Hauptmenü öffnen

EreignisseBearbeiten

Musikpreise und EhrungenBearbeiten

Amadeus Austrian Music AwardBearbeiten

Vollständige Liste der Preisträger

Brit AwardsBearbeiten

Liste der Preisträger

Grammy AwardsBearbeiten

Vollständige Liste der Preisträger

MTV Europe Music AwardsBearbeiten

Vollständige Liste der Preisträger

MTV Video Music AwardsBearbeiten

Vollständige Liste der Preisträger

Preis der deutschen SchallplattenkritikBearbeiten

Rock and Roll Hall of Fame-AufnahmenBearbeiten

Musikwettbewerbe und CastingshowsBearbeiten

Wettbewerbe

Castingshows

Weitere Musikpreise und AuszeichnungenBearbeiten

JahresbestenlistenBearbeiten

Süddeutsche ZeitungBearbeiten

Songs des Jahres

Gedenk- und JahrestageBearbeiten

  • 16. Mai: 100. Geburtstag von Liberace, US-amerikanischer Unterhaltungskünstler
  • 20. Juni: 200. Geburtstag von Jacques Offenbach, deutsch-französischer Komponist
  • 30. August: 100. Geburtstag von Wolfgang Wagner, langjähriger Leiter der Bayreuther Festspiele
  • 13. September: 200. Geburtstag von Clara Schumann, deutsche Komponistin

2019 VerstorbeneBearbeiten

Januar

 
Daniel Lüond, † 4. Januar
 
Georges Dimou, † 8. Januar
 
Theo Adam, † 10. Januar
 
Ingo Bischof, † 26. Januar
 
James Ingram (links), † 29. Januar

Februar

 
Izzy Young, † 4. Februar
 
Willy Lambregt, † 13. Februar
 
Peter Tork. † 21. Februar
 
Monsignore Pilz, † 23. Februar
  • 01. Februar: Jean Cébron, französischer Tänzer und Choreograph (91)
  • 01. Februar: Ayub Ogada, kenianischer Sänger und Komponist (63)
  • 02. Februar: Hans Schmidt, deutscher Musikwissenschaftler (88)
  • 03. Februar: Dezl, russischer Rapper (35)
  • 03. Februar: Kiyoshi Koyama, japanischer Journalist und Musikproduzent (82)
  • 04. Februar: Izzy Young, US-amerikanisch-schwedischer Musikmanager (90)
  • 04. Februar: Wjatscheslaw Owtschinnikow, russischer Komponist (82)
  • 07. Februar: Legarda, kolumbianischer Reggaeton-Sänger (29)
  • 08. Februar: Kurt Girk, österreichischer Volksmusiksänger (86)
  • 10. Februar: Juanjo Domínguez, argentinischer Gitarrist (67)
  • 10. Februar: Harald Goertz, österreichischer Musiker (94)
  • 12. Februar: André Francis, französischer Musikjournalist (93)
  • 12. Februar: Georg Jann, deutscher Orgelbauer (85)
  • 12. Februar: Frank Pullara, US-amerikanischer Jazz- und Unterhaltungsmusiker (81)
  • 13. Februar: Ozan Arif, türkischer Musikproduzent und Nationalist (69)
  • 13. Februar: Connie Jones, US-amerikanischer Jazzmusiker (84)
  • 13. Februar: Willy Lambregt, belgischer Sänger und Gitarrist (59)
  • 13. Februar: Marisa Solinas, italienische Schauspielerin und Sängerin (79)
  • 13. Februar: Hans Stadlmair, österreichischer Dirigent und Komponist (89)
  • 14. Februar: Joe Venuto , US-amerikanischer Perkussionist (89)
  • 15. Februar: Ida Heinrich, grönländische Opernsängerin (39)
  • 16. Februar: Jan Schroeder, deutscher Hornist (76)
  • 16. Februar: Otto Strobl, österreichischer Komponist, Dirigent und Organist (91)
  • 16. Februar: Willie Thomas, US-amerikanischer Jazztrompeter (88)
  • 17. Februar: Ethel Ennis, US-amerikanische Jazzsängerin (86)
  • 17. Februar: Alois Gillitzer, deutscher Volksmusiker (74)
  • 17. Februar: Šaban Šaulić, jugoslawischer bzw. serbischer Sänger (67)
  • 20. Februar: Chelo Alonso, kubanische Tänzerin und Schauspielerin (85)
  • 20. Februar: Dominick Argento, US-amerikanischer Komponist (91)
  • 20. Februar: Lewis Kahn, US-amerikanischer Musiker (72)
  • 20. Februar: Peter Rüchel, deutscher Musikjournalist (81)
  • 20. Februar: Ekkehard Wlaschiha, deutscher Opernsänger (80)
  • 21. Februar: Gus Backus, US-amerikanischer Schlagersänger (81)
  • 21. Februar: Peter Michael Braun, deutscher Komponist (82)
  • 21. Februar: Stanley Donen, US-amerikanischer Filmregisseur und Choreograph (94)
  • 21. Februar: Peter Tork, US-amerikanischer Musiker (77)
  • 21. Februar: Hilde Zadek, deutsch-österreichische Opernsängerin (101)
  • 23. Februar: Stan Applebaum, US-amerikanischer Komponist, Arrangeur und Orchesterleiter (96)
  • 23. Februar: Ira Gitler, US-amerikanischer Jazzkritiker, -Journalist und -Historiker (90)
  • 23. Februar: Thomas Hartmann, deutscher Tänzer und Choreograph (67)
  • 23. Februar: Dorothy Masuka, südafrikanische Jazzsängerin (83)
  • 23. Februar: Winfried Pilz, deutscher Geistlicher und Liedautor (78)
  • 24. Februar: Marcos Antonio Urbay Serafín, kubanischer Orchesterleiter und Trompeter (90)
  • 24. Februar: Mac Wiseman, US-amerikanischer Country- und Bluegrass-Musiker (93)
  • 25. Februar: Mark Hollis, britischer Musiker (64)
  • 25. Februar: Jim Miller, US-amerikanischer Jazzmusiker (65)
  • 26. Februar: Andy Anderson, britischer Schlagzeuger (68)
  • 26. Februar: Yizhak Sadai, israelischer Komponist und Musikpädagoge (83)
  • 28. Februar: Ed Bickert, kanadischer Jazzgitarrist (86)
  • 28. Februar: André Previn, deutsch-US-amerikanischer Pianist, Komponist und Dirigent (89)
  • 28. Februar: Gerd Seifert, deutscher Hornist (87)
  • 28. Februar: Janusz Skowron, polnischer Jazzpianist (61)

März

 
Keith Flint, † 4. März
 
Hal Blaine, † 11. März
 
Dick Dale, † 16. März
 
Scott Walker, † 22. März
 
Nipsey Hussle, † 31. März

April

 
Paul Raymond, † 13. April
 
Martin Böttcher, † 20. April
 
Dick Rivers, † 24. April

Mai 2019

 
Fritz Novotny, † 7. Mai
 
Wiglaf Droste, † 15. Mai

Juni

 
Dr. John, † 6. Juni
 
Elfriede Ott, † 12. Juni
 
Laura Almerich i Santacreu, † 14. Juni
 
Astrid North, † 25. Juni

Juli

 
Oss Kröher († 1. Juli) mit Zwillingsbruder († 2016)
 
Costa Cordalis († 2. Juli)
 
Inger Berggren, † 19. Juli
 
Hartmut Klug, † 24. Juli

August

 
Bob Wilber, † 4. August
 
David Berman, † 7. August
 
DJ Arafat, † 12. August
 
Larry Taylor, 19. August

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Neujahrskonzert 2019. In: Offizielle Website der Wiener Philharmoniker. Abgerufen am 4. Mai 2019.
  2. Jahrgang 2019. Preis der deutschen Schallplattenkritik, abgerufen am 16. Oktober 2019.