Hauptmenü öffnen

Olympische Sommerspiele 1984/Teilnehmer (Italien)

Olympiamannschaft von Italien bei den Olympischen Sommerspielen 1984

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BasketballBearbeiten

Männer

  • 5. Platz

  BogenschießenBearbeiten

Männer

Frauen

  BoxenBearbeiten

Männer

  FechtenBearbeiten

Männer

Frauen

  FußballBearbeiten

Männer

  • 4. Platz

  GewichthebenBearbeiten

Männer

  JudoBearbeiten

Männer

  KanuBearbeiten

Männer

  • Daniele Scarpa
    Kajak.Einer, 500 Meter: 6. Platz
    Kajak-Zweier, 500 Meter: 4. Platz
    Kajak-Zweier, 1000 Meter: 6. Platz
  • Francesco Uberti
    Kajak-Zweier, 500 Meter: 4. Platz
    Kajak-Zweier, 1000 Meter: 6. Platz

  LeichtathletikBearbeiten

Männer

  • Pietro Mennea
    200 Meter: 7. Platz
    4 × 100 Meter: 4. Platz
    4 × 400 Meter: 5. Platz
  • Donato Sabia
    800 Meter: 5. Platz
    4 × 400 Meter: 5. Platz (nicht im Finale eingesetzt)
  • Stefano Tilli
    100 Meter: Halbfinale
    200 Metetr: Halbfinale
    4 × 100 Meter: 4. Platz
  • Antonio Ullo
    100 Meter: Viertelfinale
    4 × 100 Meter: 4. Platz
  • Mauro Zuliani
    4 × 400 Meter: 5. Platz (nur im Vorlauf eingesetzt)

Frauen

  • Giuseppina Cirulli
    400 Meter Hürden: Halbfinale
    4 × 400 Meter: 6. Platz (nur im Vorlauf eingesetzt)
  • Erica Rossi
    400 Meter: Vorläufe
    4 × 400 Meter: 6. Platz

  Moderner FünfkampfBearbeiten

Männer

  RadsportBearbeiten

Männer

  • Maurizio Colombo
    4000 Meter Einerverfolgung: 19. Platz in der Qualifikation
    4000 Meter Mannschaftsverfolgung: 4. Platz

Frauen

  ReitenBearbeiten

  • Bartolo Ambrosione
    Vielseitigkeitsreiten, Einzel: 30. Platz
    Vielseitigkeitsreiten, Mannschaft: 7. Platz
  • Mauro Checcoli
    Vielseitigkeitsreiten, Einzel: 8. Platz
    Vielseitigkeitsreiten, Mannschaft: 7. Platz
  • Giorgio Nuti
    Springen, Einzel: 20. Platz
    Springen, Mannschaft: 8. Platz
  • Bruno Scolari
    Springen, Einzel: 22. Platz
    Springen, Mannschaft: 8. Platz
  • Marina Sciocchetti
    Vielseitigkeitsreiten, Einzel: 7. Platz
    Vielseitigkeitsreiten, Mannschaft: 7. Platz
  • Geremia Toia
    Vielseitigkeitsreiten, Einzel: DNF
    Vielseitigkeitsreiten, Mannschaft: 7. Platz

  Rhythmische SportgymnastikBearbeiten

Frauen

  RingenBearbeiten

Männer

  RudernBearbeiten

Männer

Frauen

  SchießenBearbeiten

Männer

Offene Klasse

Frauen

  SchwimmenBearbeiten

Männer

  • Marco Colombo
    100 Meter Freistil: 26. Platz
    4 × 100 Meter Freistil: 8. Platz
    4 × 200 Meter Freistil: disqualifiziert
  • Paolo Falchini
    100 Meter Rücken: 18. Platz
    200 Meter Freistil: 9. Platz
    4 × 100 Meter Lagen: disqualifiziert
  • Stefano Grandi
    400 Meter Freistil: 12. Platz
    1500 Meter Freistil: 6. Platz
  • Marcello Guarducci
    4 × 100 Meter Freistil: 8. Platz
    4 × 200 Meter Freistil: disqualifiziert
    4 × 100 Meter Lagen: disqualifiziert
  • Gianni Minervini
    100 Meter Brust: 9. Platz
    4 × 100 Meter Lagen: disqualifiziert
  • Fabrizio Rampazzo
    100 Meter Freistil: 12. Platz
    4 × 100 Meter Freistil: 8. Platz
    4 × 200 Meter Freistil: disqualifiziert
    100 Meter Schmetterling: 18. Platz
    4 × 100 Meter Lagen: disqualifiziert
  • Paolo Revelli
    200 Meter Freistil: 22. Platz
    200 Meter Schmetterling: 14. Platz
  • Marco Dell'Uomo
    200 Meter: 7. Platz
    400 Meter Freistil: 7. Platz
    4 × 200 Meter Freistil: disqualifiziert

Frauen

  • Manuela Carosi
    100 Meter Rücken: 10. Platz
    200 Meter Rücken: 23. Platz
    4 × 100 Meter Lagen: 5. Platz
  • Grazia Colombo
    100 Meter Freistil: 24. Platz
    4 × 100 Meter Freistil: 9. Platz
  • Roberta Lanzarotti
    100 Meter Schmetterling: 19. Platz
    200 Meter Schmetterling: 10. Platz
    4 × 100 Meter Lagen: 5. Platz
  • Carla Lasi
    200 Meter Freistil: 17. Platz
    400 Meter Freistil: 12. Platz
    800 Meter Freistil: 5. Platz
  • Monica Olmi
    400 Meter Freistil: 13. Platz
    800 Meter Freistil: 7. Platz
    4 × 100 Meter Freistil: 9. Platz
    200 Meter Schmetterling: 13. Platz
  • Silvia Persi
    100 Meter Freistil: 10. Platz
    200 Meter Freistil: 9. Platz
    4 × 100 Meter Freistil: 9. Platz
    4 × 100 Meter Lagen: 5. Platz
  • Manuela Dalla Valle
    4 × 100 Meter Freistil: 9. Platz
    100 Meter Brust: disqualifiziert
    200 Meter Brust: 9. Platz
    200 Meter Lagen: 6. Platz
    4 × 100 Meter Lagen: 5. Platz

  SegelnBearbeiten

  SynchronschwimmenBearbeiten

Frauen

  TurnenBearbeiten

Männer

  • Vittorio Allievi
    Einzelmehrkampf: 26. Platz
    Boden: 53. Platz in der Qualifikation
    Pferd: 32. Platz in der Qualifikation
    Barren: 58. Platz in der Qualifikation
    Reck: 61. Platz in der Qualifikation
    Ringe: 46. Platz in der Qualifikation
    Seitpferd: 24. Platz in der Qualifikation
  • Rocco Amboni
    Einzelmehrkampf: 30. Platz
    Boden: 36. Platz in der Qualifikation
    Pferd: 40. Platz in der Qualifikation
    Barren: 69. Platz in der Qualifikation
    Reck: 58. Platz in der Qualifikation
    Ringe: 25. Platz in der Qualifikation
    Seitpferd: 51. Platz in der Qualifikation
  • Diego Lazzarich
    Einzelmehrkampf: 32. Platz
    Boden: 36. Platz in der Qualifikation
    Pferd: 40. Platz in der Qualifikation
    Barren: 65. Platz in der Qualifikation
    Reck: 30. Platz in der Qualifikation
    Ringe: 25. Platz in der Qualifikation
    Seitpferd: 62. Platz in der Qualifikation

Frauen

  • Laura Bortolaso
    Einzelmehrkampf: 20. Platz
    Boden: 51. Platz in der Qualifikation
    Pferd: 40. Platz in der Qualifikation
    Stufenbarren: 21. Platz in der Qualifikation
    Schwebebalken: 38. Platz in der Qualifikation

  VolleyballBearbeiten

Männer

  WasserballBearbeiten

Männer

  • 7. Platz

  WasserspringenBearbeiten

Männer

WeblinksBearbeiten

AnmerkungenBearbeiten

  1. Paola Grizzetti wurde nach dem Vorlauf durch Antonella Corazza ersetzt.