Olympische Sommerspiele 1948/Teilnehmer (Ungarn)

Olympiamannschaft von Ungarn bei den Olympischen Sommerspielen 1948

HUN
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
10 5 12

Ungarn nahm an den Olympischen Sommerspielen 1948 in London mit einer Delegation von 128 Athleten (107 Männer und 21 Frauen) an 76 Wettkämpfen in 15 Wettbewerben teil.

Die ungarischen Athleten gewannen zehn Gold-, fünf Silber- und zwölf Bronzemedaillen. Olympiasieger wurden die Leichtathleten Imre Németh im Hammerwurf und Olga Gyarmati im Weitsprung, die Boxer Tibor Csík im Bantamgewicht und László Papp im Mittelgewicht, der Sportschütze Károly Takács mit der Schnellfeuerpistole, der Freistilringer Gyula Bóbis im Schwergewicht, der Turner Ferenc Pataki am Boden, die Fechter Aladár Gerevich mit dem Säbel und Ilona Elek mit dem Florett sowie die Säbelfecht-Mannschaft der Männer. Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Leichtathlet Imre Németh.

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BasketballBearbeiten

  BoxenBearbeiten

  • Miksa Bondi
    Fliegengewicht: in der 1. Runde ausgeschieden

  FechtenBearbeiten

Männer
  • Endre Palócz
    Florett: im Viertelfinale ausgeschieden
    Florett Mannschaft: 5. Platz
  • Béla Bay
    Degen Mannschaft: 5. Platz
    Florett Mannschaft: 5. Platz
  • Pál Dunay
    Degen: im Viertelfinale ausgeschieden
    Florett Mannschaft: 5. Platz
    Degen Mannschaft: 5. Platz
  • Imre Hennyei
    Degen: im Viertelfinale ausgeschieden
    Degen Mannschaft: 5. Platz
  • Béla Mikla
    Degen: in der 1. Runde ausgeschieden
    Degen Mannschaft: 5. Platz
Frauen
  • Éva Kun
    Florett: im Halbfinale ausgeschieden

  GewichthebenBearbeiten

  KanuBearbeiten

Männer
  • János Urányi
    Zweier-Kajak 1000 m: Finalrennen nicht beendet
    Zweier-Kajak 10.000 m: 5. Platz
Frauen

KunstwettbewerbeBearbeiten

  LeichtathletikBearbeiten

Männer
  • Béla Goldoványi
    100 m: im Viertelfinale ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Staffel: 4. Platz
  • György Csányi
    100 m: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Staffel: 4. Platz
  • László Bartha
    100 m: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Staffel: 4. Platz
Frauen

  Moderner FünfkampfBearbeiten

  RingenBearbeiten

  • Lajos Bencze
    Bantamgewicht, griechisch-römisch: 6. Platz
    Bantamgewicht, Freistil: 5. Platz
  • Ferenc Tóth
    Federgewicht, griechisch-römisch: Bronze
    Federgewicht, Freistil: 4. Platz
  • József Tarányi
    Schwergewicht, griechisch-römisch: 5. Platz
    Halbschwergewicht, Freistil: in der 3. Runde ausgeschieden

  RudernBearbeiten

  • Robert Zimonyi
    Zweier mit Steuermann: Bronze
    Vierer mit Steuermann: im Halbfinale ausgeschieden
  • Tibor Nádas
    Vierer ohne Steuermann: zum Viertelfinale nicht angetreten
    Vierer mit Steuermann: im Halbfinale ausgeschieden
  • József Sátori
    Vierer ohne Steuermann: zum Viertelfinale nicht angetreten
    Vierer mit Steuermann: im Halbfinale ausgeschieden
  • Lajos Nagy
    Vierer ohne Steuermann: zum Viertelfinale nicht angetreten
    Vierer mit Steuermann: im Halbfinale ausgeschieden
  • Miklós Zágon
    Vierer ohne Steuermann: zum Viertelfinale nicht angetreten
    Vierer mit Steuermann: im Halbfinale ausgeschieden

  SchießenBearbeiten

  • Ambrus Balogh
    Schnellfeuerpistole 25 m: 38. Platz
    Freie Pistole 50 m: 7. Platz

  SchwimmenBearbeiten

Männer
  • Géza Kádas
    100 m Freistil: Bronze
    400 m Freistil: 4. Platz
    4-mal-200-Meter-Freistil-Staffel: Silber
  • Elemér Szathmáry
    100 m Freistil: im Halbfinale ausgeschieden
    4-mal-200-Meter-Freistil-Staffel: Silber
  • György Mitró
    400 m Freistil: 5. Platz
    1500 m Freistil: Bronze
    4-mal-200-Meter-Freistil-Staffel: Silber
  • Imre Nyéki
    400 m Freistil: im Halbfinale ausgeschieden
    4-mal-200-Meter-Freistil-Staffel: Silber
Frauen
  • Judit Temes
    100 m Freistil: im Halbfinale ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Freistil-Staffel: 5. Platz
  • Mária Littomeritzky
    100 m Freistil: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Freistil-Staffel: 5. Platz
  • Ilona Novák
    100 m Rücken: 4. Platz
    4-mal-100-Meter-Freistil-Staffel: 5. Platz
  • Éva Székely
    200 m Brust: 4. Platz
    4-mal-100-Meter-Freistil-Staffel: 5. Platz

  TurnenBearbeiten

Männer
  • János Mogyorósi-Klencs
    Einzelmehrkampf: 27. Platz
    Boden: Silber
    Pferdsprung: Bronze
    Barren: 39. Platz
    Reck: 42. Platz
    Ringe: 43. Platz
    Seitpferd: 53. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Bronze
  • Ferenc Pataki
    Einzelmehrkampf: 19. Platz
    Boden: Gold
    Pferdsprung: Bronze
    Barren: 18. Platz
    Reck: 68. Platz
    Ringe: 11. Platz
    Seitpferd: 45. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Bronze
  • Ferenc Várkõi
    Einzelmehrkampf: 29. Platz
    Boden: 34. Platz
    Pferdsprung: 10. Platz
    Barren: 34. Platz
    Reck: 55. Platz
    Ringe: 29. Platz
    Seitpferd: 26. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Bronze
  • Lajos Tóth
    Einzelmehrkampf: 10. Platz
    Boden: 21. Platz
    Pferdsprung: 10. Platz
    Barren: 14. Platz
    Reck: 9. Platz
    Ringe: 17. Platz
    Seitpferd: 30. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Bronze
  • Lajos Sántha
    Einzelmehrkampf: 13. Platz
    Boden: 9. Platz
    Pferdsprung: 64. Platz
    Barren: 9. Platz
    Reck: 4. Platz
    Ringe: 27. Platz
    Seitpferd: 16. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Bronze
  • Győző Mogyorossy
    Einzelmehrkampf: 38. Platz
    Boden: 50. Platz
    Pferdsprung: 77. Platz
    Barren: 35. Platz
    Reck: 31. Platz
    Ringe: 37. Platz
    Seitpferd: 50. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Bronze
  • József Fekete
    Einzelmehrkampf: 30. Platz
    Boden: 25. Platz
    Pferdsprung: 14. Platz
    Barren: 28. Platz
    Reck: 65. Platz
    Ringe: 32. Platz
    Seitpferd: 19. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Bronze
  • László Baranyai
    Einzelmehrkampf: 16. Platz
    Boden: 41. Platz
    Pferdsprung: 20. Platz
    Barren: 16. Platz
    Reck: 38. Platz
    Ringe: 9. Platz
    Seitpferd: 30. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Bronze
Frauen

  WasserballBearbeiten

  WasserspringenBearbeiten

Frauen
  • Irén Zságot
  • 3 m Kunstspringen: nicht angetreten
  • 10 m Turmspringen: 9. Platz

WeblinksBearbeiten