Bellegarde-Sainte-Marie

französische Gemeinde

Bellegarde-Sainte-Marie ist eine französische Gemeinde mit 191 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Haute-Garonne in der Region Okzitanien (vor 2016 Midi-Pyrénées). Sie gehört zum Arrondissement Toulouse und zum Kanton Léguevin (bis 2015 Cadours). Die Einwohner werden Bellegardiens genannt.

Bellegarde-Sainte-Marie
Bellegarde-Sainte-Marie (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Okzitanien
Département (Nr.) Haute-Garonne (31)
Arrondissement Toulouse
Kanton Léguevin
Gemeindeverband Save Garonne et Coteaux de Cadours
Koordinaten 43° 40′ N, 1° 7′ OKoordinaten: 43° 40′ N, 1° 7′ O
Höhe 139–285 m
Fläche 11,81 km²
Einwohner 191 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 16 Einw./km²
Postleitzahl 31530
INSEE-Code

GeographieBearbeiten

Bellegarde-Sainte-Marie liegt etwa 31 Kilometer nordwestlich von Toulouse im Süden Frankreichs. Umgeben wird Bellegarde-Sainte-Marie von den Nachbargemeinden Vignaux im Norden und Nordwesten, Garac im Norden, Thil im Nordosten, La Castèra im Osten, Sainte-Livrade im Süden und Südosten, L’Isle-Jourdain im Süden, Monbrun im Westen sowie Encausse im Nordwesten.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013 2019
Einwohner 186 140 158 145 162 176 192 209 191
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Trappistenabtei Désert

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Haute-Garonne. Flohic Editions, Band 1, Paris 2000, ISBN 2-84234-081-7, S. 401–402.

WeblinksBearbeiten

Commons: Bellegarde-Sainte-Marie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien