Hauptmenü öffnen

Olympische Sommerspiele 1984/Wasserball

Wettbewerb bei den Olympischen Sommerspielen 1984
Olympische Ringe
Wasserball

Bei den XXIII. Olympischen Sommerspielen 1984 in Los Angeles fand ein Wasserballturnier für Männer statt. Austragungsort war der Raleigh Runnels Memorial Pool auf dem Gelände der Pepperdine University in Malibu.

Inhaltsverzeichnis

TurnierBearbeiten

Direkt für das olympische Turnier qualifiziert waren neben dem Gastgeber (USA) die ersten fünf Teams der Weltmeisterschaft 1982 (Sowjetunion, Ungarn, BR Deutschland, Niederlande, Kuba). Die Sowjetunion war zugleich Olympiasieger 1980 und amtierender Weltmeister, weshalb Jugoslawien als WM-Siebter nachrückte. Die übrigen fünf Startplätze wurden vom 13. bis 22. April 1984 bei einem Turnier in Rom ermittelt; dabei setzten sich Italien, Spanien, Australien, Griechenland und China durch. Nachdem die Sowjetunion, Ungarn und Kuba den Boykott der Olympischen Spiele 1984 beschlossen hatten, rückten die Nächstplatzierten die Qualifikationsturniers nach (Kanada, Brasilien, Japan).

Die zwei besten Teams der drei Vierergruppen der Vorrunde spielten anschließend in der Finalrunde um die Plätze 1 bis 6, die dritt- und viertklassierten Teams um die Plätze 7 bis 12 (direkte Begegnungen in der Vorrunde zählten ebenfalls für das Endergebnis).

MedaillengewinnerBearbeiten

Platz Land Spieler
1 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  YUG Dragan Andrić, Milivoj Bebić, Perica Bukić, Veselin Ðuho, Milorad Krivokapić, Deni Lušić, Igor Milanović, Tomislav Paškvalin, Zoran Petrović, Andrija Popović, Zoran Roje, Goran Sukno, Božo Vuletić
Trainer: Ratko Rudić
2 Vereinigte Staaten  USA Douglas Burke, Jody Campbell, Peter Campbell, Christopher Dorst, Gary Figueroa, Andrew McDonald, Kevin Robertson, Terry Schroeder, Timothy Shaw, John Siman, Jon Svendsen, Joseph Vargas, Craig Wilson
3 Deutschland BR  FRG Armando Fernández, Roland Freund, Rainer Hoppe, Thomas Huber, Thomas Loebb, Werner Obschernikat, Rainer Osselmann, Frank Otto, Peter Röhle, Jürgen Schröder, Hagen Stamm, Dirk Theismann
Trainer: Nico Firoiu

VorrundeBearbeiten

Gruppe A

Platz Team Siege Unent. Ndlg. Tore Diff. Punkte
1. Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 3 0 0 34:16 + 18 6
2. Niederlande  Niederlande 2 0 1 25:26 - 1 4
3. China Volksrepublik  Volksrepublik China 1 0 2 21:27 - 6 2
4. Kanada  Kanada 0 0 3 18:29 - 11 0
1. August 08:30 Kanada Jugoslawien 4:13 (1:3, 3:3, 0:2, 0:5)
08:30 China Niederlande 8:10 (3:2, 2:2, 1:2, 2:4)
2. August 19:30 China Jugoslawien 7:12 (0:3, 2:3, 4:3, 1:3)
19:30 Niederlande Kanada 10:9 (3:5, 3:1, 1:2, 3:1)
3. August 13:30 China Kanada 6:5 (2:0, 1:2, 1:2, 2:1)
13:30 Niederlande Jugoslawien 5:9 (1:4, 1:2, 2:1, 1:2)

Gruppe B

Platz Team Siege Unent. Ndlg. Tore Diff. Punkte
1. Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 3 0 0 32:17 + 15 6
2. Spanien  Spanien 2 0 1 39:31 + 8 4
3. Griechenland  Griechenland 0 1 2 23:33 - 10 1
4. Brasilien 1968  Brasilien 0 1 2 25:38 - 13 1
1. August 13:30 Brasilien Spanien 12:19 (3:7, 3:3, 3:4, 3:5)
13:30 USA Griechenland 12:5 (2:0, 2:1, 5:2, 3:2)
2. August 08:30 Griechenland Spanien 9:12 (1:1, 2:4, 4:3, 2:4)
08:30 USA Brasilien 10:4 (1:1, 1:1, 4:2, 4:0)
3. August 19:30 Griechenland Brasilien 9:9 (4:2, 2:3, 0:1, 3:3)
19:30 USA Spanien 10:8 (1:1, 3:2, 4:2, 2:3)

Gruppe C

Platz Team Siege Unent. Ndlg. Tore Diff. Punkte
1. Deutschland BR  BR Deutschland 3 0 0 35:18 + 17 6
2. Australien  Australien 1 1 1 27:20 + 7 3
3. Italien  Italien 1 1 1 27:23 + 4 3
4. Japan  Japan 0 0 3 15:43 - 28 1
1. August 19:30 Japan Italien 5:15 (1:4, 0:5, 3:2, 1:4)
19:30 Australien BR Deutschland 6:10 (0:3, 1:2, 3:2, 2:3)
2. August 13:30 Australien Italien 8:8 (2:3, 2:2, 2:3, 2:0)
13:30 Japan BR Deutschland 8:15 (2:7, 2:4, 2:1, 2:3)
3. August 08:30 Japan Australien 2:15 (0:3, 0:4, 2:3, 0:5)
08:30 Italien BR Deutschland 4:10 (0:3, 2:2, 1:2, 1:3)

FinalrundeBearbeiten

Gruppe D

Platz Team Siege Unent. Ndlg. Tore Diff. Punkte
1. Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 4 1 0 47:33 + 14 9
2. Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 4 1 0 43:34 + 9 9
3. Deutschland BR  BR Deutschland 2 1 2 49:34 + 15 5
4. Spanien  Spanien 1 2 2 42:46 - 4 4
5. Australien  Australien 1 1 3 37:48 - 11 3
6. Niederlande  Niederlande 0 0 5 25:48 - 23 0
6. August 08:30 Jugoslawien Australien 9:6 (3:1, 0:2, 3:2, 3:1)
13:30 USA Niederlande 8:7 (2:2, 3:2, 3:2, 0:1)
19:30 Spanien BR Deutschland 8:8 (2:1, 2:2, 1:4, 3:1)
7. August 08:30 Australien USA 7:12 (2:3, 1:4, 1:1, 3:4)
13:30 Jugoslawien BR Deutschland 10:9 (3:4, 3:1, 3:1, 1:3)
19:30 Spanien Niederlande 8:4 (2:1, 2:1, 2:2, 2:0)
9. August 08:30 USA BR Deutschland 8:7 (1:1, 1:2, 4:2, 2:2)
08:30 Australien Niederlande 8:7 (2:1, 2:3, 1:1, 3:2)
19:30 Spanien Jugoslawien 8:14 (4:3, 0:3, 4:5, 0:3)
10. August 08:30 BR Deutschland Niederlande 15:2 (5:1, 4:0, 2:1, 4:0)
13:30 Australien Spanien 10:10 (3:3, 3:2, 1:2, 3:3)
19:30 USA Jugoslawien 5:5 (1:1, 2:1, 2:1, 0:2)

Gruppe E

Platz Team Siege Unent. Ndlg. Tore Diff. Punkte
07. Italien  Italien 4 1 0 63:14 + 49 9
08. Griechenland  Griechenland 3 2 0 52:41 + 11 8
09. China Volksrepublik  Volksrepublik China 3 0 2 44:39 + 5 6
10. Kanada  Kanada 1 1 3 40:48 - 8 3
11. Japan  Japan 1 0 4 30:55 - 25 2
12. Brasilien 1968  Brasilien 0 2 3 40:52 - 12 2
6. August 08:30 China Japan 10:4 (3:1, 3:2, 3:0, 1:1)
13:30 Kanada Griechenland 8:11 (2:3, 2:3, 1:2, 3:3)
19:30 Brasilien Italien 4:13 (1:2, 2:4, 0:2, 1:5)
7. August 08:30 Japan Griechenland 7:14 (1:4, 2:4, 1:2, 3:4)
13:30 China Italien 8:11 (3:3, 2:5, 1:1, 2:2)
19:30 Kanada Brasilien 10:10 (2:1, 2:2, 4:5, 2:2)
9. August 08:30 China Brasilien 11:9 (2:1, 4:3, 3:2, 2:3)
08:30 Japan Kanada 5:8 (1:3, 1:1, 2:1, 1:3)
19:30 Griechenland Italien 8:8 (1:2, 3:2, 3:2, 1:2)
10. August 08:30 Japan Brasilien 9:8 (1:1, 4:0, 3:2, 1:5)
13:30 Italien Kanada 16:9 (4:0, 3:1, 3:3, 6:5)
19:30 Griechenland China 10:9 (2:3, 4:3, 1:2, 3:1)

QuelleBearbeiten

  • Volker Kluge: Olympische Sommerspiele. Die Chronik III. Mexiko-Stadt 1968 – Los Angeles 1984. Sportverlag Berlin, Berlin 2000, ISBN 3-328-00741-5, S. 1011–1013.