Montrabé

französische Gemeinde

Montrabé (okzitanisch: Monrabe) ist eine südfranzösische Gemeinde mit 4089 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Haute-Garonne in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Toulouse und zum Kanton Toulouse-10. Die Einwohner heißen Montrabéen(ne)s.

Montrabé
Monrabe
Wappen von Montrabé
Montrabé (Frankreich)
Montrabé
Staat Frankreich
Region Okzitanien
Département (Nr.) Haute-Garonne (31)
Arrondissement Toulouse
Kanton Toulouse-10
Gemeindeverband Toulouse Métropole
Koordinaten 43° 39′ N, 1° 32′ OKoordinaten: 43° 39′ N, 1° 32′ O
Höhe 143–211 m
Fläche 5,32 km²
Einwohner 4.089 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 769 Einw./km²
Postleitzahl 31850
INSEE-Code
Website https://www.mairie-montrabe.fr/

François-Mitterrand-Platz

GeografieBearbeiten

Montrabé liegt als banlieue im Nordosten von Toulouse am Fluss Sausse und seinem Zufluss Seillonne. Umgeben wird Montrabé von den Nachbargemeinden Rouffiac-Tolosan im Norden, Beaupuy im Nordosten und Osten, Mondouzil im Südosten, Pin-Balma im Süden und Südosten, Balma im Süden und Südwesten, L’Union im Westen und Nordwesten sowie Saint-Jean im Nordwesten.

An der Nordgrenze der Gemeinde führt die Autoroute A68 entlang.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr Einwohner
1962 286
1968 353
1975 821
1982 1.740
1990 2.347
1999 3.201
2006 3.332
2011 3.700

SehenswürdigkeitenBearbeiten

PersönlichkeitenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Haute-Garonne. Flohic Editions, Band 2, Paris 2000, ISBN 2-84234-081-7, S. 1531–1534.

WeblinksBearbeiten

Commons: Montrabé – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien