel: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Lagen-Staffel: 6. Platz
  • József Gulrich
    100 m Freistil: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Lagen-Staffel: 6. Platz
  • Antal Száll
    100 m Freistil: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Freistil-Staffel: im Vorlauf ausgeschieden
  • József Katona
    400 m Freistil: im Vorlauf ausgeschieden
    1500 m Freistil: 8. Platz
    4-mal-200-Meter-Freistil-Staffel: im Vorlauf ausgeschieden
  • László Szlamka
    400 m Freistil: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Freistil-Staffel: im Vorlauf ausgeschieden
  • Ákos Gulyás
    200 m Rücken: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Freistil-Staffel: im Vorlauf ausgeschieden
  • Csaba Ali
    400 m Lagen: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-200-Meter-Freistil-Staffel: im Vorlauf ausgeschieden
  • József Csikány
    200 m Rücken: im Halbfinale ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Lagen-Staffel: 6. Platz
  • Ferenc Lenkei
    200 m Brust: im Halbfinale ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Lagen-Staffel: 6. Platz
Frauen
  • Csilla Madarász-Dobay
    100 m Freistil: 6. Platz
    4-mal-100-Meter-Freistil-Staffel: 4. Platz
    4-mal-100-Meter-Lagen-Staffel: Finallauf nicht beendet
  • Katalin Takács
    100 m Freistil: im Halbfinale ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Freistil-Staffel: 4. Platz
  • Judit Turóczy
    100 m Freistil: im Halbfinale ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Freistil-Staffel: 4. Platz
  • Mária Balla-Lantos
    100 m Rücken: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Lagen-Staffel: Finallauf nicht beendet
  • Zsuzsa Kovács
    200 m Brust: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Lagen-Staffel: Finallauf nicht beendet
  • Márta Egerváry
    100 m Schmetterling: im Halbfinale ausgeschieden
    400 m Lagen: 8. Platz
    4-mal-100-Meter-Lagen-Staffel: Finallauf nicht beendet

  SegelnBearbeiten

  TurnenBearbeiten

Männer
  • Rajmund Csányi
    Einzelmehrkampf: 17. Platz
    Boden: 41. Platz
    Pferdsprung: 19. Platz
    Barren: 18. Platz
    Reck: 7. Platz
    Ringe: 28. Platz
    Seitpferd: 28. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz
  • István Aranyos
    Einzelmehrkampf: 28. Platz
    Boden: 41. Platz
    Pferdsprung: 30. Platz
    Barren: 52. Platz
    Reck: 21. Platz
    Ringe: 49. Platz
    Seitpferd: 28. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz
  • Lajos Varga
    Einzelmehrkampf: 35. Platz
    Boden: 38. Platz
    Pferdsprung: 100. Platz
    Barren: 45. Platz
    Reck: 14. Platz
    Ringe: 46. Platz
    Seitpferd: 60. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz
  • András Lelkes
    Einzelmehrkampf: 71. Platz
    Boden: 78. Platz
    Pferdsprung: 36. Platz
    Barren: 55. Platz
    Reck: 75. Platz
    Ringe: 78. Platz
    Seitpferd: 78. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz
  • Győző Cser
    Einzelmehrkampf: 74. Platz
    Boden: 80. Platz
    Pferdsprung: 105. Platz
    Barren: 75. Platz
    Reck: 40. Platz
    Ringe: 54. Platz
    Seitpferd: 87. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz
  • Péter Sós
    Einzelmehrkampf: 78. Platz
    Boden: 74. Platz
    Pferdsprung: 30. Platz
    Barren: 60. Platz
    Reck: 78. Platz
    Ringe: 49. Platz
    Seitpferd: 96. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz
Frauen
  • Anikó Jánosi
    Einzelmehrkampf: 16. Platz
    Boden: Bronze
    Pferdsprung: 30. Platz
    Stufenbarren: 29. Platz
    Schwebebalken: 11. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 5. Platz
  • Katalin Makray
    Einzelmehrkampf: 18. Platz
    Boden: 10. Platz
    Pferdsprung: 51. Platz
    Stufenbarren: Silber
    Schwebebalken: 16. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 5. Platz
  • Mária Tressel
    Einzelmehrkampf: 21. Platz
    Boden: 15. Platz
    Pferdsprung: 55. Platz
    Stufenbarren: 8. Platz
    Schwebebalken: 17. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 5. Platz
  • Gyöngyi Mák-Kovács
    Einzelmehrkampf: 25. Platz
    Boden: 25. Platz
    Pferdsprung: 35. Platz
    Stufenbarren: 21. Platz
    Schwebebalken: 22. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 5. Platz
  • Katalin Müller
    Einzelmehrkampf: 27. Platz
    Boden: 33. Platz
    Pferdsprung: 46. Platz
    Stufenbarren: 26. Platz
    Schwebebalken: 10. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 5. Platz
  • Márta Tolnai-Erdős
    Einzelmehrkampf: 32. Platz
    Boden: 40. Platz
    Pferdsprung: 21. Platz
    Stufenbarren: 36. Platz
    Schwebebalken: 34. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 5. Platz

  VolleyballBearbeiten

Männer

  WasserballBearbeiten

  WasserspringenBearbeiten

WeblinksBearbeiten