Hauptmenü öffnen

Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker 2019

79. Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker am 1. Jänner 2019
Christian Thielemann (2015)

Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker 2019 war das 79. Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker und fand am 1. Jänner 2019 im Wiener Musikverein statt. Am Dirigentenpult stand zum ersten Mal Christian Thielemann.

Inhaltsverzeichnis

BesonderheitenBearbeiten

Zuspieler waren unter anderem dem 150-Jahr-Jubiläum der Wiener Staatsoper gewidmet und sollten 150 Jahre Handelsbeziehungen zwischen Japan und Österreich würdigen.[1][2]

BallettBearbeiten

 
Wiener Staatsoper
 
Schloss Grafenegg

Die Balletteinlagen des Wiener Staatsballetts wurden im Sommer 2018 wie für das Konzert 2018 von Henning Kasten in Szene gesetzt. Drehort für den Walzer Künstlerleben von Johann Strauß (Sohn) war die Wiener Staatsoper, die Dreharbeiten zum Csárdás aus der Oper Ritter Pásmán fanden auf Schloss Grafenegg statt.

Getanzt wurde von Olga Esina und Jakob Feyferlik, Kiyoka Hashimoto und Masayu Kimoto, Alice Firenze und Davide Dato, Nikisha Fogo und Andrey Teterin, Eszter Lédan und Géraud Wielick sowie Sveva Gargiulo und Richard Szabó. Die Choreografie für die Tänze stammte erstmals von Andrey Kaydanovskiy, die Kostüme wurden erstmals von Arthur Arbesser entworfen.[1]

BlumenschmuckBearbeiten

Der Blumenschmuck stammte zum fünften Mal in Folge von den Wiener Stadtgärten. 30.000 Blüten von Rosen, Lilien, Orchideen und Nadelkissen waren für den Goldenen Saal vorgesehen. Bei den Blumen überwogen die Pastelltöne Hell- und Sonnengelb, Weiß, Creme, Pastellorange und Frischgrün.[3]

PublikumBearbeiten

Bundespräsident Alexander Van der Bellen und seine Frau Doris Schmidauer begleiteten den Präsidenten der Republik Finnland, Sauli Niinistö und dessen Frau Jenni Haukio zum Konzert.[4] Bundeskanzler Sebastian Kurz lud den Fraktionsvorsitzenden und Spitzenkandidaten der Europäischen Volkspartei (EVP) für die Europawahl 2019, Manfred Weber, zum Neujahrskonzert 2019 ein.

Kanzleramtsminister für EU, Kunst und Kultur Gernot Blümel lud den Direktor der Brüsseler Kulturinstitution Bozar, Paul Dujardin, ein. Außenministerin Karin Kneissl brachte die palästinensische Politikerin Hanan Ashrawi als ihren Gast zum Neujahrskonzert mit.[5] Weitere Gäste im Publikum waren unter anderem Wolfgang Sobotka mit dem schwedischen Parlamentspräsidenten Andreas Norlén, Alexander Wrabetz, Dominique Meyer, Walter Rothensteiner, Juan Diego Flórez, Rudolf Buchbinder, Clemens Hellsberg, Margit Fischer, Heinz Fischer und Ban Ki-moon.

ProgrammBearbeiten

Das Programm wurde am 14. November 2018 bekanntgegeben.[6][7] Sechs Werke wurden erstmals im Rahmen eines Neujahrskonzertes der Wiener Philharmoniker aufgeführt: der Schönfeld-Marsch von Carl Michael Ziehrer, der Eva-Walzer aus Ritter Pásmán und die Polka schnell Expreß von Johann Strauß (Sohn), die Polka francaise Die Tänzerin von Josef Strauß, die Polka française Opern-Soiree von Eduard Strauß und Josef Hellmesbergers Entr'acte Valse.[8]

1. TeilBearbeiten

2. TeilBearbeiten

  • Johann Strauß (Sohn): Ouvertüre zu Der Zigeunerbaron
  • Josef Strauß: Die Tänzerin, Polka francaise, op. 227
  • Johann Strauß (Sohn): Künstlerleben, Walzer, op. 316
  • Johann Strauß (Sohn): Die Bajadere, Polka schnell, op. 351
  • Eduard Strauß: Opern-Soiree, Polka française, op. 162
  • Johann Strauß (Sohn): Eva-Walzer aus Ritter Pásmán
  • Johann Strauß (Sohn): Csardas aus Ritter Pasman
  • Johann Strauß (Sohn): Egyptischer Marsch, op. 335
  • Josef Hellmesberger (Sohn): Entr'acte Valse
  • Johann Strauß (Sohn): Lob der Frauen, Polka mazur, op. 315
  • Josef Strauß: Sphärenklänge, Walzer, op. 235

ZugabenBearbeiten

Besetzung (Auswahl)Bearbeiten

PausenfilmBearbeiten

Der Pausenfilm zum Neujahrskonzert 2019 mit dem Titel Wiener Staatsoper 1869 – 2019 wurde von Felix Breisach gestaltet. Darin wurde an verschiedenen Schauplätzen in und um das 1869 von Franz Joseph I. eröffnete Gebäude von Ensembles der Wiener Philharmoniker und Ensemblemitglieder der Staatsoper musiziert, unter anderem von Camilla Nylund und Adrian Eröd mit einem Duett aus der Fledermaus und von Daniela Fally und Rafael Fingerlos als Papagena und Papageno. Im Ballettsaal wurde zu den Klängen von Raymonda von Alexander Glasunow getanzt.[1]

MusikBearbeiten

ÜbertragungBearbeiten

 
Länder, in denen das Neujahrskonzert vom 1. Jänner 2019 im Fernsehen ausgestrahlt wurde.

Für die 61. ORF-Übertragung war zum zweiten Mal Henning Kasten verantwortlich, zum Einsatz sollen vierzehn HD-Kameras kommen. Die Moderation für den ORF übernahm wie in den Vorjahren Barbara Rett.[1]

Die japanische Rundfunkgesellschaft NHK realisierte parallel zur ORF-Produktion eine eigene 8K-Aufzeichnung, die zu einem späteren Zeitpunkt auf einem kurz davor in Betrieb genommenen 8K-Testsender gezeigt werden soll.[9]

In einige Länder, in die das Neujahrskonzert in den Vorjahren übertragen wurde, wurde das Neujahrskonzert 2019 nicht übertragen, beispielsweise Australien, Indien, Neuseeland und Pakistan[11].

AufnahmenBearbeiten

Die Audio-Doppel-CD dieses Konzertes wurde am 7. Jänner 2019 veröffentlicht und zählt in Österreich zu den meistverkauften Alben des Jahres 2019. DVD und Blu Ray-Disc sollen am 25. Jänner 2019 erscheinen.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Neujahrskonzert 2019 live in ORF 2: Debüt für Stardirigent Christian Thielemann. OTS-Meldung vom 28. November 2018, abgerufen am 30. November 2018.
  2. Neujahrskonzert 2019 live in ORF 2: Debüt für Stardirigent Christian Thielemann. Abgerufen am 30. November 2018.
  3. Neujahrskonzert 2019: Blumenschmuck von den Wiener Stadtgärten. OTS-Meldung vom 28. Dezember 2018, abgerufen am 28. Dezember 2018.
  4. Presseöffentliche Termine von Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen in der Zeit vom 31. Dezember 2018 – 6. Jänner 2019. OTS-Meldung vom 28. Dezember 2018, abgerufen am 28. Dezember 2018.
  5. orf.at: Neujahrskonzert mit Thielemann und Novitäten. Artikel vom 28. Dezember 2018, abgerufen am 28. Dezember 2018.
  6. Kurier: Neujahrskonzert 2019 unter Thielemann: So wird das Programm. Artikel vom 14. November 2018, abgerufen am 15. November 2018.
  7. Wiener Philharmoniker: Programm 2019. Abgerufen am 15. November 2018.
  8. diepresse.com: Neujahrskonzert 2019 mit Thielemann und sechs Novitäten. Artikel vom 14. November 2018, abgerufen am 15. November 2018.
  9. Neujahrskonzert 2019: Henning Kasten ist „Herr der ORF-Kameras“. OTS-Meldung vom 19. Dezember 2018, abgerufen am 19. Dezember 2018.
  10. Facebook posting der Wiener Philharmoniker vom 29. Dezember 2018. Abgerufen am 2. Jänner 2019.
  11. Vgl. hierzu Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker 2017