Olympische Sommerspiele 1948/Teilnehmer (Italien)

Olympiamannschaft von Italien bei den Olympischen Sommerspielen 1948

ITA
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
8 11 8

Italien nahm an den Olympischen Sommerspielen 1948 in London mit einer Delegation von 215 Athleten (195 Männer und 20 Frauen) an 89 Wettkämpfen in 16 Wettbewerben teil.

Die italienischen Sportler gewannen acht Gold-, elf Silber- und acht Bronzemedaillen. Damit belegte Italien im Medaillenspiegel den fünften Platz. Nicht berücksichtigt sind dabei die Medaillengewinne in den Kunstwettbewerben, die für den offiziellen Medaillenspiegel der Spiele nicht hinzugezählt werden. Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Leichtathlet Gianni Rocca.

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BasketballBearbeiten

  BoxenBearbeiten

  FechtenBearbeiten

Männer
  • Renzo Nostini
    Florett: im Halbfinale ausgeschieden
    Florett Mannschaft: Silber
    Säbel Mannschaft: Silber
  • Carlo Turcato
    Säbel: im Halbfinale ausgeschieden
    Säbel Mannschaft: Silber
Frauen

  FußballBearbeiten

  GewichthebenBearbeiten

KunstwettbewerbeBearbeiten

  LeichtathletikBearbeiten

Männer
  • Ottavio Missoni
    400 m Hürden: 6. Platz
    4-mal-400-Meter-Staffel: Rennen nicht beendet
  • Antonio Siddi
    4-mal-100-Meter-Staffel: Bronze
    4-mal-400-Meter-Staffel: Rennen nicht beendet
Frauen
  • Liliana Tagliaferri
    100 m: im Halbfinale ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Staffel: im Vorlauf ausgeschieden

  Moderner FünfkampfBearbeiten

  RadsportBearbeiten

  • Alfo Ferrari
    Straßenrennen: 9. Platz
    Straßenrennen Mannschaftswertung: 4. Platz
  • Silvio Pedroni
    Straßenrennen: 10. Platz
    Straßenrennen Mannschaftswertung: 4. Platz
  • Franco Fanti
    Straßenrennen: 19. Platz
    Straßenrennen Mannschaftswertung: 4. Platz
  • Livio Isotti
    Straßenrennen: 20. Platz
    Straßenrennen Mannschaftswertung: 4. Platz

  ReitenBearbeiten

  • Gerardo Conforti
    Springreiten: ausgeschieden
    Springreiten Mannschaft: ausgeschieden
  • Piero D’Inzeo
    Springreiten: ausgeschieden
    Springreiten Mannschaft: ausgeschieden
  • Fabio Mangilli
    Vielseitigkeit: 8. Platz
    Vielseitigkeit Mannschaft: ausgeschieden

  RingenBearbeiten

  • Francesco Suppo
    Bantamgewicht, griechisch-römisch: in der 2. Runde ausgeschieden
  • Giacomo Gesino
    Leichtgewicht, griechisch-römisch: in der 3. Runde ausgeschieden
  • Luigi Rigamonti
    Weltergewicht, griechisch-römisch: in der 3. Runde ausgeschieden
  • Umberto Silvestri
    Halbschwergewicht, griechisch-römisch: in der 2. Runde ausgeschieden
  • Marco Gavelli
    Federgewicht, Freistil: in der 3. Runde ausgeschieden
  • Oscar Verona
    Halbschwergewicht, Freistil: in der 3. Runde ausgeschieden

  RudernBearbeiten

  • Pietro Sessa
    Achter mit Steuermann: im Halbfinale ausgeschieden
  • Ezio Acchini
    Achter mit Steuermann: im Halbfinale ausgeschieden

  SchießenBearbeiten

  SegelnBearbeiten

  TurnenBearbeiten

Männer
  • Guido Figone
    Einzelmehrkampf: 9. Platz
    Boden: 16. Platz
    Pferdsprung: 18. Platz
    Barren: 13. Platz
    Reck: 15. Platz
    Ringe: 39. Platz
    Seitpferd: 5. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 5. Platz
  • Luigi Zanetti
    Einzelmehrkampf: 26. Platz
    Boden: 10. Platz
    Pferdsprung: 73. Platz
    Barren: 26. Platz
    Reck: 25. Platz
    Ringe: 62. Platz
    Seitpferd: 4. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 5. Platz
  • Savino Guglielmetti
    Einzelmehrkampf: 32. Platz
    Boden: 76. Platz
    Pferdsprung: 55. Platz
    Barren: 11. Platz
    Reck: 27. Platz
    Ringe: 40. Platz
    Seitpferd: 19. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 5. Platz
  • Domenico Grosso
    Einzelmehrkampf: 40. Platz
    Boden: 59. Platz
    Pferdsprung: 44. Platz
    Barren: 49. Platz
    Reck: 33. Platz
    Ringe: 60. Platz
    Seitpferd: 22. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 5. Platz
  • Quinto Vadi
    Einzelmehrkampf: 42. Platz
    Boden: 65. Platz
    Pferdsprung: 60. Platz
    Barren: 44. Platz
    Reck: 33. Platz
    Ringe: 57. Platz
    Seitpferd: 13. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 5. Platz
  • Danilo Fioravanti
    Einzelmehrkampf: 51. Platz
    Boden: 34. Platz
    Pferdsprung: 79. Platz
    Barren: 39. Platz
    Reck: 33. Platz
    Ringe: 67. Platz
    Seitpferd: 52. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 5. Platz
  • Ettore Perego
    Einzelmehrkampf: 57. Platz
    Boden: 54. Platz
    Pferdsprung: 56. Platz
    Barren: 71. Platz
    Reck: 49. Platz
    Ringe: 101. Platz
    Seitpferd: 12. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 5. Platz
  • Egidio Armelloni
    Einzelmehrkampf: 72. Platz
    Boden: 75. Platz
    Pferdsprung: 110. Platz
    Barren: 52. Platz
    Reck: 53. Platz
    Ringe: 72. Platz
    Seitpferd: 38. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 5. Platz
Frauen

  WasserballBearbeiten

WeblinksBearbeiten