Olympische Sommerspiele 1924/Teilnehmer (Italien)

Olympiamannschaft von Italien bei den Olympischen Sommerspielen 1924

ITA
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
8 3 5

Italien nahm an den Olympischen Sommerspielen 1924 in Paris mit einer Delegation von 200 Athleten (196 Männer und 4 Frauen) an 93 Wettkämpfen in 18 Wettbewerben teil.

Die italienischen Sportler gewannen acht Gold-, drei Silber- und fünf Bronzemedaillen. Olympiasieger wurden die Gewichtheber Pierino Gabetti im Federgewicht, Carlo Galimberti im Mittelgewicht und Giuseppe Tonani im Schwergewicht, der Leichtathlet Ugo Frigerio im 10-km-Gehen, die Radsportler Angelo De Martini, Alfredo Dinale, Aurelio Menegazzi und Francesco Zucchetti in der Bahn Mannschaftsverfolgung, die Fechter Renato Anselmi, Guido Balzarini, Marcello Bertinetti, Bino Bini, Vincenzo Cuccia, Oreste Moricca, Oreste Puliti und Giulio Sarrocchi im Mannschaftswettkampf mit dem Säbel, der Turner Francesco Martino an den Ringen sowie die Turnriege der Männer im Mannschaftsmehrkampf. Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war Ugo Frigerio.

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BoxenBearbeiten

  FechtenBearbeiten

  • Oreste Puliti
    Säbel: disqualifiziert
    Florett Mannschaft: 4. Platz
    Säbel Mannschaft: Gold
  • Bino Bini
    Säbel: im Finale nicht angetreten
    Säbel Mannschaft: Gold

  FußballBearbeiten

  GewichthebenBearbeiten

KunstwettbewerbeBearbeiten

  LeichtathletikBearbeiten

  • Giovanni Frangipane
    100 m: im Halbfinale ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Staffel: im Halbfinale ausgeschieden
  • Ernesto Bonacina
    100 m: im Viertelfinale ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Staffel: im Halbfinale ausgeschieden
  • Enrico Torre
    100 m: im Viertelfinale ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Staffel: im Halbfinale ausgeschieden
  • Pietro Pastorino
    200 m: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Staffel: im Halbfinale ausgeschieden
  • Luigi Facelli
    400 m: im Viertelfinale ausgeschieden
    400 m Hürden: im Halbfinale ausgeschieden
    4-mal-400-Meter-Staffel: 6. Platz
  • Alfredo Gargiullo
    400 m: im Viertelfinale ausgeschieden
    4-mal-400-Meter-Staffel: 6. Platz
  • Ennio Maffiolini
    400 m: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-400-Meter-Staffel: 6. Platz
  • Ferruccio Bruni
    800 m: im Vorlauf ausgeschieden
    1500 m: im Vorlauf ausgeschieden
    3000 m Mannschaft: im Vorlauf ausgeschieden
  • Angelo Davoli
    1500 m: im Vorlauf ausgeschieden
    3000 m Mannschaft: im Vorlauf ausgeschieden
  • Giovanni Garaventa
    1500 m: im Vorlauf ausgeschieden
    3000 m Mannschaft: im Vorlauf ausgeschieden
  • Carlo Speroni
    10.000 m: Rennen nicht beendet
    Querfeldeinlauf Einzel: Rennen nicht beendet
    Querfeldeinlauf Mannschaft: Rennen nicht beendet
  • Ernesto Ambrosini
    3000 m Hindernis: im Vorlauf ausgeschieden
    3000 m Mannschaft: im Vorlauf ausgeschieden
  • Carlo Martinenghi
    Querfeldeinlauf Einzel: 7. Platz
    Querfeldeinlauf Mannschaft: Rennen nicht beendet

  Moderner FünfkampfBearbeiten

  RadsportBearbeiten

  • Antonio Negrini
    Straßenrennen: 15. Platz
    Straße Mannschaftswertung: 5. Platz
  • Nello Ciaccheri
    Straßenrennen: 18. Platz
    Straße Mannschaftswertung: 5. Platz
  • Luigi Magnotti
    Straßenrennen: 20. Platz
    Straße Mannschaftswertung: 5. Platz

  ReitenBearbeiten

  • Tommaso Lequio di Assaba
    Springreiten: Silber
    Vielseitigkeit: ausgeschieden
    Springreiten Mannschaft: 5. Platz
    Vielseitigkeit Mannschaft: Bronze
  • Leone Valle
    Springreiten: 15. Platz
    Springreiten Mannschaft: 5. Platz
  • Alessandro Alvisi
    Springreiten: 26. Platz
    Vielseitigkeit: 12. Platz
    Springreiten Mannschaft: 5. Platz
    Vielseitigkeit Mannschaft: Bronze
  • Emanuele Beraudo
    Springreiten: ausgeschieden
    Vielseitigkeit: 17. Platz
    Springreiten Mannschaft: 5. Platz
    Vielseitigkeit Mannschaft: Bronze

  RingenBearbeiten

  • Giovanni Gozzi
    Bantamgewicht, griechisch-römisch: in der 3. Runde ausgeschieden
  • Carlo Ponte
    Bantamgewicht, griechisch-römisch: in der 2. Runde ausgeschieden
  • Enrico Porro
    Federgewicht, griechisch-römisch: in der 2. Runde ausgeschieden
  • Gerolamo Quaglia
    Federgewicht, griechisch-römisch: in der 2. Runde ausgeschieden
  • Walter Ranghieri
    Leichtgewicht, griechisch-römisch: in der 3. Runde ausgeschieden
  • Andrea Gargano
    Mittelgewicht, griechisch-römisch: in der 2. Runde ausgeschieden
  • Dante Ceccatelli
    Halbschwergewicht, griechisch-römisch: in der 2. Runde ausgeschieden
  • Bruto Testoni
    Halbschwergewicht, griechisch-römisch: in der 2. Runde ausgeschieden
  • Mario Giuria
    Schwergewicht, griechisch-römisch: in der 2. Runde ausgeschieden
  • Aleardo Donati
    Schwergewicht, griechisch-römisch: in der 2. Runde ausgeschieden
  • Enrico Bonassin
    Mittelgewicht, Freistil: im Halbfinale zur Bronzemedaille ausgeschieden

  RudernBearbeiten

  SchießenBearbeiten

  • Giuseppe Laveni
    Freies Gewehr 600 m: 10. Platz
    Freies Gewehr Mannschaft: 10. Platz
    Kleinkaliber liegend 50 m: 61. Platz
  • Ricardo Ticchi
    Freies Gewehr 600 m: 51. Platz
    Freies Gewehr Mannschaft: 10. Platz
    Kleinkaliber liegend 50 m: 51. Platz
  • Sem De Ranieri
    Freies Gewehr 600 m: 65. Platz
    Freies Gewehr Mannschaft: 10. Platz
  • Camillo Isnardi
    Freies Gewehr Mannschaft: 10. Platz
    Kleinkaliber liegend 50 m: 40. Platz
  • Nicola Rebisso
    Trap: Wettkampf nicht beendet
    Trap Mannschaft: 9. Platz
  • Giacomo Rossi
    Trap: Wettkampf nicht beendet
    Trap Mannschaft: 9. Platz

  SchwimmenBearbeiten

Männer
  • Renato Bacigalupo
    1500 m Freistil: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-200-Meter-Freistil-Staffel: im Halbfinale ausgeschieden
  • Emilio Polli
    4-mal-200-Meter-Freistil-Staffel: im Halbfinale ausgeschieden

  SegelnBearbeiten

  TennisBearbeiten

Männer
  • Umberto De Morpurgo
    Einzel: Bronze
    Doppel: im Achtelfinale ausgeschieden
    Mixed: im Achtelfinale ausgeschieden
  • Clemente Serventi
    Einzel: in der 1. Runde ausgeschieden
    Doppel: im Achtelfinale ausgeschieden
Frauen
  • Giulia Perelli
    Einzel: in der 2. Runde ausgeschieden
    Doppel: im Viertelfinale ausgeschieden
    Mixed: im Achtelfinale ausgeschieden
  • Paola Bologna
    Einzel: in der 2. Runde ausgeschieden
    Doppel: im Viertelfinale ausgeschieden

  TurnenBearbeiten

Männer
  • Ferdinando Mandrini
    Einzelmehrkampf: 4. Platz
    Pferdsprung: 7. Platz
    Barren: 24. Platz
    Reck: 14. Platz
    Ringe: 8. Platz
    Seitpferd: 30. Platz
    Tauhangeln: 18. Platz
    Seitpferdsprung: 21. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Gold
  • Mario Lertora
    Einzelmehrkampf: 10. Platz
    Pferdsprung: 34. Platz
    Barren: 5. Platz
    Reck: 12. Platz
    Ringe: 15. Platz
    Seitpferd: 29. Platz
    Tauhangeln: 10. Platz
    Seitpferdsprung: 32. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Gold
  • Vittorio Lucchetti
    Einzelmehrkampf: 12. Platz
    Pferdsprung: 45. Platz
    Barren: 22. Platz
    Reck: 20. Platz
    Ringe: 9. Platz
    Seitpferd: 19. Platz
    Tauhangeln: 18. Platz
    Seitpferdsprung: 28. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Gold
  • Francesco Martino
    Einzelmehrkampf: 16. Platz
    Pferdsprung: 57. Platz
    Barren: 15. Platz
    Reck: 11. Platz
    Ringe: Gold
    Seitpferd: 28. Platz
    Tauhangeln: 13. Platz
    Seitpferdsprung: 44. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Gold
  • Luigi Cambiaso
    Einzelmehrkampf: 17. Platz
    Pferdsprung: 14. Platz
    Barren: 14. Platz
    Reck: 21. Platz
    Ringe: 17. Platz
    Seitpferd: 44. Platz
    Tauhangeln: 18. Platz
    Seitpferdsprung: 30. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Gold
  • Giuseppe Paris
    Einzelmehrkampf: 18. Platz
    Pferdsprung: 41. Platz
    Barren: 16. Platz
    Reck: 27. Platz
    Ringe: 18. Platz
    Seitpferd: 5. Platz
    Tauhangeln: 24. Platz
    Seitpferdsprung: 36. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Gold
  • Luigi Maiocco
    Einzelmehrkampf: 33. Platz
    Pferdsprung: 21. Platz
    Barren: 47. Platz
    Reck: 40. Platz
    Ringe: 22. Platz
    Seitpferd: 20. Platz
    Tauhangeln: 39. Platz
    Seitpferdsprung: 50. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Gold
  • Giorgio Zampori
    Pferdsprung: 53. Platz
    Barren: Bronze
    Reck: 30. Platz
    Ringe: 16. Platz
    Seitpferd: 23. Platz
    Tauhangeln: 35. Platz
    Seitpferdsprung: 24. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Gold

  WasserballBearbeiten

  WasserspringenBearbeiten

Männer

WeblinksBearbeiten